info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Accor Central Europe |

Erst Praktikum, dann Ausbildung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Congress Hotel Mercure Nürnberg an der Messe bietet jungen Spaniern berufliche Perspektiven


Nürnberg, 22. Oktober 2014 Im eigenen Land sind sie meist ohne berufliche Perspektiven, in Deutschland erhalten sie dagegen eine fundierte Ausbildung: Als Partner des Ausbildungsrings Ausländischer Unternehmer e.V. (AAU) und der IHK Nürnberg für Mittelfranken beteiligt sich das Congress Hotel Nürnberg an der Messe (www.mercure.com) an einem Projekt, mit dem junge Spanier zur Hotel- bzw. Restaurantfachkraft ausgebildet werden. Hoteldirektorin Ljiljana Zürchauer sieht darin vor allem auch für uns einen zusätzlichen Weg, dem Fachkräftemangel in unserer Branche entgegenzuwirken und unser europäisches Netzwerk weiter zu weben. Ebenfalls AAU-Partner in Franken ist das Novotel Erlangen mit Direktor Jörg Hansmann.



 

Der 27jährige Marc Gonzales ist einer von insgesamt 20 jungen Spaniern aus Cordoba und Barcelona, die im Sommer im Rahmen des AAU-Projekts nach Mittelfranken gekommen sind, um ein Praktikum in einem Hotel zu absolvieren. Im Congress Hotel Mercure Nürnberg an der Münchener Straße 283 erhielt er nicht nur einen ersten Einblick in das Hotel und den Aufgabenbereich eines Hotelfachmanns, im Gegenzug konnten sich auch Ljiljana Zürchauer und ihr Team einen aussagekräftigen Eindruck vom potentiellen neuen Mitarbeiter verschaffen.

Enges Miteinander von Hotel und Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer e.V.

Es hat für beide Seiten gepasst und zeigt, dass das Prinzip funktioniert, freute sich die Hoteldirektorin auch gegenüber Karin Topper und Annette Scholz vom AAU, die eigens zum Ausbildungsstart von Marc Gonzales im Hotel erschienen waren. Dabei unterstrichen sie nochmals das enge Miteinander von Hotel und AAU die einen sorgen für eine fundierte Ausbildung, die anderen gewährleisten und koordinieren u. a. die kontinuierliche Sprachförderung, sozialpädagogische Begleitung sowie eine berufsschulspezifische Förderung.

Mit dem Nürnberger Mercure-Haus, das zur international führenden Accor-Hotelgruppe gehört, hat Gonzales laut Zürchauer eine Wahl getroffen, die für die berufliche Zukunft bestmögliche Chancen eröffnet. Nicht nur, dass in ihrem Hotel die Ausbildung unserer jungen Mitarbeiter sehr ernst genommen und die jeweilige Karriere gefördert wird, darüber hinaus biete die Zugehörigkeit zur Accor-Familie weltweit so viele Möglichkeiten, von denen junge Menschen gerne träumen. Dies gelte natürlich auch für die sechs weiteren Azubis aus der Region, die mit Marc ihre Lehre begonnen haben.

Hotelfachmann & Co Ausbildung bei Accor Deutschland

Aktuell sind rund 1.400 Auszubildende in den deutschen Accor Hotels beschäftigt, etwa 550 Azubis beginnen jedes Jahr ihre Ausbildung als Hotel- und Restaurantfachkraft bzw. Koch/Köchin. Als einer der größten Ausbilder in Deutschland liegt es Accor sehr am Herzen, seine jungen Talente zu fördern und ihnen eine Tür in die internationale Berufswelt zu öffnen.

Mit einem umfassenden Fortbildungsprogramm und einer intensiven Unterstützung der Berufsanfänger schafft Accor beste Voraussetzungen für eine qualifizierte Nachwuchsförderung, unter anderem über interne und externe Wettbewerbe wie zum Beispiel den alljährlich vergebenen Accor Azubi Award oder die Académie Accor.

Zum Ausbildungskonzept gehören neben den Welcome Days auch die Orientation Days für Azubis im zweiten Lehrjahr. Diese bieten eine Orientierungshilfe bei der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung und informieren gezielt über die Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten im Konzern. Weltweit stehen Mitarbeitern die Türen zu über 3.600 Accor Hotels offen (www.accorcareer.de, www.accorjobs.com), gute Aussichten auf eine internationale Karriere inklusive.

