info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tufin Software Germany GmbH |

Tufin Orchestration Suite R14-3 etabliert Software-Designed Network Security

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit der Version R14-3 der Orchestration Suite macht Security-Spezialist Tufin einen großen Schritt hin zu lückenlos automatisierten Sicherheitssystemen.

Ab sofort werden Firewalls von Check Point, Cisco und Juniper vollständig unterstützt. Somit kann unter Einhaltung der Unternehmens-Policies jede neue Sicherheitsvorgabe vollautomatisch umgesetzt werden. In puncto Netzwerksicherheit wird damit die Agilität einer modernen SDN-Architektur erreicht.



"Software-Designed Network, SDN, ist das Schlagwort einer neuen Generation von Netzwerken. Der Zuwachs an Flexibilität geschieht nur durch zunehmende Automatisierung", resümiert Reuven Harrison, CTO bei Tufin. "Flexibilität und Compliance-Konformität sind nicht gleichzeitig machbar, wenn Security-Systeme manuell angepasst werden müssen. Heutzutage entstehen in enormer Geschwindigkeit durch automatisch ablaufende Prozesse weitere Sicherheitsrisiken. Entsprechend schnell muss reagiert und auch die Netzwerksicherheit automatisiert werden."



Umfassende Automatisierung für Check Point, Cisco ASA, Juniper ASX Firewalls, Cisco IOS Router



Die Orchestration Suite in der neuen Version R14-3 begleitet den gesamten Einrichtungs-, Anpassungs- und Arbeitsprozess einer Firewall. Von der Autorisierung über Risiko- und Compliance-Analyse, Firewall-Auswahl und Änderungen in der Netzwerkarchitektur, bis hin zum automatisierten Change Management werden alle Aspekte einer modernen Sicherheitsarchitektur automatisiert überwacht und gesteuert. Einmal abgesegnete Anpassungen im Sicherheitskonzept können parallel auf alle Firewalls übertragen werden, ohne dabei unerwartete Sicherheitslücken zu riskieren.



Up to Date bei Palo Alto Firewalls



Abgestimmt auf die Next-Generation Firewalls von Palo Alto überwacht die Version R14-3automatisch die Application-Identity Flows.



Anpassung an PCI DSS 3.0



Der PCI DSS 2.0-Standard wird Ende 2014 endgültig durch den aktuellen 3.0-Standardabgelöst. Dazu passte Tufin den automatisierten PCI DSS Audit Report an die neueste Version von PCI DSS an.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Ingo Schäfer (Tel.: +49 89 97007128), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 2269 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Tufin Software Germany GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tufin Software Germany GmbH lesen:

Tufin Software Germany GmbH | 12.10.2015

Tufin verstärkt sein Vertriebsnetz und Channel in der DACH Region

Neue Mitarbeiter für Vertrieb in Österreich, Deutschland Süd, Deutschland Mitte und Deutschland Nord Mehrere neue Vertriebsmitarbeiter unterstützen ab sofort das deutschsprachige Sales-Team. Sie bringen eine langjährige Erfahrung in den Bereich...
Tufin Software Germany GmbH | 16.09.2015

Update für Tufin Orchestration Suite R15-2

Tufin stellt mit der Version R15-2 ein neues Release seiner Orchestration Suite vor. Die Software-Lösung zur Orchestrierung von einheitlichen Sicherheitsrichtlinien ermöglicht Unternehmen ihre Security Policys über ihr gesamtes Unternehmensnetzwer...
Tufin Software Germany GmbH | 09.07.2015

Tufin: Ausbau dank Umsatzplus in der DACH-Region

Bestand das Tufin-Team in der DACH-Region Mitte 2014 noch aus vier Mitarbeitern, kümmern sich unter Regional Director Pierre Visel ab Juli 2015 gut ein Dutzend Mitarbeiter in Vertrieb und Consulting um Partner und Endkunden. Das Unternehmen ist mit ...