info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Glenmark Capital Corp |

Glenmark erwirbt das Projekt Key Lake Road

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM) ("Glenmark") freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen Vertrag mit einem unabhängigen Dienstleister über den Erwerb des Projekts Key Lake Road ("KLR"), eines viel versprechenden Uranprojekts im Norden von Saskatchewan, abgeschlossen hat. Das Projekt umfasst 5.590 Hektar und liegt ca. 89km südlich von der Mine Key Lake, einem Tagebau, in dem bisher ca.200 Millionen Pfund Uran gefördert wurden. Das Projekt befindet sich 520km nördlich von der Stadt Saskatoon und ist über die Transportstraße von Key Lake, die von Cameco unterhalten wird, leicht zugänglich. Von 2005-2007 führte Forum Uranium eine systematische Untersuchung des Projektgebiets mit einer Vielzahl von Programmen durch, unter anderem mit Prospektierung, einer geophysikalischen Flugvermessung und einer kleinen Anzahl von Diamantbohrlöchern. Das KLR-Projekt umfasst zwei hochwertige Zielgebiete: den Molly Trend und die Hobo-Zone.

MOLLY TREND

Der Molly Trend ist eine Reihe von Konduktoren in nordöstlicher Streichrichtung mit 42Kilometern Länge und wurde durch eine VTEM-Untersuchung identifiziert, die parallel zur Transportstraße durchgeführt wurde. Es wird angenommen, dass die Konduktoren, die mit zahlreichen Uran-Funden an der Oberfläche einhergehen, höffige graphitische Scherzonen darstellen. Der Molly Trend umfasst die historische Nuclear Lake Radioactive Occurrence oder Wyoming Minerals Radioactive Zone 9, die 1,69 km (1,05 Meilen) nordöstlich von Nuclear Lake liegt. Die Funde bestehen aus einer Zone mit einer diskontinuierlichen Uraninitmineralisierung, die über eine Streichlänge von 0,60 km mit einer Mächtigkeit von 60,9 m verfolgt wurde. Die Uranmineralisierung besteht aus linsenförmigem Uraninit mit Größen von 0,15 bis 3,81 cm Durchmesser. Die Mineralisierung mit den höchsten Gehalten befindet sich an den Enden eines großen, gebündelten Horizonts. In dem Kalk-Siliciumoxid-Trägergestein kommen Graphit und kleinere verstreute Pyrite häufig vor. In dem Fund wurden ein Schürfgraben ausgehoben und Pickproben entnommen. Im Jahr 1978 wurde der durchschnittliche Gehalt in Schürfgraben D mit 0,114% U3O8 und in Schürfgraben E mit 0,194% U3O8 angegeben.

Im Herbst 2007 überwachten B. Tan, P.Geo., und Ken Wheatley, P.Geo., die Bohrung von zwei kurzen Bohrlöchern im Konduktor C1 im Molly Trend. Sie zogen die folgenden Schlüsse:

"Im Gebiet von Molly wurden mehrere Pegmatit-Uran-Vorkommen entdeckt. Das größte Vorkommen wurde in dem Graphitfund im Gebiet von Molly festgestellt. In einem Gebiet von 200m x 50m wurde anomale Radioaktivität mit Werten von 500 bis 5.000cps entdeckt. Bohrloch M-01 wurde zur Untersuchung von Konduktor C-1 und der neigungsabwärts verlaufenden Erweiterung der Uranmineralisierung ausgeführt, die in den Pegmatit ausstreicht. Die Uranmineralisierung im Pegmatit mit einem durchschnittlichen Gehalt von 219 ppm über 5,3m wurde nahe der Oberfläche in 8,5 bis 13,8m Tiefe durchteuft. Die Radioaktivität im Ausstreichenden erstreckt sich im zweistelligen Meterbereich östlich von Bohrloch M-01. Neben dem Graphitfund im Gebiet von Molly sollten auch weitere Pegmatit-Uran-Vorkommen in diesem Gebiet auf ihr Potenzial einer Alaskit-Uranlagerstätte untersucht werden."

