info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MicroNova AG |

ManageEngine erweitert seine Lösungen für das Identity- und Access-Management

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Erweiterungen für Cloud Computing - Optimierter Self-Service - Echtzeit-Überwachung von Active Directory-Objekten


. - In einem Zug Accounts für Microsoft Active Directory und Google Apps erstellen - Details über Office 365-Lizenzen, Active Directory-Sicherheitsgruppen und Verteilergruppen abfragen - Unterstützter Self-Service, wenn umfassende Selbstbedienungsfunktionen...

Vierkirchen, 23.09.2014 - .

- In einem Zug Accounts für Microsoft Active Directory und Google Apps erstellen

- Details über Office 365-Lizenzen, Active Directory-Sicherheitsgruppen und Verteilergruppen abfragen

- Unterstützter Self-Service, wenn umfassende Selbstbedienungsfunktionen nicht möglich sind

- Integration der IT-Self-Service- und Helpdesk-Management-Lösungen

- Alarmmeldungen in Echtzeit bei Änderungen von Active Directory-Objekten

ManageEngine, ein führender Anbieter von Echtzeit-Tools zur Überwachung von IT-Umgebungen, hat für seine Produktlinie im Bereich Identity- und Access-Management (IAM) eine Reihe von Erweiterungen angekündigt. Sie sind auf Unternehmen zugeschnitten, die über eine Windows-IT-Infrastruktur verfügen und spezielle Anforderungen in den Bereichen Identity Management und IT-Sicherheit haben.

Im Folgenden ein Überblick über die Neuerungen in den Lösungen von ManageEngine:

Erweiterte Verwaltung von Hybrid-Cloud-Umgebungen

Die neuen Funktionen von ADManager Plus, der Management-Lösung für Microsoft Active Directory (AD), sind auf die Anforderungen von Unternehmen abgestimmt, die Active Directory in einer firmeninternen IT-Umgebung einsetzen und gleichzeitig Cloud-Anwendungen nutzen.

Automatische Bereitstellung von Google Apps

Wenn Administratoren mit ManageEngine ADManager Plus neue Active Directory-Accounts erstellen, werden nun automatisch die entsprechenden Google Apps-Benutzerkonten eingerichtet. Dies verhindert in IT-Umgebungen mit mehreren Verzeichnisdiensten Inkonsistenzen und Verzögerungen. Solche Probleme treten insbesondere auf, wenn solche Accounts separat eingerichtet und die Verzeichnisse nicht synchronisiert werden. Das automatisierte Verfahren ermöglicht es Unternehmen, Vorgänge auf sichere Weise an die Personalabteilung oder Mitarbeiter außerhalb der IT-Abteilung weiterzugeben, die im Rahmen von Einführungsprogrammen für neue Mitarbeiter ("Onboarding") anfallen.

Aussagekräftigere Office 365-Berichte

ADManager Plus unterstützt Administratoren dabei, Nutzer von Office 365 und entsprechende Lizenzen effizienter zu verwalten. Die Lösung stellt zu diesem Zweck Informationen bereit, die IT-Fachleuten bislang nur über PowerShell-Skripts zugänglich waren. ADManager Plus-Reports enthalten nun zusätzliche Daten, etwa die Zahl der verfügbaren Sicherheits- und Verteilungsgruppen, die Proxy-Adressen dieser Gruppen sowie den Zeitpunkt, an dem die letzte Synchronisierung von Verzeichnissen stattfand. Außerdem stellt ADManager Plus in einem einheitlichen Format Informationen über die Nutzung von Lizenzen bereit. Dadurch sind Administratoren jederzeit in der Lage, die Vergabe von Lizenzen und die Zuteilung von IT-Services effizient zu steuern.

Unterstützter Self-Service in Abstimmung mit firmenweiten Policies und Zielsetzungen des IT-Service-Managements (ITSM)

Ist eine schnelle Lösung von IT-Problemen gefordert und soll gleichzeitig die Helpdesk-Abteilung entlastet werden, fassen Unternehmen die Implementierung von Self-Service-Funktionen für End User ins Auge. Doch in vielen Fällen beschränken sich solche Ansätze darauf, dass Anwender ihre Passwörter verwalten und gegebenenfalls zurücksetzen können. Andere Aufgaben werden häufig nicht an den Nutzer delegiert, etwa Anfragen bezüglich des Updates von Verzeichnissen oder der Aufnahme in E-Mail-Gruppen. Dies hat oft organisatorische Gründe.

Einen Ausweg bieten Erweiterungen, die ManageEngine in ADSelfService Plus integriert hat. IT-Nutzer können damit eigenständig technische Probleme lösen. Die erweiterte Version der Self-Service-Lösung lässt sich mit der Business Workflow Engine von ADManager Plus kombinieren. Unternehmen, die beide Tools einsetzen, können dadurch Anwendern einen unterstützten ("Assisted") Self-Service anbieten - auch, wenn umfassende Selbstbedienungsfunktionen im Bereich Helpdesk nicht zur Verfügung stehen oder sich nicht mit den Policies des Unternehmens in Einklang bringen lassen. . In solchen Fällen kann ein Unternehmen Anfragen, die Anwender über ADSelfService Plus stellen, an einen Fachmann weiterleiten, der im Rahmen von ADManager Plus-Arbeitsprozessen die entsprechenden Genehmigungen erteilen darf. Eine solche Anfrage kann beispielsweise die Änderung einer Telefonnummer oder Adresse betreffen. Sobald der dazu berechtigte IT-Fachmann diese Modifikation freigegeben hat, wird sie automatisch ins Active Directory übernommen.

