info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Grundeigentümer-Versicherung |

Wer zahlt die Fassadenreinigung?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die einen nennen es Kunst, für die anderen ist es mut- oder böswillige Beschädigung: Graffiti.

Vor allem in Großstädten und dicht bewohnten Gebieten werden auf Häuserfassaden und Mauern immer wieder Bilder, Slogans und Schriftzüge gesprayt. Kostspielig wird es für den Hausbesitzer, wenn er die "Graffitischmiereien" entfernen lassen will. Denn meist können die "Graffiti-Künstler" nicht ermittelt und so auch nicht schadenersatzpflichtig gemacht werden.



Wie sieht es hier mit dem Versicherungsschutz aus?



"Die Wohngebäudeversicherung zahlt meist für die Entfernung von Graffiti, wenn diese böswillig durch Dritte auf Außenfassaden des Gebäudes, d. h. auf fertig gestellte Mauerwerke, Verputz und Verkleidungen und auf die Rahmen von Türen und Fenstern durch Dritte gesprayt wurden. Wichtig ist dabei allerdings darauf zu achten, dass diese Leistungsposition auch im den Versicherungsschutz enthalten ist", erklärt Andreas Hackbarth, Schadenverhütungsexperte der Grundeigentümer-Versicherung. "Denn nicht jede Versicherung leistet bei Graffitschäden."



Übernommen werden die Kosten, die durch das Beschmieren der Hauswände oder anderer Gebäudebestandteile mit Graffitis entstehen. Das können sowohl die Reinigungskosten sein als auch Kosten, die durch das notwendig gewordene Streichen oder Verputzen der betroffenen Wände anfallen. Ein Graffiti zu beseitigen, kann schnell bis zu tausend Euro pro Quadratmeter kosten.



"Jedoch muss deutlich erkennbar sein, dass es sich bei den Graffitis um bös- oder mutwillige Taten handelt." Wichtig ist, dass der Immobilieneigentümer die Graffitischäden am Gebäude unverzüglich sowohl der Polizei als auch dem Versicherer meldet und am besten gleich mit Fotos dokumentiert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jessica Braun (Tel.: 040 37663 131), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 222 Wörter, 1709 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Grundeigentümer-Versicherung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Grundeigentümer-Versicherung lesen:

Grundeigentümer-Versicherung | 30.09.2015

Finanzmagazin €uro vergleicht Online-Versicherer: Grundeigentümer-Versicherung erhält Gesamtnote "sehr gut"

Deshalb hat jetzt das Finanzmagazin €uro (09/2015) gemeinsam mit dem Deutschen Kundeninstitut (DKI) die 17 wichtigsten deutschen Versicherer getestet, die diese Versicherungen auch online als Direktversicherer anbieten. Erfolgreich und mit "Sehr gu...
Grundeigentümer-Versicherung | 07.09.2015

Deutschland – ein Eldorado bei Einbrechern: Präventionstipps für mehr Sicherheit

Die gute Nachricht: Mit der richtigen Sicherheitstechnik und durch aufmerksames Verhalten können im Schnitt 40 Prozent der Einbruchsversuche verhindert werden. "Leider wird es Einbrechern immer wieder viel zu leicht gemacht. Sie gehen den Weg des g...
Grundeigentümer-Versicherung | 23.07.2015

Die optimale Absicherung für das Zuhause: Wohngebäude- und Hausratversicherung aus einer Hand

So trug im abgelaufenen Geschäftsjahr vor allem auch diese Sparte wiederum maßgeblich zum Beitragswachstum des Hamburger Versicherers von insgesamt 36,9 Mio. Euro auf 38,9 Mio. Euro bei. Weitere Wachstumsträger waren daneben die Hausrat- und Priva...