info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sirona Biochem Corp. |

Sirona Biochem schließt Forschungsabkommen mit Aegilops Applications ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vancouver, British Columbia - 20. Oktober 2014 - Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM  FWB: ZSB) hat heute den Abschluss eines Forschungsabkommens mit dem innovativen französischen Unternehmen Aegilops Applications bekannt gegeben. Aegilops ist auf den Schutz von Pflanzensaatgut spezialisiert. Ziel des gemeinsamen Forschungsprogramms ist es, einen neuen Wirkstoffkomplex zu entwickeln, der die Keimung und das Pflanzenwachstum begünstigt und damit den Ernteertrag steigert.

TFChem, das Tochterunternehmen von Sirona Biochem, stellt einen Wirkstoffkomplex her, den Aegilops in der Saatgutbehandlung bei verschiedenen Produktsorten testen wird, um optimale agrochemische Anwendungsbereiche zu ermitteln.

"Wir freuen uns außerordentlich, dass Aegilops an uns herangetreten ist und diese mögliche Anwendung prüfen will. Wir sehen den Ergebnissen mit großer Erwartung entgegen", sagte CEO Dr. Howard Verrico. "Mit dieser Zusammenarbeit könnte sich für unsere Technologie ein völlig neues Anwendungsspektrum eröffnen."

Laut Angaben der International Seed Federation (IFS) wurde mit Saatgut im Jahr 2012 weltweit ein Marktvolumen von rund 47 Milliarden $ erzielt. Dieser Wert dürfte mittlerweile auf rund 50 Milliarden $ angewachsen sein. Saatgut ist ein lebendes Produkt und die Vitalitätssteigerung von Saatgut hat für die landwirtschaftliche Industrie einen enormen wirtschaftlichen Wert.

Über Aegilops Applications

Aegilops Applications wurde 2002 von Hubert Sainsard gegründet. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und Herstellung von technologischen Hilfsstoffen für die Saatgutbehandlung spezialisiert.

Saatgutfirmen und landwirtschaftliche Betriebe, die mit Problemen hinsichtlich zertifizierter Behandlungsmethoden für den Schutz von Saatgut vor Pilzerkrankungen und Insekten konfrontiert sind, werden von Aegilops durch speziell entwickelte Produkte unterstützt. Wird das Saatgut mit fachlich unausgereiften Produkten behandelt, kann dies zur Ausbildung von Keimlingen und Sprossen minderer Qualität führen und den Ertrag der Parzelle beeinträchtigen.

Durch Unterstützung seines Forschungslabors entwickelt Aegilops technologische Hilfsstoffe, mit denen die aktiven Wirkstoffe optimal in den verschiedensten Saatgutsorten wie Weizen, Gerste, Mais, Soja und Reis platziert werden. Von der zusätzlich geringen Staubbelastung der Technologie des Unternehmens profitieren sowohl Betreiber als auch Umwelt.

Aegilops führt in Phytotronanlagen und Mikroparzellen unter Einhaltung spezieller agronomischer Vorgaben Tests an Produkten biologischen Ursprungs wie Mycorrhizae, Bakterien und Nährstoffen durch, um deren bioprotektive und biodynamische Wirkung auf Saatgut zu prüfen.

Das Unternehmen mit Firmensitz im Innovationspark Val de Reuil (Frankreich) führt sämtliche Experimente nach den Standards der Guten Laborpraxis durch. Aegilops hat darüber hinaus auch eine COFRAC-Zertifizierung.

Über Sirona Biochem Corp.

Sirona Biochem ist ein Unternehmen, das sich mit kosmetischen Inhaltsstoffen und der Arzneimittelforschung beschäftigt und über eine eigene Technologieplattform verfügt. Sirona hat sich auf die Stabilisierung von Kohlehydratmolekülen zur Verbesserung von Wirksamkeit und Sicherheit spezialisiert. Neue Wirkstoffkomplexe werden patentiert, um das Umsatzpotenzial zu maximieren.

Sironas Wirkstoffverbindungen werden an führende Unternehmen in aller Welt in Lizenz vergeben. Diese verpflichten sich im Gegenzug zur Zahlung von Lizenzgebühren, "Meilensteingebühren" (die bei Erreichen von Vertragszielen fällig werden) und laufenden Umsatzbeteiligungsgebühren. Sironas Labor, TFChem, befindet sich in Frankreich und wurde dort bereits mehrfach mit wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet bzw. hat von der Europäischen Union und der französischen Regierung diverse Förderungen erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sironabiochem.com.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Nähere Informationen zu dieser Pressemeldung erhalten Sie über:

Christopher Hopton, CFO
Sirona Biochem Corp.
Tel:  1.604.282.6064
E-Mail: chopton@sironabiochem.com

Sirona Biochem Corp.
605-889 West Pender Street,

Vancouver, BC, Kanada, V6C 3B2

T    604.641.4466

F    604.608.5471                           

TSX-V: SBM

T  1.888.SIRONA1 (7476621) - gebührenfrei                                

www.sironabiochem.com

---------------------------------------------

Sirona Biochem weist darauf hin, dass Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine Beschreibung historischer Tatsachen darstellen, zukunftsgerichtete Aussagen sein könnten. Bei zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sind lediglich um Prognosen, die auf aktuellen Erwartungen basieren und sowohl bekannten als auch unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Sie sollten sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der relevanten Informationen gültig sind, sofern nicht explizit anders angegeben. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge könnten sich bedingt durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten der Geschäftstätigkeit von Sirona Biochem erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen von Sirona Biochem explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu zählen unter anderem Aussagen über: den Fortschritt und Zeitplan seiner klinischen Studien; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Entwicklung, der Erprobung, dem Erhalt der behördlichen Genehmigung, der Produktion oder der Vermarktung seiner Produkte; unerwartete Nebenwirkungen oder die unzureichende Wirksamkeit seiner Produkte, die zu einer Verzögerung oder Verhinderung der Produktentwicklung oder -vermarktung führen könnten; den Umfang und die Gültigkeit des Patentschutzes für seine Produkte; den Mitbewerb anderer Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen; und die Fähigkeit, weitere Finanzmittel zur Unterstützung seiner Betriebstätigkeit aufzubringen.  Sirona Biochem ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sirona Biochem Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1115 Wörter, 15760 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sirona Biochem Corp. lesen:

Sirona Biochem Corp. | 17.05.2016

Sirona Biochem präsentiert neue Testergebnisse seines Hautaufhellers SBM-TFC-1067 bei internationalen Konferenzen

Sirona Biochem präsentiert neue Testergebnisse seines Hautaufhellers SBM-TFC-1067 bei internationalen Konferenzen Vancouver (British Columbia), 17. Mai 2016 - Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM; Frankfurt: ZSB; Xetra: ZSB) (das Unternehmen) freut sic...
Sirona Biochem Corp. | 12.05.2016

Sirona Biochem meldet Abschluss einer Finanzierung

Sirona Biochem meldet Abschluss einer Finanzierung Vancouver (British Columbia), 11. Mai 2016 - Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM; FWB: ZSB) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Privatplatzierung im Umfang von 4.147.500 Einheiten zu einem Preis...
Sirona Biochem Corp. | 18.04.2016

Sirona Biochem beginnt mit Erforschung und Entwicklung neuer Therapien für die Behandlung von Keloid-Narben und Akne

Sirona Biochem beginnt mit Erforschung und Entwicklung neuer Therapien für die Behandlung von Keloid-Narben und Akne Vancouver (British Columbia), 18. April 2016 - Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM; Frankfurt/Xetra®: ZSB) (das Unternehmen) gibt bek...