info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netwrix |

Netwrix hilft, innere Gefahren zu entdecken und Sicherheitsverletzungen mit Netwrix Auditor 6.5 zu verhindern.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die neue Version der führenden Änderungs- und Auditplattform stellt komplette Sichtbarkeit bereit und gewährleistet, damit sensible Daten unter dauerhafter Kontrolle stehen. IRVINE, CA, Oktober 14

Netwrix Corporation startet heute die neue Version von Netwrix Auditor 6.5. Die verbessert die Regeltreue, verstärkt Sicherheit und Fehlerursachenanalyse über die ganze IT-Infrastruktur, einschließlich DateiServer und -Freigabe durch die Vorweisung von umfassenden Auditfunktionen. Es vermittelt komplette Sichtbarkeit dafür,wer, was, wann und wo geändert hat, sowie auch informiert über die Vor- und Nach-Angaben von jeder gemachten Änderung. Es transformiert komplizierte Auditprotokolldateien zu lesbaren Auditpfaden und gewährleistet, damit die ganze IT-Infrastruktur ständig überwacht wird.

Netwrix Auditor 6.5 enthält folgende Schlüssel-Features:

-entdeckt und verhindt von Sicherheitsverletzungen auf Dateiservers und Speichergeräten:

-komplette Sichtbarkeit dafür, wer den Zugang zu welchen Dateien über mehrere Dateien-Servers, EMV-Geräte und Netapp-Filers hat

-Analyse und Vergleich von Dateisystemzustand und Zulassungen für jeglichen Zeitpunkt

-verbessert die Bildschirmaktivitätsaufnahme von privilegierten Anwendern,auch wenn Anwender mehrere Bildschirme haben

-über 20 Verbesserungen, damit Skalierbarkeit, Leistung und Nutzbarkeit von Änderungsaudit von Active Directory und Dateiserver zu optimieren

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.netwrix.com/auditor6.5



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Galina Lugovskikh (Tel.: +44-203-318-0261), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 188 Wörter, 2036 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema