info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Freiburger Thaimassage |

Was bringt die Thaimassage - wann sollte man sie nicht anwenden. Die Freiburger Thaimassage Herdern berichtet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Damit die traditionelle Thai Massage kein Alptraum wird berichtet die Freiburger Thaimassage in Herdern über Nutzen und wann Sie es lieber bleiben lassen sollten.

Neben dem Wohlfühleffekt kann die traditionelle Thaimassage, wohlgemerkt durch Fachpersonal ausgeführt einiges bewirken. Druck, Dehnung und Bewegung stimulieren Energiepunkte und lösen Blockaden. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und Stress abgebaut. Wer ständig unter Strom steht oder Einschlafprobleme hat, kommt durch die Behandlung zur Ruhe. Lymphe und vor allem die Durchblutung werden angekurbelt, Muskeln können gelockert und tiefer sitzende Verspannungen an Rücken, Schultern, Kopf und Nacken gelöst werden.

Die sanfte Aktivierung der inneren Organe hilft auch gegen leichte Verdauungs- und Unterleibsbeschwerden. Bei kaum einer anderen Massagemethode kann man jede Faser seines Körpers so deutlich spüren und miterleben, wie sich Verkrampfungen lösen.

Wie die Freiburger Thaimassage Herdern berichtet ist sollte nicht jeder dies in Anspruch nehmen. Vorsicht ist geboten bei Menschen mit starker Diabetis, Herzerkrankungen, schweren Kreislauferkrankungen, starkem Rheuma oder Entzündungen, Fieber, Hauterkrankungen, Venenleiden oder kurz nach Operationen oder Knochenbrüchen. Bei den gerinsten Zweifeln ist es ratsam den Hausarzt zu befragen. Wenn Sie gesund sind kann eine Thaimassage wahre "Wunder", gerade bei Verspannungen aller Art und vorallem in der kalten Jahreszeit bewirken.

Eine seröse Thai Massage ist immer an Ihrem Wohlbefinden interessiert. Machen Sie sich vor Ort nach qualifiziertem Fachpersonal kundig.






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Thanaisawan Kleile (Tel.: 0761 51975268), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 202 Wörter, 1692 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema