info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clustermanagement IKT.NRW |

Gipfeltreffen der NRW-IKT-Branche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Programm des 5. IuK-Tags NRW am 20. November in Bochum veröffentlicht / Im Fokus: Chancen der digitalen Transformation und IT-Sicherheit


Der 5. Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft NRW am 20. November 2014 in Bochum wartet mit einem hochkarätig besetzten Programm und spannenden Themen auf - die Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation generell und der IT-Sicherheit...

Wuppertal, 23.10.2014 - Der 5. Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft NRW am 20. November 2014 in Bochum wartet mit einem hochkarätig besetzten Programm und spannenden Themen auf - die Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation generell und der IT-Sicherheit im Besonderen werden umfassend beleuchtet. Die Begleitausstellung ist Schauplatz für Innovationen aus Wirtschaft und Forschung in NRW. Und auch für internationalen Austausch ist gesorgt: Gäste aus ganz Europa, China, Indien und weiteren Teilen Asiens kommen zum IuK-Tag und bringen neue Perspektiven ein.

Als Referenten für das Konferenzprogramm am Vormittag konnten Prof. Dr. Henning Kagermann, acatech-Präsident, der Hacker und Sicherheitsexperte Felix Lindner, Dr. Constanze Kurz von der IG Metall sowie Dr. Karl Lichtblau, IW Consult GmbH, gewonnen werden. Eröffnet wird der 5. IuK-Tag durch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

Der erste Teil des Programms stellt zur Diskussion, ob Sicherheitsfragen eher ein Hindernis oder eine Chance für Industrie 4.0 in NRW darstellen. Prof. Kagermann, ausgewiesener Experte für Industrie 4.0 und Cyber Physical Systems, wird über Sicherheitsperspektiven sprechen, die bei der Verschmelzung von Produkten und internetbasierten Diensten zu berücksichtigen sind. Felix Lindner wird anschaulich machen, welche und wie viele "Sicherheitslücken" es gibt - und wie sie zu beheben sind.

Im zweiten Teil steht die Zukunft der Arbeit im Fokus. Unter dem Motto "Digitale Transformation: Wer arbeitet wo und wie?" werden zentrale Fragen thematisiert: Was bedeutet es für Beschäftigte, wenn Anlagen und Maschinen autonom agieren? Wer kontrolliert eigentlich die Smart Factory? Und wie viele Arbeitsplätze schafft die Industrie 4.0? Dr. Constanze Kurz und Dr. Karl Lichtblau gehen auf diese Fragen ein.

Vertieft werden die beiden Schwerpunktthemen in zwei Talkrunden mit weiteren Experten. Ein weiteres Highlight ist die Verleihung des #DWNRW-Awards, der in diesem Jahr zum ersten Mal an innovative Unternehmen und Startups der digitalen Wirtschaft überreicht wird.

Im Forenprogramm am Nachmittag stellen Experten und Anwender aus der Praxis ihre Lösungen vor, diskutieren über aktuelle Fragen und geben einen tieferen Einblick in folgende Themen:

- Cyber Physical Security - Erfolgsfaktor und Voraussetzung für Industrie 4.0

- Cyber Physical Systems - Auf dem Weg in die Produktionspraxis

- Zukunft digital: Fachkräfte und Arbeitswelten

- Mobile Security - Schwachstellen der vernetzten Welt?

- Intelligente Netze für Industrie 4.0, Smart City & Co.

- Digitale Transformation - Regional goes global

- Internationalization: Opportunities for ICT companies

Im Rahmen der Begleitausstellung präsentieren über 30 zukunftsorientierte, innovative Player aus NRW ihre Lösungen und Angebote.

Details zum Programm mit weiteren Informationen zu den einzelnen Themen und zu den Referenten sowie einer Übersicht der Aussteller finden Sie auf der Website zur Veranstaltung unter www.iuk-tag-nrw.de. Dort besteht auch die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung.

IuK-Tag NRW - jährliches Top-Event der IKT-Branche

Der Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft NRW ist das jährliche Top-Event der IKT-Branche in Nordrhein-Westfalen und genießt eine hohe Aufmerksamkeit bei Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik - über 400 Teilnehmer waren im letzten Jahr dabei. Die bewährte Kombination aus Konferenz, Forenprogramm und Begleitausstellung bietet eine ideale Plattform für Information, Präsentation und Networking. Der IuK-Tag richtet sich an Strategieverantwortliche, Innovationsmanager und Entrepreneure sowie Experten aus Forschung und Wissenschaft, politische Entscheidungsträger und Netzwerkmanager, die sich mit Zukunftsfragen der IKT-Branche und dem Einfluss der digitalen Transformation auf die Wirtschaft beschäftigen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - die kostenlose Registrierung ist über www.iuk-tag-nrw.de möglich.

Veranstalter, Sponsoren und Partner

Das Clustermanagement IKT.NRW wird bei der Realisierung des 5. IuK-Tags NRW von der Bergischen Universität Wuppertal, dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW sowie NRW.INVEST als Mitveranstaltern unterstützt. Als Sponsoren leisten zudem die Unternehmen G DATA Software AG, IBM Deutschland Gmbh sowie QSC AG einen wesentlichen Beitrag.

Pressekontakt

Wir würden uns freuen, Sie als Journalisten auf dem 5. IuK-Tag NRW 2014 begrüßen zu dürfen. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie zur Veranstaltung kommen und wie wir Sie unterstützen können.

Während des Minister-Rundgangs durch die Begleitausstellung am Vormittag besteht Gelegenheit für einen Fototermin oder das Einholen eines O-Tons.

Für Interview-Anfragen mit Wirtschaftsminister Garrelt Duin oder einem der Experten, Wirtschaftsvertreter und Speaker wenden Sie sich bitte an die Agentur Hansen Kommunikation Collier GmbH, Dr. Rainer Auts (+49 221 973069-11, redaktion@ikt.nrw.de). Wir freuen uns über Belegexemplare Ihrer Berichterstattung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 655 Wörter, 5208 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema