info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DuSolo Fertilizers Inc. |

Hervorragende Bohrergebnisse aus DuSolos Zielzone Santiago bestätigen neuerlich die seitliche Kontinuität der hochgradigen Zone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)


Hervorragende Bohrergebnisse aus DuSolos Zielzone Santiago bestätigen neuerlich die seitliche Kontinuität der hochgradigen Zone

6. Oktober 2014 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA: DuSolo Fertilizers Inc., (TSX-V: DSF) (PINK SHEETS: ELGSF.PK)  (Frankfurt: E6R.F) ('DuSolo' oder 'das Unternehmen') freut sich bekannt zu geben, dass die jüngsten Ergebnisse aus den Infill-Bohrungen ('das Programm') in der Zielzone Santiago nach wie vor hervorragende Erzgehalte über bedeutende Abschnittslängen liefern.

Anhand der bisher vorliegenden Ergebnisse wird die seitliche Kontinuität der hochgradigen Zone bestätigt, wobei mit einer Ausnahme in jedem Bohrloch eine Phosphatmineralisierung durchteuft wurde, die sich durch enorme Abschnittslängen und Erzgehalte an der Oberfläche bzw. im oberflächennahen Bereich auszeichnet (siehe Abbildung 2). Der für dieses Programm ausgewählte Bereich ist jener Bereich, wo DuSolo die Extraktion und Verarbeitung von hochgradigem Phosphorit an der Oberfläche einleiten will, um Naturdünger für die direkte Ausbringung (Direct Application Natural Fertilizer/'DANF') zu produzieren.

'Wir sind mit den jüngsten Bohrergebnissen sehr zufrieden, da sie die seitliche Kontinuität der hochgradigen Mineralisierung über das gesamte ausgewählte Gebiet, in dem wir mit der Extraktion von Material zur Verarbeitung in DANF beginnen wollen, neuerlich bestätigen. Es besteht kein Zweifel daran, dass mit der geplanten Tagebaumethode bei Santiago ein Abbaubetrieb über viele Jahre hinweg möglich ist', so Paulo Amorim, Vice-President of Exploration von DuSolo. 'Bei den Bohrungen im Zielgebiet sind wir außerdem auf mächtige Schluffsteinabschnitte gestoßen, die in der Tiefe nach wie vor offen sind und durchschnittliche Mineralisierungsgrade zwischen 5 % und 8 % P2O5 aufweisen. Das Unternehmen hat die Absicht, dieses Material künftig im Rahmen seiner Produktionspläne in Phase 2 zu nutzen.'

Die Ergebnisse aus den Löchern STW-RC-39 bis STW-RC-59 sind in der folgenden Tabelle ersichtlich (die besten Ergebnisse sind hervorgehoben)*:


* Die Löcher STW-RC-01 bis STW-RC-18 wurden 2013 fertiggestellt und die Ergebnisse wurden sowohl zur Entwicklung des Explorationsmodells für Santiago als auch zur Berechnung der ersten Ressourcenschätzung für das Projekt Bomfim verwendet (siehe Pressemeldung vom 22. Januar 2014). Die Löcher STW-RC-19 bis STW-RC-38 wurden während dieses Programms fertiggestellt und die Ergebnisse wurden vor kurzem veröffentlicht (siehe Pressemeldung vom 3. September 2014).

Einzelheiten zum Bohrprogramm

Die Bohrlöcher werden in der folgenden Reihung definiert:

i)              Zielgebiet (Santiago = ST),

ii)              Explorationsgebiet (W oder P),

iii)              Bohrmethode (Reverse Circulation = RC),

iiii)              Bohrloch-Nummer

Mit dem Programm in der Zielzone Santiago wurde am 28. Juli 2014 begonnen. Nach 26 Tagen waren 41 Löcher fertiggestellt (782 m). Das Programm wurde im Anschluss an eine systematische Untersuchung mittels Bohrraster (25 x 25 m) auf einer Fläche von 30.000 m² durchgeführt. Die Infill-Bohrungen wurden nach Durchteufen der oberen Phosphoritschicht abgebrochen. Die Mineralisierung ist somit in Richtung der unteren Schluffschicht in der Tiefe offen. Die 41 Löcher wurden in einer durchschnittlichen Tiefe von 19 Meter beendet.

