info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Burnout-Bayern-Zentrum |

Mit der Blaulichtbrille "EyEmotion" dem "Winter-Blues" entgehen.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


EyEmotion-Anwender berichten von verbessertem Schlafrhythmus und mehr Lebensfreude

Nasskaltes tristes Wetter,- grau in grau. Der Herbst hält Einzug und die Tage werden kürzer. Das alles zusammen lässt unsere Laune erheblich sinken. Wenn sich auch noch ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Traurigkeit dazu gesellen sprechen die Mediziner von einer SAD (saisonalbedingte Depression) oder landläufig besser bekannt als "Winter-Blues."



Die Experten erklären dieses Phänomen mit dem Lichtmangel. Der menschliche Körper produziert durch die verminderte Sonneneinstrahlung weniger vom Glückshormon Serotonin aber durch die Dunkelheit gleichzeitig mehr Melantonin, also das Hormon, das uns müde und schlapp macht und eine SAD auslösen kann. In den lichtarmen Monaten baut der Körper tagsüber das Melantonin nicht mehr ab.



Elan, Vitalität und Leistungsfähigkeit gepaart mit guter Laune auch in den dunklen Monaten?

Das Burnout-Zentrum in Bad Füssing hat sich lange mit diesem Thema befasst und hat die (in Bayern hergestellte) Blaulichtbrille "EyEmotion" entwickelt und bereits erfolgreich eingesetzt. Geschäftsführerin Ulrike Pape: "Empirisch am besten gesichert und uneingeschränkt von der Hirnforschung anerkannt, ist die Behandlung mit Licht nicht nur bei Burnout, ADHS, EMDR und Depression. Speziell beim "Winter-Blues" hilft unsere Blaulichtbrille mit einfachem Selbst-management."



"EyEmotion"- Anwender berichten vom verbesserten Schlafrhythmus, mehr Leistungskraft und Konzen-tration in Schule und am Arbeitsplatz. Mit fünf Funktionen und der exakt benötigten Wellenlänge von 460 nm ist die Blaulichtbrille individuell einsetzbar und bringt Sie mit guter Laune über den Winter. Alle Infos unter: www.eyemotion-glasses.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Ulrike Pape (Tel.: 08531 9149155), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 2092 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Burnout-Bayern-Zentrum lesen:

Burnout-Bayern-Zentrum | 09.10.2014

Gönnen Sie Ihren Mitarbeitern ein paar Minuten LICHT!

Unternehmer kennen das Problem in der dunklen Jahreszeit. Unkonzentrierte Mitarbeiter und teils durchgängige Leistungssenkung in den kalten Monaten bremsen häufig wichtige Zeit- und Arbeitsabläufe ab. Die Fehlerquote steigt. Die Ursache ist der Bl...