info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BioRegio STERN GmbH |

Tübinger Synovo GmbH auf Erfolgskurs: Medikamentenentwicklung in Kooperation mit pharmazeutischem Unternehmen aus Australien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Verbindung von Forschung und Dienstleistung ermöglicht Finanzierung aus eigener Kraft


(Stuttgart/Tübingen) - Die Tübinger Synovo GmbH untersucht in einem frühen Stadium, vorwiegend im Auftrag der Pharmaindustrie, ob neu entwickelte Wirkstoffe genügend Potenzial besitzen, um als entzündungshemmende Medikamente eingesetzt werden zu können. Durch eine Reihe von Untersuchungsmethoden, die bei Synovo selbst entwickelt wurden, kann die Frist bis zur klinischen Prüfung eines neuen Wirkstoffs erheblich reduziert und gleichzeitig das Wissen über Zusammensetzung und Qualität optimiert werden. Vergleichbare Dienstleistungen können nur ganz wenige hoch spezialisierte Unternehmen anbieten, Synovo konnte daher in nur zwei Jahren die Anzahl der Mitarbeiter von drei auf 32 erhöhen. Jetzt hat sich das international tätige und börsennotierte biopharmazeutische Unternehmen Bone Medical Ltd. aus Perth, Australien (ASX: BNE; ADR: BMEDY) für eine Kooperation mit der Synovo GmbH entschieden.

Synovo und Bone Medical werden gemeinsam Präparate zur Behandlung von Knochenerkrankungen wie Osteoporose und Arthritis entwickeln. Das Projekt basiert auf der Darstellung von Peptiden und Formulierungen der Bone Medical Axcesstm und Mozaictm Technologie. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bone Medical ermöglicht die Kooperation den Zugang mit ihrer Technologie zum europäischen Markt; die Synovo GmbH baut ihr Leistungsspektrum aus. "Die Projekte der Bone Medical sind sehr innovative Ansätze für die Behandlung von Osteoporose und rheumatoider Arthritis", sagt Dr. Michael Burnet, Geschäftsführer der Synovo GmbH. "Wir erhalten die Möglichkeit, ihre Modellsysteme und Imaging-Technologien für die Charakterisierung von neuen Wirkmechanismen zu nutzen." Die Kooperation zwischen der Synovo GmbH und Bone Medical Ltd. wurde von JP. BioConsulting, Karlsruhe, vermittelt und zum erfolgreichen Abschluss gebracht.
Die Synovo-Dienstleistung zielt auf ein Kernproblem bei der Erforschung neuer Medikamente: die Pharmaindustrie benötigt exakte Informationen über die sogenannten ADMET-Eigenschaften eines neuen Wirkstoffs (ADMET steht für Absorption, Distribution, Metabolism, Elimination, Toxicity = Aufnahme, Verteilung, Verstoffwechslung, Ausscheidung, Giftigkeit). Wenn diese Daten zu einem frühen Zeitpunkt der Entwicklung zuverlässig zur Verfügung stehen, führt dies zu enormen Kosteneinsparungen und somit zu konkreten Wettbewerbsvorteilen für die Kunden, weil der wirtschaftliche Erfolg nicht zuletzt davon abhängt, dass ein Produkt rechtzeitig auf den Markt gelangt.
Der Biochemiker Dr. Michael Burnet, der einziger Gesellschafter seines Unternehmens ist, hat seit der Gründung des Unternehmens im März 2004 bereits 29 weitere Mitarbeiter eingestellt - ohne auf Finanzierung durch Venture Capital angewiesen zu sein. Dieses Wachstum beruht, neben der Auftragsforschung für die pharmazeutische Industrie, auch auf eigener - offenbar viel versprechender - Forschungsarbeit. Diese wird von mehreren BMBF- und EU-Projekten unterstützt. So entwickelt Dr. Burnet mit seinem Team derzeit einen neuartigen Wirkstoff gegen Darmentzündungen - wie etwa Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa -, der die Wirksamkeit aller Medikamente gegen derartige Krankheitsbilder, die derzeit auf dem Markt sind, deutlich in den Schatten stellen soll. Der Bedarf an hochwirksamen und gleichzeitig bezahlbaren Medikamenten zur Therapie chronischer Entzündungen ist enorm. Die bisher existierenden Wirkstoffe und Medikamente sind sehr teuer und werden vom Körper oft nur über einen begrenzten Zeitraum vertragen.
Dass seine unternehmerische Strategie gängigen Vorstellungen widerspricht, ist Dr. Michael Burnet bewusst: "Es heißt ja, kleinere Unternehmen investierten nicht in Forschung und Entwicklung, weil sie keine Ressourcen dafür hätten. Bei Synovo ist das Gegenteil der Fall; hier ist Forschung die Grundlage des Geschäfts, und die Forschungsarbeit mit Selbst-Validierung kommt den Kunden unmittelbar zugute. Wir arbeiten aus der Sicht der Wissenschaftler, und wir verstehen unsere Kunden, weil wir hier selbst unser Kunde sind." Die Kooperation mit Bone Medical Ltd. soll auch der Politik, den Medien und den Kunden noch deutlicher machen, wie hoch die Ziele bei Synovo gesteckt sind. Der international profilierte Unternehmer sieht sich für seine Pläne in Tübingen am richtigen Ort: "Ich bin davon überzeugt, im Technologiepark Tübingen-Reutlingen den idealen Standort für mein Unternehmen gefunden zu haben. Dazu trägt die optimale Ausstattung der Labore ebenso bei, wie das Angebot bestens qualifizierter Mitarbeiter in der BioRegion STERN."
zk-ado

