info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fast Forward Imaging |

Auf dem Weg ins Finale

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


FAST FORWARD IMAGING bei den Gründerwettbewerben ‚Neumacher‘ und ‚StartmeupHK‘


Berlin, 30. September 2014 Das Berliner Hardware-Startup hat es bei den beiden Gründerwettbewerben Neumacher und StartmeupHK in die nächste Runde geschafft



Gerade wurden die Finalisten des StartmeupHK-Wettbewerbs bekannt gegeben: Fast Forward Imaging ist eins von 12 Unternehmen, die aus über 550 Bewerbern aus der ganzen Welt ausgewählt wurden, um ihr Unternehmen im Rahmen des StartmeupHK Venture Forum im November vorzustellen.

Der Berliner Technologie-Dienstleister im Produktfotografie-Segment tritt in der Kategorie Early to Growth Stage für Unternehmen, die bereits signifikante Umsätze generieren, an. In einem großen Finale bekommen die 12 Finalisten die Gelegenheit, sich in Hong Kong vor lokalen und internationalen Investoren und Business Partnern zu präsentieren eine perfekte Gelegenheit für Fast Forward Imaging, um erste Kontakte im Großraum Asien aufzubauen.

Gründerwettbewerbe sind eine großartige Gelegenheit für junge Unternehmen, sich zu präsentieren. Da ich selber in der Vergangenheit beruflich viel Zeit in Hong Kong verbracht habe, kenne ich die wunderbaren Möglichkeiten, die StartmeupHK für uns eröffnet, und freue mich schon sehr auf den inspirierenden Austausch mit den anderen Kandidaten und unseren Ansprechpartnern vor Ort. erklärt Anna Rojahn, Gründerin von Fast Forward Imaging.

Und nicht nur international erhält Fast Forward Imaging Anerkennung: im Neumacher-Wettbewerb der Wirtschaftswoche steht das Unternehmen ebenfalls im Halbfinale. Seit Mitte April 2014 wurde dieser Wettbewerb zum achten Mal ausgeschrieben und hat 2014 mehr als 260 Unternehmen aus ganz Deutschland angezogen. Die WirtschaftsWoche und ihre Partner wollen mit dem Preis Unternehmer fördern, die das Zeug dazu haben, die Wirtschaft der Zukunft mit zu gestalten; Fast Forward Imaging hat nun die Chance, eins von sechs Unternehmen zu sein, die im Finale am 29. Oktober ihr Konzept der Jury vorstellen. Dem Gewinner winken 10.000 Euro Startkapital und verschiedene Sachleistungen im Wert von bis zu 300.000 Euro; die finale Preisverleihung findet am Abend des 15. Novembers auf der zweiten Neumacher-Konferenz statt.

 

Fast Forward Imaging bietet automatisch freigestellte 360° Produktfotografie als integrierte Full-Service-Lösung: schnelle, kostengünstige und qualitativ hochwertige Bilder für Produkthersteller, Agenturen und den E-Commerce. Eine innovative Kombination von Hardware und Software ermöglicht die automatische Erstellung perfekter Freisteller-Fotos; Aufwand und Kosten für den manuellen Freistellungsprozess entfallen komplett. In Verbindung mit einer 360° Ansicht erschließen sich dem E-Commerce völlig neue Möglichkeiten der Produktpräsentation.

FAST FORWARD IMAGING GmbH

Lehrter Straße 17
10557 Berlin
E-Mail: info@ffwimaging.com
Telefon: +49 (0) 30 39839333
ffwimaging.com



Web: http://www.fastforward-imaging.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix M. Geis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 366 Wörter, 3052 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fast Forward Imaging


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fast Forward Imaging lesen:

Fast Forward Imaging | 15.08.2014

giggs setzt auf Zusammenarbeit mit Fast Forward Imaging

Der Neumünsteraner Onlineshop giggs ist seit Frühjahr 2014 online. Der Gedanke hinter giggs.de ist es, eine Alternative zum traditionellen Einkauf im Schuhgeschäft zu bieten: dafür setzt der Onlineshop auf individuelle Größenermittlung und eine...