Dieses Gebiet, das für die Infill-Bohrungen ausgewählt wurde, macht zwar nur einen kleinen Teilbereich der Zielzone Santiago aus, enthält laut internen Schätzungen des Unternehmens aber eine ausreichende Menge an hochgradigen Ressourcen, um die DANF-Verarbeitung auf Basis der Kapazität der mittlerweile von DuSolo errichteten DANF-Anlage über Jahre hinaus sicherzustellen (Pressemeldung vom 11. August 2014).

Abbildung 1

Abbildung 2

SEC_21_27_STW_v4.jpg

NATURDÜNGER ZUR DIREKTEN AUSBRINGUNG

DuSolo hat die Absicht, mit Hilfe mehrerer Brecher, Siebe und Mühlen einen kleinen Anteil des hochgradigen Phosphats, das in der Zielzone Santiago entdeckt wurde, zu drei (3) DANF-Produkten mit unterschiedlichem Phosphatgehalt (12 %, 15 %, 18 % P2O5) zu verarbeiten. Im Unterschied zu anderen Düngemittelprodukten auf Phosphatbasis ist die Verarbeitung zu DANF einfach und bedarf, abgesehen von der Siebung (einem Verfahren, das auf physikalischen Attributen beruht), keiner Flotation und/oder weiterer Veredelungsverfahren. DANF wird neben dem herkömmlichen und teureren stickstoffhaltigen Phosphat-Kali-Dünger ('NPK') verwendet, um die durch starke tropische Regenfälle bedingte Auswaschung von Nährstoffen aus dem Boden zu kompensieren. Farmer in der Region haben sich in den vergangenen Jahren an den Einsatz von DANF auf ihren Feldern gewöhnt, aber aufgrund der jüngsten Lieferbeschränkungen ist dieser vor Ort nicht mehr verfügbar. DuSolo hat angesichts seiner jüngsten hochgradigen Entdeckung die Absicht, die momentane Lücke in diesem wachstumsstarken Markt zu füllen und den Farmern eine lokale Alternative anzubieten.

QUALITÄTSKONTROLLE UND QUALITÄTSSICHERUNG

Das Unternehmen betreibt im Projekt ein in der Branche anerkanntes Qualitätskontrollsystem, das die Einbindung von hoch- und geringgradigen Normproben, Leerproben und Probenduplikaten vorsieht. Aus je einem Meter langen Abschnitt werden Splitter aus der RC-Bohrung entnommen und in Säcke verfüllt. Die Splitter werden vor Ort protokolliert und die Proben kommen in einen Lagerraum für Bohrkerne, der sich in DuSolos Außenstelle befindet. Im Lagerraum für die Bohrkerne werden die Proben zerkleinert und auf eine Korngröße von unter 2 mm gesiebt, anschließend erfolgt die Homogenisierung und Viertelung. Eine Teilprobe (ein Viertel jeder Probe) wird an das Labor zur Analyse übermittelt.

Der qualifizierte Sachverständige hat die Ergebnisse der Qualitätskontrolle geprüft und alle entsprechenden Verfahren inspiziert, um die Qualität der in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen sicherzustellen.  Intertek Laboratories ('Intertek') aus Sao Paulo (Brasilien) wurde mit der in dieser Pressemeldung beschriebenen Analyse beauftragt. Intertek ist Teil einer internationalen Gruppe von zertifizierten (ISO 9001:2008) Labors, die in der Branche für ihre geochemischen und landwirtschaftlichen Testverfahren anerkannt sind. Die Bestimmung von P2O5 erfolgte anhand von Interteks Methode XR55L; die Proben wurden dabei mit einer Lithiumtetraboratmischung behandelt und danach mit Hilfe der XRF-Methode untersucht. Intertek ist nicht mit dem Unternehmen verbunden.

Mauricio Prado, Projektleiter bei Bomfim, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die fachlichen Informationen in dieser Pressemitteilung im Auftrag des Unternehmens überprüft und freigegeben.