Über BioRegio STERN:
In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. BioRegio STERN fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen wie Medizin, Prozesstechnik, Sensorik, Ernährungswissenschaft, biochemische Analytik und Bioinformatik. Einen bedeutenden Schwerpunkt bildet die Regenerationsbiologie.
BioRegio STERN vertritt die Interessen der Existenzgründer, Unternehmer und Forscher gegenüber Politik, Medien und Verbänden, bündelt Wirtschaftsförderung und Marketing, berät bei Förderanträgen und Unternehmensfinanzierungen und stützt diese Arbeit durch eine engagierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
BioRegio STERN wird unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms "BioProfile", den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen. Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe und Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.

Über Synovo:
Die Synovo GmbH ist ein pharmazeutisches Forschungsunternehmen, das Dienstleistungen in den Bereichen synthetische Chemie, Pharmakologie, Cell Engineering und Peptidmodifikation anbietet. Der Schwerpunkt liegt im Angebot verschiedener Prüfmethoden und Modelle - wenn möglich unter Verwendung humaner Zellen, Proteine oder Systeme - für die Auswahl von Arzneimittelkandidaten mit verbesserten Eigenschaften hinsichtlich Absorption, Distribution, Metabolismus und Elimination. Im Auftrag von Kunden aus der pharmazeutischen Industrie beteiligt sich Synovo an Projekten im Bereich entzündungshemmender und immunsuppressiver Arzneimitteloptimierung sowie in Zusammenarbeit mit öffentlichen Laboratorien an der Verbesserung bereits vorhandener Technologien zur Entwicklung neuer Medikamente aus Proteinen und Nukleinsäuren.

Herausgeber: Dr. Klaus Eichenberg, Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart, 0711-8703540, info@bioregio-stern.de
Redaktion: Zeeb Kommunikation,
Hohenheimer Straße 58a, 70184 Stuttgart,
0711-6070719, info@zeeb.info
Synovo GmbH: Dr. Michael Burnet,
Paul-Ehrlich-Straße 15, 72076 Tübingen,
07071-964325, michael.burnet@synovo.com




Web: http://www.synovo.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Dowidat, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 730 Wörter, 6062 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BioRegio STERN GmbH lesen:

BioRegio STERN GmbH | 18.09.2008

Gezielte Hilfe, damit aus Ideen erfolgreiche Uwerdennternehmen

Um die Zahl der nachhaltigen Existenzgründungen in Baden-Württemberg zu erhöhen, startete das Ministerium im Februar dieses Jahres den Förderaufruf "Zielgruppen- und branchenspezifische Maßnahmen zur Unterstützung von Existenzgründungen", die ...
BioRegio STERN GmbH | 29.07.2008

Erfahrungs- und Erkenntnisaustausch mit einzigartigem Konzept

Die durchweg mit Spitzenforschern besetzten Symposien bieten Wissenschaftlern, Ärzten und Unternehmern eine Plattform zum Austausch von Erfahrungen und neuesten Entwicklungen. Auch Studenten, Diplomanden und Doktoranden, die im Rahmen der Nachwuchsf...
BioRegio STERN GmbH | 17.07.2008

Per Unterschrift zum Weltmarktführer

Seit der Entschlüsselung des menschlichen Genoms konnten Wissenschaftler etwa 1.500 "Krankheitsgene" identifizieren. An der Entstehung erblich bedingter Krankheiten sind jedoch fast immer mehrere Gene beteiligt, deren Zusammenspiel meist noch nicht ...