info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trobar e Cantar |

Mittelalterliche Schäferspiele in der Lutherkirche Wellingsbüttel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Klänge und Geschichten aus fernen Zeiten...

Sie singen und spielen Musik, die bis zu 1000 Jahren alt ist, auf Instrumenten, die exotische Namen wie Dulzian, Schalmei und Psalterion tragen: Das Ensemble für mittelalterliche Musik "Trobar e Cantar" ist am Sonntag, den 19. Oktober, zu Gast in der Lutherkirche Hamburg- Wellingsbüttel.



In dem Konzert "Pastourale - Schäferspiele" liegt der Schwerpunkt auf der höfischen Musik Adam de la Halles, einem der wichtigsten Komponisten des Mittelalters, einem Trouvère. Er war Mitte des 13. Jahrhunderts am Hof von Robert II. d'Artois in Nordfrankreich tätig, der ihn ins Exil nach Sizilien mitnahm. Oft schrieb Adam de la Halle von der Liebe, von der Minne und von einfachen Schäferidyllen, wobei häufig humorvoll über die Beteiligten hergezogen wird. Die Geschichten beginnen so: Der Schäfer Robin liebt Marion, und sie ihn. Auf Grund ihrer Schönheit verliebt sich aber auch ein edler Ritter in Marion. Wird sie seinen Avancen standhalten? Am Ende ist alles offen...



Das Konzert beginnt um 17:00 Uhr, Karten (10 EUR / 5 EUR) an der Abendkasse.

Lutherkirche Wellingsbüttel, Up de Worth 25, 22391 Hamburg



Trobar e Cantar:



Marcia Lemke-Kern, Sopran / Künstlerische Leitung

Elisabeth Göckeritz, Sopran & Schlagwerk

Sandra Marks, Mezzosopran

Britta Hinrichs, historische Blasinstrumente

Barbara Hofmann, Fidel & Psalterion

Stefan Weinzierl, Perkussion



Weitere Informationen unter www.facebook/TrobarECantar


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Marcia Lemke-Kern (Tel.: 040 6432169), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 235 Wörter, 1783 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema