info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG |

Aussparung und Abschottung in einer Lösung: flexible Kabelinstallationen im Ortbeton

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wichmann präsentiert neue BET-Kabelboxen auf der GET Nord


Aussparungen und Abschottungen für Kabeldurchführungen in Decken im Ortbeton werden in der Regel einzeln umgesetzt. Experte Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG ist diese Methode zu unflexibel, weil Kabel- und Kunststoffleerrohre häufig so verlegt...

Hamburg/Attendorn, 27.10.2014 - Aussparungen und Abschottungen für Kabeldurchführungen in Decken im Ortbeton werden in der Regel einzeln umgesetzt. Experte Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG ist diese Methode zu unflexibel, weil Kabel- und Kunststoffleerrohre häufig so verlegt werden, dass eine zugelassene Abschottung im Nachhinein nicht mehr möglich ist. Daher entwickelte der Anbieter die BET-Kabelbox, die Abschottung und Aussparung in einem darstellt. Wie dies in der Praxis funktioniert, zeigt Wichmann auf der Elektrofachmesse GET Nord (Halle B5, Stand 250) vom 20. - 22. November in Hamburg.

Die GET Nord versammelt Branchenexperten aus den Bereichen Elektro, Sanitär, Heizung, Klima im Hamburger Messezentrum. Vor Ort geht Brandschutzexperte Wichmann auf eine spezielle Problematik genauer ein: Im Normalfall werden für Durchführungen in Decken im Ortbeton spezielle Aussparungen vorgesehen, die nach der Kabelinstallation mit Standardabschottungssystemen gegen Feuer und Rauch abgeschottet werden. Anwender verlegen Kabel- und Kunststoffleerrohre jedoch oft so, dass eine den Zulassungen entsprechende Abschottung im Nachhinein nicht mehr umsetzbar ist. Zudem werden oftmals Systeme verwendet, die für den konkreten Fall keine Zulassung haben (z.B. Leerrohre).

Kabelinstallation leicht gemacht

Wichmann möchte bei dieser Installationsproblematik vorbeugen und hat dazu eine BET-Kabelbox entwickelt. Die Kabelbox wird auf der Schalung befestigt und in den Ortbeton eingegossen. Auf diese Weise erhält man mit der zugelassenen Lösung eine Abschottung und zugleich eine Aussparung. Dadurch erübrigt sich das nachträgliche Abschotten, und viele der üblichen Montageprobleme bleiben aus. Z.B. sind Falsch- oder Überbelegungen nahezu ausgeschlossen, da die Boxen für alle Kabel, Kunststoffleerrohre und sogar für viele Hohlleiter und Bündelrohre zugelassen sind und der Innenraum zu 100 % genutzt werden darf.

Beim Einbau ist damit der bauliche Brandschutz direkt integriert. Dadurch ergibt sich für Bauunternehmen ein deutliches Einsparpotential. Ein weiterer Vorteil: Durch die BET-Kabelbox ist schon in der Bauphase ein funktionierendes Abschottungssystem installiert, das im Ernstfall die Brandausbreitung verhindert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2392 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG lesen:

Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG | 23.06.2015

Moderne Brandvorbeugung mittels Sauerstoffreduktion

Attendorn, 23. Juni 2015 - Wie löscht man einen Brand effektiv? Indem man ihn gar nicht erst entstehen lässt. Nach diesem Prinzip geht die Sauerstoffreduktionsanlage N2 FireFighter vor, die von Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG vertri...
Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG | 22.08.2014

Brandschützer und Schalldämpfer in einem: Wichmann präsentiert die SoniFoam-Kabelbox

Frankfurt/Attendorn, 22.08.2014 - Kabelabschottungsexperte Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG hat eine Lösung entwickelt, die gleichermaßen Schall- und Brandschutz bietet: Die neuen SoniFoam-Kabelboxen präsentiert der Anbieter am 16. und 17...
Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG | 02.06.2014

Firma Wichmann steigert Fachkompetenz: Vorbeugender Brandschutz mit Sachverstand

Frankfurt/Attendorn, 02.06.2014 - Die Firma Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG hat mit Michael Sauerwald nun einen Sachverständigen für den vorbeugenden Brandschutz in ihren Reihen.Michael Sauerwald wird bei der Firma Wichmann ab sofort in v...