Weitere Informationen über Mercure unter
http://www.mercure.com

***

 

Über Mercure

Mercure ist die nicht standardisierte Mittelklassen-Marke von Accor. Durch ihre lokale Verankerung sind die Mercure Hotels jeweils sehr individuell geprägt. Bei der Qualität sind sie jedoch einheitlich den hohen Mercure Ansprüchen verpflichtet. Sie werden von passionierten Hotelfachleuten geführt. Jedes dieser Hotels, ob in Innenstadtlage, am Meer oder in den Bergen, vermittelt sowohl Geschäfts- als auch Freizeitreisenden immer ein ganz besonderes Erlebnis. Mit weit über 700 Hotels in 52 Ländern bietet Mercure eine echte Alternative zur standardisierten Hotellerie und zu den unabhängigen Hotels.

Accor, der weltweit führende Hotelbetreiber, stellt seine doppelte Kompetenz als Hotelbetreiber und Franchisegeber (HotelServices) wie auch als Eigentümer und Investor (HotelInvest) in den Dienst seiner Kunden und Partner. Dabei verfolgt der Konzern immer das Ziel, nachhaltiges Wachstum und eine nachhaltige Entwicklung zu sichern. Accor heißt sowohl Geschäfts- als auch Freizeitreisende mit rund 3.600 Hotels und 470.000 Zimmern in 92 Ländern willkommen: Sofitel, Pullman, MGallery und Grand Mercure im Luxus/Upscale-Segment, Novotel, Suite Novotel, Mercure und Adagio im Midscale-Segment, ibis, ibis Styles, ibis budget und hotelF1 im Economy-Segment. Die Gruppe verfügt über eine leistungsfähige digitale Umwelt, insbesondere das Buchungsportal accorhotels.com, die markenspezifischen Websites und das Kundenbindungsprogramm Le Club Accorhotels. Accor ist die Hotelfachschule Nummer 1 weltweit. Die Gruppe engagiert sich für die Weiterentwicklung der Talente, aller für die Accor Hotels tätigen 170.000 Mitarbeiter. Sie sind die täglichen Botschafter der Dienstleistungs- und Innovationskultur, die die Gruppe seit über 45 Jahren prägen. In Deutschland ist Accor mit über 330 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.

 


Medienkontakt:

Accor Central Europe
Corporate Communications, Public Relations & CSR

Eike Alexander Kraft Vice President
Marie Schwab Senior Manager
Hanns-Schwindt-Strasse 2
81829 München

Tel: +49 (0) 89/63002 111
E-Mail:
presse.deutschland@accor.com

Accor Presse Service
Bernhard Krebs
Tel: +49 (0) 160 / 94 74 13 65
E-Mail:
accor-presseservice@redkrebs.de

Service für Journalisten
Die Accor PressCorner Deutschland www.accor.com/presse/deutschland



Web: http://www.accor.com/presse/deutschland


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eike Alexander Kraft – Vice President / Marie Schwab – Senior Manager, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 766 Wörter, 6090 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Accor Central Europe


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Accor Central Europe lesen:

Accor Central Europe | 18.06.2015

Andreas Müller ist neuer Direktor des Fürther Hotels Mercure Nürnberg West

  Andreas Müller folgt als Direktor Sven Schlüter nach, der ins Mercure Hotel Düsseldorf City Center gewechselt ist. Schlüter wiederum war vor knapp zwei Jahren erfolgreich das Erbe der Michel Gosselin angetreten, der als Direktor und ehemaliger...
Accor Central Europe | 07.05.2015

PLANET 21 DAY von Accor in Berlin

Wirkungsvolle Kombination: Hilfreiche Informationen und praktische Übungen Von Vital-Check (Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin) bis Zumba, von Massage über Stress-Prävention bis zur Tiergarten-Handyrallye – über 150 Mitarbeiter aus den untersch...
Accor Central Europe | 16.04.2015

Mercure Hotel Mannheim am Rathaus: Top-Platzierung als Business-Hotel in Deutschland

Geschäftskunden gehören zu den anspruchsvollsten Gästen. Sie erwarten professionellen Service und Komfort, zeigen im durchorganisierten Tagesablauf wenig Verständnis für Reibungsflächen und ziehen wegen ihrer häufigen Reisetätigkeit kritisch ...