info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

Henning Ogberg wechselt von MessageLabs zu SurfControl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ogberg ist ab sofort Sales Director bei SurfControl für DACH und Osteuropa


München, 18. Mai 2006 – Henning Ogberg (39) ist neuer Sales Director für die Regionen DACH und Osteuropa beim Internet Security-Spezialisten SurfControl. Er folgt auf Andreas Kümmerling, der bislang für den Vertrieb in DACH verantwortlich zeichnete. Henning Ogberg ist ab sofort maßgeblich für den Auf- und Ausbau der Niederlassungen von SurfControl in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Osteuropa verantwortlich und wird das Channel-Netzwerk in diesen Regionen weiter stärken. Zuvor leitete Ogberg in der Position des Sales Director beim Messaging Security-Anbieter MessageLabs den Vertrieb für die Region DACH.

Vor seiner Tätigkeit bei MessageLabs zeichnete Ogberg als Managing Director Germany für die Entwicklung der deutschen Niederlassung von Twobyfour Software AB verantwortlich. Ogberg blickt auf 17 Jahre Management-Erfahrung in den Bereichen Geschäftsentwicklung, Vertrieb und Operations bei verschiedenen internationalen New-Venture-Projekten zurück.

„SurfControl ist eines der spannendsten Unternehmen im Internet Security-Markt, weil es ein Lösungskonzept bietet, das sämtliche Kategorien von Internet-Risiken erfasst“, so der neue Sales Director. „Wir planen in naher Zukunft wichtige Erweiterungen in unserem Portfolio für die Bereiche Software, Appliances und Managed Services. Unser Ziel ist es, Unternehmen ein sorgenfreies Arbeiten mit und im Internet zu ermöglichen, das Compliance und Business Continuity gleichermaßen garantiert. Meine persönliche Aufgabe wird es sein, die Niederlassungen von SurfControl in DACH und Osteuropa zu stärken und dem Channel-Geschäft neue Impulse zu geben.“

Neben seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Politikwissenschaft in Schweden absolvierte Ogberg weiterführende Studien der Wirtschaftswissenschaften an der University of California, Berkeley, und den Universitäten Granada und Salamanca in Spanien.

Über SurfControl
SurfControl (London Stock Exchange: SRF / WKN: 925966 / ISIN: GB0002901790) ist ein globaler Anbieter von Internet Security-Lösungen. Das Unternehmen hat sich mit seinem mehrschichtigen Content-Filter-Ansatz darauf spezialisiert, unerwünschte E-Mails und gefährliche Inhalte in Firmennetzwerken zu blockieren, neue Internet-Risiken gleich im Entstehen zu bekämpfen und mit ständigen technischen Innovationen den Internet Security-Markt anzuführen. Als bislang einziger Hersteller hat SurfControl das marktübliche Content-Filtering überholt und bietet Firmen eine ganzheitliche Enterprise Protection Suite, die Web , E-Mail (einschließlich Spam , Phishing-, Spyware und Virenschutz), Instant-Message- und Peer-to-Peer-Filter integriert. Unterstützt werden alle Lösungen durch einen globalen 24x7-Service des weltweiten SurfControl-Expertenteams, das rund um die Uhr das Internet nach neuesten Angriffen durchsucht und die derzeit umfassendste Content-Datenbank verwaltet, um die Kunden ständig mit neuesten Updates zu versorgen. Das Unternehmen zählt über 20.000 Kunden, darunter zahlreiche der weltweit größten Unternehmen. SurfControl beschäftigt über 500 Mitarbeiter an 14 Standorten in den USA, Europa und in der asiatisch-pazifischen Region. www.surfcontrol.com

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan, Stefanie Machauf
Adelgundenstr. 10; D-80538 München
Tel.: +49-89-211871-34/-31
E-Mail: ir@schwartzpr.de / sm@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.surfcontrol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Machauf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3439 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...