info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IT-Service-Net |

Förderungen für Existenzgründer bleiben erhalten!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Nachfolger für die Ich- AG


Arbeitslosengeld II wird nicht gesenkt und die Ich- AG lebt, in geänderter Form, weiter. Wenn der Gründer dann noch die richtige Branche wählt, hat er eine faire Chance. Die Zusammenarbeit in einer vernetzten Organisation, die den Gründer berät, das Marketing abnimmt und andere Hilfen leistet, erhöhen die Erfolgschancen zusätzlich!

Arbeitsuchende, die sich selbstständig machen, sollen statt bislang drei Jahre maximal 15 Monate lang unterstützt werden. Damit würden die bisherige Ich- AG-Förderung und das Überbrückungsgeld zusammengefasst. Arbeitslose sollen einen Rechtsanspruch auf neun Monate Förderung erhalten. In dieser Zeit bekommen sie zusätzlich zum Arbeitslosengeld eine Pauschale von monatlich 300 Euro. Nach Ablauf der Zeit entscheidet die Arbeitsagentur, ob die Gründung tragfähig ist. In diesem Fall erhalten die Arbeitslosen für weitere sechs Monate immerhin noch die 300-Euro-Pauschale.

Die IHK’s begrüßen die Pläne, da dies eine Möglichkeit sei, den ersten Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Das Bundesarbeitsministerium teilte zudem mit, dass das Arbeitslosengeld II nicht wie befürchtet gekürzt wird, sondern bei 345 Euro bleiben soll. Dies habe die Auswertung der statistischen Daten zur Lebenshaltung ergeben.

Die Idee

Da auf dem Arbeitsmarkt kaum neue Jobs zu sehen sind, ist die Selbstständigkeit für viele die einzige Möglichkeit wieder aktiv zu werden.
Eine gute Geschäftsidee muss her und die sollte auch stimmen, hier beginnen die ersten Überlegungen. Man wird zunächst feststellen dass es schwierig ist eine Marktnische zu entdecken es gibt fast alles am Markt. Deshalb muss man sich zunächst seiner eigenen Fähigkeiten versichern und diese in Übereinstimmung mit dem geplanten Vorhaben bringen. Man benötigt entweder eine, schwierig zu findende Nische, eine Wachstumsbranche oder man stellt sich auf Verdrängung ein. Es bleibt eigentlich nur der Dienstleistungsbereich und hier, als eine Wachstumsbranche, die EDV. Dazu kommt dass eine Selbstständigkeit in diesem Bereich, kaum Investitionen erfordert.

Der eigene Chef

Die beabsichtigte Geschäftsgründung muss den Leistungsträger überzeugen. Man sollte nachweisen können dass die neue Tätigkeit genügend Erfolgsaussichten in sich birgt. Dazu kommt die eigene Persönlichkeit, die Ausbildung und weitere Positivmerkmale.
Das Ganze muss dann auch in Form eines Businessplans dokumentiert werden. Der Plan dient nicht nur der Überzeugung dritter, er ist vor allem auch die unerlässliche Richtschnur für das eigene Unternehmen.

Die Förderungen bieten eine faire Chance um sich den Wunsch des „ eigenen Chefs“ zu erfüllen. Es darf aber kaum etwas schief gehen auf dem Weg zum Erfolg, da die vorhandenen Mittel für Experimente nicht reichen.

Die Komplexität der Selbständigkeit

Man ist deshalb gut beraten das Rad nicht neu zu erfinden und lieber geebnete Wege zu gehen. Ein Beispiel ist hier das IT-Service-Net. Eine bundesweite Vernetzung aus mehr als dreißig Beteiligten, die erfolgreich Computerservice für kleine und mittlere Unternehmen erbringt.

Geeignete Existenzgründer werden im Vorfeld beraten, es wird bei der Mittelbeantragung geholfen, ein Businessplan wird gemeinsam erarbeitet. Bei einer so genannten Startschulung wird der neue Partner mit den Grundzügen der Selbstständigkeit vertraut gemacht.
Das Netz integriert aber auch alleine operierende Servicetechniker, die schwer haben bei den heutigen Markterfordernissen.
Das Netz bietet Marketing, Serviceaufträge, gegenseitige Unterstützung und eine systemhausähnliche Identität. Damit haben es die Partner leichter als ein Einzelgründer, die Erfolgschancen steigen erheblich.

Es beginnt schon im Vorfeld.

Interessenten können sich eine Startsimulation von der Homepage herunterladen und spielerisch die ersten Schritte, in die Selbstständigkeit, gehen. Einzelkämpfer, welche diese Phase hinter sich haben, können sich die Marketingsimulation herunterladen und sehen welche Auswirkungen die Werbung auf den eigenen Erfolg hat.

Die Beispiele stehen als Download bereit auf: www.it-service-net.de oder www.schappach.de

Schappach-Marketing
IT-Service-Net
Uli Schappach
68305 Mannheim
Zuflucht 15
Tel.: 0 621 71 86 69 0
Fax: 0 621 71 88 96 4
eMail: info@it-service-net.de


Web: http://www.schappach.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uli Schappach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 520 Wörter, 4006 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IT-Service-Net lesen:

IT-Service-Net | 15.03.2006

Eigener Chef in der EDV-Branche

Jetzt hat man jede Menge an Bewerbung geschrieben und immer noch hat man keine Einladung zu einem Gespräch bekommen. Man versteht die Welt nicht mehr, man hat sich doch ausreichend qualifiziert. Da sich die Situation am Arbeitsmarkt so schnell a...
IT-Service-Net | 10.03.2006

Frühjahrsputz: Die wertvolle EDV-Ausstattung braucht es auch

Ein langer Winter hinterlässt seine Spuren auch in der vorhandenen Computeranlage. Die Heizungsluft wirbelt Staub auf der sich in den Geräten einnistet und die Kühlung der Bauteile beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall können Bauteile, aber auch k...
IT-Service-Net | 08.02.2006

Tagung der EDV- Hausmeister

Wer am 30.8 die Sendung „plusminus“ gesehen hat, weiß um was es geht. Feinstaub und andere gesundheitliche Probleme lauern im Umfeld von Laserdruckern und Kopierern. Grund genug die EDV-Hausmeister zur IT- Service - Net Tagung in Mannheim zusam...