info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Navitum Pharma GmbH |

Herz- Kreislauferkrankungen vorbeugen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Rein pflanzliche Omega-3-Fettsäure kann wertvolle Dienste leisten


Gesundheitsbewusst zu leben wird belohnt. So haben Forscher immer wieder festgestellt, dass das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose und Herzinfarkt bei gesunder Lebensweise durchaus halbiert werden kann. Allerdings scheint zwischen Anspruch und Wirklichkeit eine Lücke zu klaffen. Sonst wäre es wohl kaum zu erklären, dass, so jedenfalls sagt die Deutsche Lipid-Liga, etwa jeder Dritte zu hohe Blutfette hat. Hohe Blutfette gehen von seltenen Ausnahmen abgesehen, eindeutig auf eine wenig gesunde Lebensweise zurück. Ebenso eindeutig erhöhen sie auch das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen, auch wenn im Moment intensiv darüber diskutiert wird, welches Cholesterin in welchem Ausmaß daran beteiligt ist. Bekommt man den Risikofaktor Blutfette in den Griff, ist schon ein großer Schritt in Richtung gesündere Lebensweise getan.



Hohe Blutfette und einen hohen Cholesterinwert spürt man nicht, man kann sie nur messen, aber auch sehen. Menschen mit Übergewicht, insbesondere in der Bauchgegend haben in aller Regel auch zu hohe Blutfette. Ein erster Schritt, diese in den Griff zu bekommen, ist also Gewichtsreduktion durch gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse und wenig tierischen Fetten. Der Fettbedarf sollte aus pflanzlichen Ölen gedeckt werden. Diese sind zwar, wie alle Fette, auch Kalorienträger, enthalten aber die wichtigen Fettsäuren, die sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Die wichtigste pflanzliche Omega-3-Fettsäure ist ALA. Japanische Forscher haben herausgefunden, dass diese rein pflanzliche Omega-3-Fettsäure bei der Bildung von Cholesterin und Triglyceriden eine wichtige hemmende Rolle spielt. Sie konnten zeigen, dass ALA die Umwandlung von Zucker aus der Nahrung in Fette bremst und gleichzeitig den internen Fetttransport runter reguliert. Dadurch leistet ALA einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der schädlichen Blutfette. Aber ALA kann mehr als nur Laborwerte regulieren. Es kann, und das ist entscheidend, das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen senken. Dies haben erst kürzlich amerikanische Forscher bestätigt. ALA ist besonders reichhaltig in Leinöl enthalten.  Deshalb ist Leinöl so gesund und ein wichtiger Spender der wertvollen Omega-3-Fettsäure.  Es ist also gesundheitlich sinnvoll, Leinöl zum Bestandteil der täglichen Ernährung zu machen. Nun enthält Leinöl leider Geschmackstoffe, die für viele den direkten Verzehr nicht gerade zu einem kulinarischen Vergnügen machen. Zudem ist es sehr empfindlich und die wertvollen Fettsäuren können durch Lagerung leicht zerstört werden. Deshalb ist es sinnvoll, auf speziell aufbereitetes Leinöl in rein pflanzlichen Kapseln zurückzugreifen, die hochgereinigtes Leinöl mit einem hohen Anteil an ALA enthalten. Diese kleinen, leicht zu schluckenden Kapseln sind als OmVitum® von der Firma Navitum Pharma im Handel. OmVitum® ist eine ergänzend bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose, dem Vorläufer von Herzinfarkt. Drei Kapseln versorgen den Körper täglich mit ALA. OmVitum®  als Monatspackung (PZN 4604189) oder als günstige 3- und 6-Monatspackung kann direkt bei der Firma oder über den Link http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 bestellt werden. Auch in Apotheken ist es verfügbar.

Quelle: Fukumitsu S, et al. Cytotechnology. 2012 Nov 9. [Epub ahead of print]; Pan A. Et al. Am J Clin Nutr 2012 Dec;96(6):1263-73
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740 
FAX: 0611-18843741
E-Mail: bestellung@navitum.de
Web:
www.navitum-pharma.com
facebook: http://facebook.de/navitum



Web: http://www.navitum-pharma.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Gerhard Klages, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 380 Wörter, 3438 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Navitum Pharma GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Navitum Pharma GmbH lesen:

Navitum Pharma GmbH | 24.10.2014

Diabetes-Risiko in Deutschland steigt – Und was nun?

Klar, es sollte die Zahl der Risikofaktoren gesenkt werden. Zu den wichtigsten Maßnahmen in dieser Richtung zählen, das Übergewicht in den Griff zu bekommen und, falls relevant, sich das Rauchen abzugewöhnen. Allein schon diese Maßnahmen könn...
Navitum Pharma GmbH | 22.10.2014

Depressive Verstimmung im Herbst

Aus der berühmten Harvard Universität in Boston kamen im letzten Winter gute Nachrichten für alle, die unter depressiver Verstimmung oder klinisch manifester Depression leiden. Die Forscher verfolgten über viele Jahre die gesundheitliche und ps...
Navitum Pharma GmbH | 17.10.2014

Entzündungen als Ursache und Antreiber von Krankheiten

Die Liste von Gesundheitsstörungen und Erkrankungen, die mit chronischen Entzündungen in Verbindung gebracht wird, ist lang und wird immer länger. Sie umfasst Erkrankungen wie Rheuma, Arthrose, Arthritis, Asthma, Schuppenflechte, Morbus Crohn, M...