info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. |

TeleTrusT-Qualitätszeichen "IT Security made in Germany" für Rohde & Schwarz SIT

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Besondere Vertrauenswürdigkeit deutscher Kryptotechnologie


Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) hat das Qualitätszeichen "IT Security made in Germany" an die Rohde & Schwarz SIT GmbH Berlin vergeben. Damit sind aktuell 100 Unternehmen berechtigt, das Zeichen zu führen. "Deutschland hat im internationalen...

Berlin, 20.10.2014 - Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) hat das Qualitätszeichen "IT Security made in Germany" an die Rohde & Schwarz SIT GmbH Berlin vergeben. Damit sind aktuell 100 Unternehmen berechtigt, das Zeichen zu führen.

"Deutschland hat im internationalen Vergleich sehr hohe Datenschutzstandards. Hier produzierte IT-Sicherheitstechnologie kann maximalen Schutz bieten und genießt international hohes Vertrauen." erklärt Peter Rost, Leiter Produktmanagement bei Rohde & Schwarz SIT, anlässlich der Zeichenvergabe. "Das TeleTrusT-Qualitätszeichen 'IT Security made in Germany' (ITSMIG) bestätigt, dass wir besonderes Augenmerk auf innovative Entwicklung und unternehmenseigene, abgesicherte Produktionsstätten in Deutschland legen. Dies bietet unseren Kunden deutliche Vorteile: immer dort, wo höchste Krypto-Performance erforderlich ist, etwa in der Rechenzentrums-Anbindung, oder wertvolle Daten und geschäftskritische Prozesse im Spiel sind - wie im Gesundheits-, Finanz- und Energiesektor. Wir gehen davon aus, dass Unternehmen sich künftig stärker auch durch hervorragende IT-Sicherheit differenzieren werden, um das Vertrauen ihrer Kunden und Investoren in die Nachhaltigkeit ihrer Geschäftsprozesse und Einzigartigkeit ihrer Datenbasis zu rechtfertigen. Lösungen mit ITSMIG-Qualitätszeichen haben dafür eine sehr gute Ausgangsposition."

TeleTrusT-Vorstand Ammar Alkassar zeigt sich erfreut: "Mit Rohde & Schwarz SIT gewinnen wir einen der ältesten Anbieter deutscher Kryptotechnologie."Mit nunmehr 100 Zeichenträgern zeigt sich für Alkassar neben dem klaren Bekenntnis der deutschen IT-Sicherheitsanbieter für den Entwicklungs- und Forschungsstandort Deutschland vor allem eines: Eine vorbehaltslose 'No-Backdoor'-Politik der deutschen IT-Sicherheitsindustrie. "Daher überrascht es kaum, dass immer mehr Nutzer von US-Produkten zu deutschen Lösungen wechseln - vor allem im Ausland.", so Alkassar.

Die Verwendung des markenrechtlich geschützten TeleTrusT-Qualitätszeichens "IT Security made in Germany" wird interessierten Anbietern durch TeleTrusT auf Antrag und bei Erfüllung der nachstehenden Kriterien zeitlich befristet gestattet:

1. Der Unternehmenshauptsitz muss in Deutschland sein.

2. Das Unternehmen muss vertrauenswürdige IT-Sicherheitslösungen anbieten.

3. Die angebotenen Produkte dürfen keine versteckten Zugänge enthalten (keine "Backdoors").

4. Die IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung des Unternehmens muss in Deutschland stattfinden.

5. Das Unternehmen muss sich verpflichten, den Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes zu genügen.

https://www.teletrust.de/itsmig/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2717 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. lesen:

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. | 24.11.2016

ISO-Norm für Internetanalysen in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung

Berlin, 24.11.2016 - ISO 19731 "Digital analytics and web analyses for purposes of market, opinion and social research - Vocabulary and service requirements" ist eine neue Norm für die Markt-, Meinungs- und Sozialforschung im Internet. Die Norm stel...
TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. | 31.10.2016

Nur ein Drittel deutscher Unternehmen ausreichend auf DDoS-Attacken vorbereitet

Berlin, 31.10.2016 - Im Rahmen der it-sa 2016 führte Link11 in Kooperation mit TeleTrusT eine Umfrage unter 250 IT-Entscheidern und -Beratern durch. Aktueller Hintergrund war die umfassende DDoS-Attacke auf den DNS-Service des Anbieters dyn, die u.a...
TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. | 06.09.2016

TeleTrusT/VOI-Signaturtag 2016

Berlin, 06.09.2016 - Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) und der Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI) setzen mit dem Informationstag "Elektronische Signatur" am 20.09.2016 in Berlin die Veranstaltungsreihe der Vorjah...