info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Internatsdorf Haubinda |

Leben und Lernen im Grünen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Einmalig in Deutschland: das Internatsdorf Haubinda in Thüringen


Ein Backhaus, Gärtnerei und Schreinerei, die Landwirtschaft mit einer Nutzfläche von insgesamt 90 Hektar und die Tierhaltung all das und noch viel mehr zeichnet das bundesweit einmalige Internatsdorf Haubinda aus. Kinder und Jugendliche, die im Einklang mit der Natur aufwachsen, die den Umgang mit Tieren und landwirtschaftlicher Produktion erlernen und ein ökologisches Bewusstsein entwickeln möchten, sind hier genau richtig. Auch das Grüne Abitur kann erlangt werden, die Landwirtschaft hat ebenfalls eine zentrale Bedeutung in dem Internatsdorf. Nachdem in diesem Jahr  der Startschuss für die Etablierung des Beruflichen Gymnasiums mit Schwerpunkt Wirtschaft gefallen ist, verfügt das Internatsdorf mit staatlicher Anerkennung über alle allgemeinbildenden Schulabschlüsse unter einem Dach. 

Wer das Internatsdorf besucht, spürt sofort den Charakter dörflichen Gemeinschaftslebens. Gemeinsamkeit steht im Fokus des Internatskonzepts, gemeinsam lernen, gemeinsam in der Landwirtschaft arbeiten, Verantwortung übernehmen. Etabliert wurde ein eigener Schulstaat, eine demokratische Verwaltung von Schülern, Lehrern und Angestellten. Hier funktioniert Demokratie über ein Ober- und Unterhaus, einen Kanzler, der von allen gewählt wird und über ein Schülergericht. Regelmäßig verwandelt sich eines der Klassenzimmer in einen Gerichtssaal. Die jungen Richter, ganz locker gekleidet, erheben sich dann von ihren Sitzplätzen und eröffnen die Verhandlung.

Im Alltagsleben stehen für die Schüler neben gemeinsamen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie Kochen in der eigenen Lehrküche weitere praktische Arbeiten auf dem Programm. Dabei pflegen sie etwa Seite an Seite mit einer ausgebildeten Gärtnerin die Obst- und Gemüsebeete, arbeiten im Gewächshaus und versorgen Pferde, Schafe, Schweine und Hühner. Handwerkliches Geschick ist in der Schreinerei gefragt. Hier gilt es, den Werkstoff Holz zu verarbeiten und das Bedienen der Maschinen zu erlernen. Das Thema Landwirtschaft nimmt in Haubinda einen wichtigen Stellenwert ein: So lernen die Schüler, nachhaltig mit natürlichen Ressourcen umzugehen und den Naturkreislauf der ökologischen Produktion nachzuvollziehen. Außerdem besteht die Möglichkeit, das grüne Abitur mit Jugendjagdschein und  Angelschein zu absolvieren.

 

Interessenten sind herzlich eingeladen, das Internatsleben anlässlich des traditionellen Weihnachtsmarkts am Samstag, 06.12.2014 oder während des Schulfests am Samstag, 09.05.2015 kennenzulernen. 



Web: http://www.internatsdorf.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Ick, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2663 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Internatsdorf Haubinda

Bei uns stehen Persönlichkeitsbildung und Nähe zur Natur im Blickpunkt. Freude am Lernen ist die Voraussetzung für ein lebenslanges Lernen. Deshalb setzen wir es uns zum Ziel, bei unseren Schülerinnen und Schülern die Freude am Lernen zu wecken und zu fördern.

Von großem Wert ist die bewusst gewählte Lage auf dem Lande. In einer schnelllebigen Zeit bietet dies den Heimbürgern die Möglichkeit, aus der Natur Ruhe zu schöpfen und ein ökologisches Bewusstsein zu entwickeln. Dabei lernen sie nachhaltig durch die praktizierte Landwirtschaft mit natürlichen Ressourcen umzugehen und den Naturkreislauf der Produktion nachzuvollziehen. Die bewusste Reduzierung schärft den Blick für das Wesentliche und spiegelt eine gesunde Lebensweise wider.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Internatsdorf Haubinda lesen:

Internatsdorf Haubinda | 30.06.2015

Siegerin der „Big Challenge“ kommt aus Lietz-Internatsdorf Haubinda

Gar nicht so einfach, aber die 13-Jährige, die die 7. Klasse der Realschule des Internatsdorfs Haubinda in Thüringen besucht, hat sich souverän durchgesetzt und ist damit Bundessiegerin in der Kategorie „Sprinter“. Für Chiara Lorenz aus dem ...
Internatsdorf Haubinda | 11.03.2015

Dorfladen im Internatsdorf Haubinda eröffnet

  Jüngste „Errungenschaft“ ist der Dorfladen im Internat, in dem vielfältige Produkte aus eigener Herstellung angeboten werden.        Dabei stehen unter anderem Naturkosmetik, Wurst, Marmelade, Honig, Gefilztes, Obst und Gemüse aus dem G...