info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schlentzek & Kühn GmbH |

Am 26. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Am Tag der Umstellung auf die Winterzeit findet gleichzeitig der "Tag des Einbruchschutzes" statt


Am Tag der Umstellung auf die Winterzeit am 26. Oktober 2014 findet gleichzeitig der "Tag des Einbruchschutzes" statt. Polizei und Sicherheitswirtschaft wollen damit die breite Bevölkerung zu diesem Thema sensibilisieren, um langfristig die Einbruchszahlen...

Berlin, 20.10.2014 - Am Tag der Umstellung auf die Winterzeit am 26. Oktober 2014 findet gleichzeitig der "Tag des Einbruchschutzes" statt. Polizei und Sicherheitswirtschaft wollen damit die breite Bevölkerung zu diesem Thema sensibilisieren, um langfristig die Einbruchszahlen zu reduzieren. "Nutzen Sie die zusätzliche Stunde, um sich rund um das Thema Einbruchschutz zu informieren. Denn 40 Prozent aller Einbruchversuche werden durch einfache Sicherheitsmaßnahmen vereitelt", empfiehlt Christian Kühn, Geschäftsführer beim Berliner Sicherheitsfacherrichter Schlentzek & Kühn. So verhindern einbruchhemmende Fenster und Türen das sekundenschnelle Öffnen einer Terrassentür mit einem Schraubendreher. Alarmanlagen bieten einen Zugewinn von Sicherheit und Komfort und tragen dazu bei, die Einbrecher zu schnappen. "Wer keine böse Überraschung zu Hause erleben will, muss selbst aktiv werden", meint Kühn. Einbrüche verursachen nicht nur Sachschäden, sondern vermindern auch drastisch das Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden.

Der Tag des Einbruchschutzes fällt nicht zufällig mit der Zeitumstellung zusammen, denn zu dieser Jahreszeit wird es spürbar früher dunkler. Das nutzen auch die Einbrecher: Der überwiegende Teil der 149.500 Wohnungseinbrüche des vergangenen Jahres ereignete sich in den Abendstunden oder nachts. In einigen Regionen verdoppelt sich die Zahl der Einbrüche im Spätherbst und Winter.

Schlentzek & Kühn ist über den ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie gleichzeitig Mitglied der Initiative für aktiven Einbruchschutz "Nicht bei mir!". Die bundesweite Initiative, in der sich die Verbände der Sicherheitswirtschaft und die Polizei zusammengeschlossen haben, informiert herstellerneutral über Gefahren und sinnvolle Sicherheitslösungen. Detaillierte Informationen finden sich auf den Internetseiten von Schlentzek & Kühn www.sicherheitdirekt.de und bei der Initiative für aktiven Einbruchschutz "Nicht bei mir!" unter www.nicht-bei-mir.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 2045 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schlentzek & Kühn GmbH lesen:

Schlentzek & Kühn GmbH | 29.09.2016

Das sichere Gebäude der Zukunft

Berlin, 29.09.2016 - Der Berliner Sicherheitsfacherrichter Schlentzek & Kühn hat gemeinsam mit dem Sulzburger Brandschutzspezialisten Hekatron und Forschern des 2b Ahead Thinktank die Trendstudie „Das sichere Gebäude der Zukunft“ herausgegeben....