HOBO-Zone

Die HOBO-Zone befindet sich im westlichsten Abschnitt des Projektgebiets, etwa 3km westlich vom Molly Trend. Im Winter 2006/2007 untersuchte Forum, angeregt durch die positiven radiometrischen Erkundungsergebnisse von 2006, Teile des Konduktors in der Hobo-Zone mit Diamantbohrungen; Uranfunde mit Uranwerten von 500 ppm bis über 10.000 ppm U in Mengenproben wurden 200m westlich des Konduktors gefunden. Die besten Ergebnisse werden nachstehend zusammengefasst:

"Vier Bohrlöcher (H-06, H-06, H-07 und H-08) wurden zur Erprobung des südlichen Teils der Hobo-Zone ausgeführt. Die Uranmineralisierung wurde in zwei Bohrlöchern, H-06 und H-08, durchteuft, die 40 Meter voneinander entfernt lagen. Die Uranmineralisierung befindet sich in einer wieder verschlossenen Brekzie, die im graphitischen pelitischen Gneis anzutreffen ist. Die Mineralisierung ist mit einer späten kalihaltigen Alteration und einer starken hydrothermalen Pyritisierung verbunden. Es wurden Vorkommen von euhedralen Pyrit- und Pyritadern beobachtet. Der Typ der Mineralisierung ist ähnlich dem in der DD-Zone gefundenen, der auch in der Brekzie mit der kalihaltigen Alteration vorkommt.

In Bohrloch H-06 wurde ein Abschnitt mit durchschnittlich 0,077% U3O8 über 1,2m bei 40,1 bis 41,3m Tiefe durchteuft, der Intervalle mit 0,12% U3O8 über 0,2m und 0,147% U3O8 über 0,2m umfasst. In Bohrloch H-08 wurden mineralisierte Abschnitte bei 7,8 bis 8m (0,038% U3O8 über 0,2m), bei 10,65 bis 11,25m (0,068% U3O8 über 0,6m) und bei 18,65 bis 19,05m (0,154% U3O8 über 0,4m) durchteuft. Das Vorkommen größerer Ansammlungen von Uranmineralisierungen ähnlichen Typs im Gebiet Hobo ist möglich; es werden zusätzliche Bohrungen empfohlen."

Glenmark freut sich außerordentlich über diese Akquisition, da das Projekt durch die historischen Programme sehr weit vorangetrieben wurde, die mehrere hochwertige oberflächennahe Explorationsziele ergeben haben. Glenmark wird die früheren Daten, von denen die meisten im digitalen Format vorliegen, zusammenstellen und weiter analysieren, um ein umfangreiches zukünftiges Explorationsprogramm festzulegen.

Nach den Bedingungen des Vertrages kann Glenmark eine Beteiligung von 100% am KLR-Projekt erwerben, und zwar durch Ausgabe von 250.000 Aktien innerhalb von fünf Tagen nach Eingang der Genehmigung der TSX Venture Exchange, durch Ausgabe weiterer 500.000 Aktien innerhalb von sechs Monaten ab der Unterzeichnung des Vertrages, durch Zahlung von $340.000 über 36 Monate in Ergänzung von $2.500.000 an Explorationsaufwendungen über vier Jahre. Die Beteiligung in Höhe von 100% unterliegt einem GOR von 1%, von welchem 1/2% für $1.000.000 erworben werden kann. Dieser Vertrag bedarf der Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Der fachliche Inhalt dieser Pressemitteilung wurde unter Aufsicht von Peter Born, P.Geo., erstellt. Herr Born ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne des NI 43-101 und hat diese Pressemitteilung genehmigt.

Für weitere Informationen in Bezug auf diese Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an:

Richard W. Grayston, President

(604) 990-1012 

rwgrayston@telus.net

GLENMARK CAPITAL CORP.

1600 - 609 Granville Street

Vancouver, BC V7Y 1C3

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als "zukunftsgerichtete Aussagen". Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie "prognostiziert", "glaubt", "beabsichtigt", "schätzt", "erwartet" und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen - unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen - bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen , die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Glenmark Capital Corp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2033 Wörter, 33605 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Glenmark Capital Corp lesen:

Glenmark Capital Corp | 17.06.2015

Glenmark schließt Explorationsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in British Columbia ab

Glenmark schließt Explorationsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in British Columbia ab 16. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es ...
Glenmark Capital Corp | 10.06.2015

Glenmark erwirbt die Uranclaims DD-Group im Norden Saskatchewans

Glenmark erwirbt die Uranclaims DD-Group im Norden Saskatchewans 9. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es eine Vereinbarung mit einem una...
Glenmark Capital Corp | 05.06.2015

Glenmark beginnt Frühlingsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in der Nähe von Prince Rupert (BC)

Glenmark beginnt Frühlingsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in der Nähe von Prince Rupert (BC) 4. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, ...