info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Geffroy GmbH |

Das Märchen vom Marketing

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


'Marketing' bedeutet, in Märkten zu denken. Das hat funktioniert, solange wir Verkäufermärkte hatten. Doch die Zeiten sind vorbei: Heute haben wir den Käufermarkt, sagt Business-Vordenker Edgar K. Geffroy.


Ganz gleich ob nervige Radiowerbung, Werbefilme, die eine schöne neue Welt versprechen, Zeitschriften, in denen Anzeigen mehr Platz haben als Artikel oder Produktdisplays, die in den Supermärkten die Gänge blockieren: Wir können es alle nicht mehr sehen....

Düsseldorf, 24.09.2014 - Ganz gleich ob nervige Radiowerbung, Werbefilme, die eine schöne neue Welt versprechen, Zeitschriften, in denen Anzeigen mehr Platz haben als Artikel oder Produktdisplays, die in den Supermärkten die Gänge blockieren: Wir können es alle nicht mehr sehen. All diese unfreiwilligen Kundenverärgerungsmaßnahmen sind Ergebnisse des klassischen Marketings.

Durch die rasanten Entwicklungen und diversen Möglichkeiten der digitalen Welt sind viele grundlegende Ansätze des Marketings mindestens renovierungsbedürftig. Denken Sie an die vier P?s des klassischen Marketing: Product für Produktpolitik, Price für Preispolitik, Promotion für Kommunikationspolitik und Place für Distributions- und Vertriebspolitik. Wenn wir uns nur das Thema Preis anschauen, wird schon deutlich, dass die Sache mit der Preispolitik höchstens noch bei den Lebensmittel-Discountern greift. In der digitalen Welt hat der Preis eine Lebensdauer von ein paar Minuten, bevor Wettbewerber und Händler darauf reagieren und günstigere Angebote machen. Klassische Marketingstrategien sind nicht geeignet, um auf solche Schachzüge angemessen schnell zu reagieren. Schon die Tatsache, dass Marketingprojekte geplant und budgetiert werden prädestiniert sie zu langen Vorlauf- und Umsetzungszeiten. Kommen noch komplizierte Teamstrukturen und Entscheidungswege hinzu, können sie zu Endlosprojekten ausarten. Ist das Konzept endlich fertig, hat sich der Markt schon wieder verändert. Ad-hoc Denken und spontanes Handeln sind im klassischen Marketing kaum möglich.

Klassische Marketingabteilungen sind nicht darauf vorbereitet, sofort zu reagieren, wenn sich eine spannende Story andeutet. Die größte Herausforderung wird es sein, auf das High-Speed-Tempo der heutigen digitalen Welt einzugehen. Wir leben in einer Zeit, in der Echtzeitreaktionen als Schlüssel zum Erfolg gelten ? da muss das Marketing in der Lage sein, just in time zu agieren. Wenn der Faktor Zeit zu einem Schlüsselfaktor im Kundenerfolg geworden ist, dann brauchen Unternehmen ein neues Marketing. Heute brauchen Sie schnelle Einsatzteams, die digital kompetent sind. Die bei Kundenreaktionen sofort antworten. Und die bei Kommunikationschancen flexibel handeln.

Neueste Umfrageergebnisse gehen davon aus, dass sich heute etwa 44 Prozent der Deutschen im Internet informieren, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Bei Reisen und Unterhaltungselektronik sind es bereits zwei Drittel. Die Kunden von heute gehen auf Expertenportale, schauen sich an, wie Produkte bewertet werden, fragen ihr soziales Netzwerk und vergleichen die Preise in Onlineshops. Hochrechnungen gehen davon aus, dass in den nächsten Jahren rund 9-15 Mrd. Geräte verkauft werden, die mit dem Internet verbunden sind. Die Entwicklung wird sich weiter verstärken.

Prospekte, Flyer und Kataloge braucht heute kaum noch jemand. Die Informationen stehen im Netz schneller und aktueller zur Verfügung. Bereits jetzt werden in vielen Branchen gar keine Printprodukte mehr gedruckt, weil sich vieles zum Zeitpunkt des Drucks bereits wieder überholt hat. IT, Hotelgewerbe, Tourismus & Co ? sie alle verzichten immer mehr auf die Papierflut des klassischen Marketings. Das entlastet übrigens nicht nur den Kunden, sondern schont auch noch Ressourcen.

Wenn wir die Vernetzung von Menschen, Produkten und Ideen betrachten, dann könnte man das neue Marketing auch als Clienting bezeichnen. Konsequent zu Ende gedacht wird beim neuen Marketing alles aus der Sicht des Kunden heraus entwickelt. Selbstverständlich spielen über das Kundenmanagement hinaus auch Markenmanagement und Produktmanagement eine entscheidende Rolle. Doch wer den Kunden von morgen gewinnen will, wird alle drei Faktoren miteinander vernetzen müssen.

Clienting muss von jedem im Unternehmen gelebt werden. Es darf nicht durch die Mauern zwischen Abteilungen isoliert werden. Eine geschlossene Marketingabteilung hat in Unternehmen heute keine Existenzberechtigung mehr. Kein Unternehmen kann es sich heute noch leisten, abgeschlossene Bereiche zu tolerieren, die nicht in permanenten Kontakten und Beziehungen zwischen innen und außen agieren. Mit Teams aus Buchhaltungs-, Controlling-, Vertriebs- und IT-Experten, die alle zusammenarbeiten, um für den Kunden neue Vorteile zu schaffen. Das ist die Zukunft des Clienting!

Mehr Informationen zum neuen Clienting in Edgar Geffroys neuem Buch 'Herzenssache Kunde': http://www.amazon.de/Herzenssache-Kunde-Schl%C3%BCssel-einzigartigen-Kundenerfolg-ebook/dp/B00M1JLE9O/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1410423784&sr=8-1&keywords=herzenssache+kunde

Mehr Informationen zu Edgar K. Geffroy www.geffroy.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 598 Wörter, 4716 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Geffroy GmbH lesen:

Geffroy GmbH | 25.09.2014

Business Vordenker Edgar Geffroy feiert heute seinen 60jährigen Geburtstag.

Düsseldorf, 25.09.2014 - ?Trendbrecher der Beraterzunft? nannte ihn die Zeitschrift Impulse einst. Als er aber vor 20 Jahren antrat, um mit Clienting® das Marketing zu revolutionieren, wurde er diffamiert, ignoriert und kritisiert. Wie konnte man ...
Geffroy GmbH | 21.08.2014

Edgar K. Geffroy auf der Internationalen GSA Convention 2014

Düsseldorf, 21.08.2014 - Die Internationale GSA Convention, die vom 11. bis 13. September 2014 unter dem Motto 'Speaking 3.0 ? Mehr als Reden' in Bonn stattfindet, schafft aus der Verknüpfung von Realität und dem Leben im Netz neue hybride Welten....
Geffroy GmbH | 09.07.2014

Edgar K. Geffroy auf dem 11. Mittelstandsforum Baden-Württemberg

Düsseldorf, 09.07.2014 - Bereits zum elften Mal laden das Staatsministerium, die Sparkassen, die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die privaten Geschäftsbanken und die Förderinstitute des Landes zum Mittelstandsforum Baden-Württemberg in das Inte...