ÜBER DAS UNTERNEHMEN

DuSolo Fertilizers Inc. konzentriert sich auf die Entwicklung eines voll integrierten Verfahrens zur Herstellung von Düngemittel auf Phosphatbasis in der brasilianischen Region Cerrado. Damit trägt das Unternehmen zu den landesweiten und von der Regierung geförderten Bemühungen bei, das Angebot an heimisch hergestellten Düngemitteln zu steigern und auf landwirtschaftlicher Ebene autark und unabhängig zu werden.

Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol DSF, in den OTC Pink Sheets unter dem Symbol ELGSF und an der Frankfurter Börse unter dem Symbol E6R gehandelt. 

Für das Board of Directors:

DuSolo Fertilizers Inc.

'Eran Friedlander'

Eran Friedlander, President

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Patrick Brandreth

Senior Manager, Corporate Development

Tel: 1-604-282-7157

E-Mail: patrick@DuSolo.com

DuSolo Fertilizers Inc.

Suite 3801-1011 West Cordova Street,

Vancouver, B.C., Canada, V6C 0B2

Tel. 604-282-7222  

Fax. 604-669-2322   |   

www.DuSolo.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten 'zukunftsgerichtete Informationen' gemäß der kanadischen Rechtsprechung. Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie 'geplant', 'erwartet' oder 'nicht erwartet', 'wird erwartet', 'Budget', 'geplant', 'geschätzt', 'Prognosen', 'beabsichtigt', 'angenommen', 'nicht angenommen', 'geglaubt' oder anhand von Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen zu erkennen. Dazu zählen auch Aussagen darüber, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten 'können', 'könnten', 'würden' bzw. 'vielleicht' oder 'möglicherweise eintreten' oder 'erreicht werden'. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen auch Aussagen, welche die betriebliche oder wirtschaftliche Performance von Du Solo betreffen, und bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten können, die sich möglicherweise als ungenau erweisen.  Die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate können stark von den hier ausgedrückten oder prognostizierten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen sind insgesamt mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten behaftet, die sich aufgrund von zukünftigen Erwartungen ergeben.  Zu den Faktoren, welche die tatsächlichen Ergebnisse stark beeinflussen können, zählen auch Marktbedingungen und andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit in unseren Berichten, die wir bei der kanadischen Börsenkommission auf SEDAR (www.sedar.com) einreichen, beschrieben sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten ab dem Datum der Pressemitteilung und DuSolo übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für eine Änderung der zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die TSX Venture Exchange Inc. und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange Inc. als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, DuSolo Fertilizers Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1948 Wörter, 25177 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DuSolo Fertilizers Inc. lesen:

DuSolo Fertilizers Inc. | 14.10.2014

DuSolo erhält sämtliche Abbaugenehmigungen und beginnt mit der Produktion von Naturdünger zur direkten Ausbringung

14. Oktober 2014 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA: DuSolo Fertilizers Inc., (TSX-V: DSF) (Frankfurt: E6R.F) ("DuSolo" oder "das Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass die Abbaugenehmigung ("GU" - Guia de Utilização), die für den Beginn der E...
DuSolo Fertilizers Inc. | 02.10.2014

DuSolo schließt überzeichnete Privatplatzierung im Umfang von 6,8 Mio. C$ ab und beruft neues Mitglied in das Board of Directors

1. Oktober 2014 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA: DuSolo Fertilizers Inc., (TSX-V: DSF) (PINK SHEETS: ELGSF.PK) (Frankfurt: E6R.F) ('DuSolo' oder das 'Unternehmen') ist hocherfreut, bekanntzugeben, dass es eine nicht vermittelte Privatplatzierung von 25...
DuSolo Fertilizers Inc. | 12.09.2014

DuSolo sichert sich sämtliche Rechte am Projekt Bomfim und arrangiert Finanzierung

12. September 2014 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA: DuSolo Fertilizers Inc., (TSX-V: DSF) (PINK SHEETS: ELGSF.PK) (Frankfurt: E6R.F) ('DuSolo' oder 'das Unternehmen') freut sich bekannt zu geben, dass es eine Kaufvereinbarung (die 'Vereinbarung') mit Q...