info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aladdin |

Aladdin wird Premier Vendor Partner der SAFE-BioPharma Association

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


eToken USB-Smartcard wird Unternehmen der Pharma- und Gesundheitsindustrie als Baustein der Authentisierungs-Lösungen von SAFE-BioPharma angeboten


München, 11. Mai 2006 – Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) hat von der SAFE-BioPharma Association den Status eines Premier Vendor Partners erhalten. Dieses schnell wachsende Branchenkonsortium kümmert sich um die Entwicklung und Verwaltung von SAFETM („Signatures and Authentication For Everyone“), einen Standard für digitale Identitäten gemäß den Anforderungen von Unternehmen der Pharmaindustrie und des Gesundheitswesens.

Aladdin stellt den Mitgliedern der SAFE-BioPharma Association seine bewährten USB-basierten eToken für die Zwei-Faktor-Authentisierung bereit und erschließt der gesamten Pharma- und Gesundheitsbranche so die Vorzüge leistungsstarker Identifikationsmittel und sicherer digitaler Berechtigungsnachweise. Die Zusammenarbeit mit dem angesehenen Konsortium bedeutet, dass künftig einige der größten Arzneimittelhersteller der USA die Aladdin eTokens nutzen, um den Zugriff auf ihre sensiblen Unternehmensdaten zu sichern. Dabei kommt diesen Anwendern zugute, dass die Aladdin-Lösung sowohl Windows- als auch Mac-Plattformen unterstützt.

„Der SAFE-Standard stellt hohe Anforderungen an die Hardware zum Erzeugen und Speichern digitaler Berechtigungsnachweise. Die eToken von Aladdin sind heute die Technologie der Wahl für alle Unternehmen, die diese Spezifikationen umsetzen wollen“, erläutert Dr. Peter Schill, Sales Manager Enterprise Security bei Aladdin Europe, und ergänzt: „Als Premier Vendor Partner von SAFE werden wir eine maßgebliche Rolle bei der Versorgung der Pharma- und Gesundheitsindustrie mit zuverlässigen Authentisierungs-Technologien auf Hardware-Basis spielen.“

Die SAFE-BioPharma Association
Mit SAFETM („Signatures and Authentication For Everyone“) hat die SAFE-BioPharma Association einen Standard für digitale Identitäten und Berechtigungsnachweise entwickelt, der auf die Belange der Pharmaindustrie und des Gesundheitswesens ausgerichtet ist und für dessen Verwaltung die Non-Profit-Organisation weiterhin zuständig ist. Auf diese Weise schafft das Konsortium die Grundlagen für einen reibungslosen Informationsfluss und eine hohe technische Integration zwischen Forschungseinrichtungen, Herstellern, Behörden, Kliniken und anderen Institutionen der beiden Zielbranchen. Denn der SAFE-Standard liefert ein sicheres, überprüfbares und gesetzeskonformes Instrument, um die Identität von Parteien zu prüfen, die an elektronischen Transaktionen zwischen Unternehmen und Geschäftspartnern oder Regulierungsbehörden beteiligt sind. Zu den Gründungsmitgliedern der Vereinigung gehören AstraZeneca, Bristol-Myers Squibb, GlaxoSmithKline, Johnson & Johnson, Merck, Pfizer, Procter & Gamble und Sanofi-Aventis. Weiterführende Informationen sind im Internet unter www.safe-biopharma.org erhältlich.

Aladdin eToken
eToken von Aladdin stellt Unternehmen eine kostengünstige Lösung für die User-Authentisierung sowie das Passwort-Management bereit. Kunden kommen in den Genuss erweiterter Security-Funktionen und eines missbrauchsicheren Datenzugriffs, einer verbesserten Passwort- und ID-Verwaltung sowie erhöhter Flexibilität, die aus der Mobilität digitaler Zertifikate und Anwenderschlüssel resultiert. Ausdruck der Technologieführerschaft von Aladdin sind zwei eToken-Patente für USB-Lösungen mit integrierter Smartcard und USB-Lösungen als portable Speicher für Berechtigungsnachweise.

Der portable eToken von Aladdin in der Größe eines Hausschlüssels ist denkbar einfach zu bedienen: Um sich missbrauchsicher an einem Computer zu authentisieren, benötigen Anwender neben ihrem eToken lediglich ein persönliches Passwort. Auf diese Weise lassen sich eine Vielzahl von Sicherheitsanwendungen flexibel umsetzen ― vom geschützten Netzwerk- und VPN-Zugriff über Web- und Single-Sign-On bis hin zur E-Mail-Verschlüsselung. Der eToken ist als USB-Device und klassische Smartcard verfügbar und wahlweise mit Transponder-Technologie für die berührungslose Identifikation mittels RFID (Radio Frequency Identification) sowie mit One-time-Password-Technologie ausgestattet.

Mit dem Token Management System (TMS) liefert Aladdin zudem das Rüstzeug, um Sicherheitstoken, Smartcards und ID-Badges auf unternehmensweiter Ebene einzurichten, bereitzustellen und zu warten. Darüber hinaus ermöglicht diese Software ein reibungsloses und höchst zuverlässiges Management von Security-Diensten, die PKI-Systeme und andere Lösungen kombinieren. Weiterführende Informationen sind im Internet unter http://www.Aladdin.de/eToken erhältlich.




Aladdin Knowledge Systems
Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems (Deutschland) GmbH zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Enterprise-Security und Software Digital Rights Management. Zu den von Aladdin entwickelten und vertriebenen Produkten und Komplettlösungen zählen:
·eToken™, eine „readerless“ USB-Smartcard für starke Zwei-Faktor Authentisierung, Passwort- und ID-Management, sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie eBusiness-Sicherheit.
·eSafe®, eine Palette integrierter Content-Security Lösungen zum Schutz von Netzwerken vor Viren, Malicious Code und unerwünschten Internet-Inhalten.
·HASP®, eine auf Hardware und Software basierte SW-DRM Produktpalette zum Schutz, zur Lizenzierung und zur Distribution von Software.
Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält zehn internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren.

Weitere Informationen unter: http://www.aladdin.de

Pressekontakt:

Aladdin Knowledge Systems (Deutschland) GmbH
Wolfram Dorfner/
Stefan Schwarz
Gabriele-Münter-Str. 1
82110 Germering
Tel.:+49/89/894 221-0
Fax:+49/89/894 221-40
Email:
Wolfram.Dorfner@aladdin.de
Stefan.Schwarz@aladdin.de


Harvard Public Relations
Alexandra Maiberger/
Petra Pflüger
Implerstr. 26
81371 München
Tel.:+49/89/532 957-0
Fax:+49/89/532 957-888
E-Mail:
a.maiberger@harvard.de
p.pflueger@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Saskia Misch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 601 Wörter, 5666 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aladdin lesen:

Aladdin | 09.03.2007

Aladdin erweitert seine eToken USB-Authentisierung um zahlreiche neue Lösungen

Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtko...
Aladdin | 08.03.2007

Aladdin stellt eSafe Web Threat Analyzer (WTA) für Kunden und Channel-Partner bereit

Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie au...
Aladdin | 19.02.2007

Aladdin-Studie: Webbasierte Sicherheitsbedrohungen um 1.300% gestiegen

München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, eno...