Integration von IT-Self-Service und Helpdesk-Management

ManageEngines ADSelfService Plus kann nun mit ServiceDesk Plus integriert werden, der ITIL-unterstützenden (IT Infrastructure Library) Service-Desk-Lösung von ManageEngine. Nutzer von ADSelfService Plus können somit auf ServiceDesk Plus zugreifen und Tickets bei Problemen erstellen, für deren Behebung kein Self-Service bereitsteht. Darüber hinaus haben ManageEngine und SpiceWorks eine Zusammenarbeit vereinbart. SpiceWorks ist Hersteller einer gleichnamigen Freeware für die Netzwerkverwaltung. Nutzern der kostenlosen Lösung stehen jetzt die Self-Service-Funktionen von ADSelfService für die Verwaltung von Passwörtern zur Verfügung.

Kontinuierliches Monitoring von Active Directory und Information über Änderungen in Echtzeit

Um neue Funktionen ergänzt hat ManageEngine zudem ADAudit Plus, eine Lösung für das Auditieren von Microsoft Active Directory und File-Servern. ADAudit Plus überwacht kontinuierlich das Active Directory und meldet Änderungen an Verzeichnissen. Zudem können AD-Administratoren die Lösung so konfigurieren, dass sie bei Identifizierung von Änderungen, die als potenziell schädlich eingestuft wurden, in Echtzeit entsprechende Warnmeldungen versendet. Diese E-Mails werden an einen zuvor festgelegten Empfängerkreis übermittelt.

Eine kontinuierliche Überwachung von Active-Directory-Objekten und eine umgehende Benachrichtigung, wenn daran Manipulationen vorgenommen wurden, ist für Administratoren in mehrfacher Hinsicht wichtig: Sie können Sicherheitsrisiken erkennen, und sie sind in der Lage, bereits im Vorfeld Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Auf diese Weise lässt sich der Sicherheitsstatus einer Active-Directory-Implementierung deutlich verbessern.

Über ManageEngine

ManageEngine entwickelt Echtzeit-Tools zur Überwachung von IT-Umgebungen. Mit Hilfe dieser IT-Management-Lösungen können Fachabteilungen die an sie gerichteten Anforderungen an Echtzeit-Services und Support effizient und effektiv erfüllen. Weltweit vertrauen mehr als 90.000 Organisationen - vom Start-up bis zum über lange Jahre etablierten Unternehmen - auf ManageEngine, um ihre IT-Infrastruktur optimal einsetzen zu können, vom Netzwerk über Server bis hin zu Desktops und Anwendungen. Über 60 Prozent der Fortune-500-Unternehmen setzen auf die ManageEngine-Produkte, und über 300.000 Administratoren nutzen die kostenlosen Produkte von ManageEngine. ManageEngine ist Teil der Zoho Corp. und verfügt weltweit über Niederlassungen, darunter in den Vereinigten Staaten von Amerika, Indien, Japan und China.

Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.manageengine.de, http://buzz.manageengine.com/ sowie im ManageEngine-Blog unter http://blogs.manageengine.com/. ManageEngine ist außerdem auf Facebook präsent unter http://www.facebook.com/ManageEngine sowie auf Twitter unter http://twitter.com/manageengine. Für Deutschland ist die MicroNova AG der exklusive Vertriebspartner für die ManageEngine-Lösungen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 853 Wörter, 7702 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MicroNova AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MicroNova AG lesen:

MicroNova AG | 22.10.2014

ManageEngine integriert Intel DCM für effizientes Energiemanagement in Rechenzentren

Vierkirchen bei München, 22.10.2014 - .- Präzise Ermittlung des PUE-Werts (Power Usage Efficiency) und der Data Center Infrastructure Efficiency (DCiE) von Rechenzentren- Bereitstellung von Energierichtlinien für Systeme im Data Center- Integratio...
MicroNova AG | 07.10.2014

it-sa 2014: ManageEngine bietet neue Lösung zum Schutz von Unternehmensdaten und IT-Ressourcen

Nürnberg, 07.10.2014 - .- Neuvorstellung: Network Defender Plus - Netzwerkbasierte Software für das Aufspüren von Anomalien identifiziert und beseitigt in Echtzeit Sicherheitsbedrohungen und alarmiert IT-Sicherheitsfachleute- Upgrade: Password Man...
MicroNova AG | 04.09.2014

Sechs Gründe für ein optimiertes Incident Management

Vierkirchen, 04.09.2014 - .- Leistungsstarkes Incident Management im Unternehmen etablieren- Problempunkte: Komplexe Prozesse und Einsatz untauglicher Werkzeuge wie Excel-Tabellen und E-Mails- Lösung: Incident Management mit Tools wie ServiceDesk Pl...