info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kindergarten-moebel24.de |

Kindergartenmöbel sollten hochwertig sein!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Eine hohe Qualität betreffend des Materials, der Sicherheit und auch der Ergonomie sind bei Kindergartenmöbeln unerlässlich. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung gibt hierzu in der BG/GUV-SR S2

Über 180.000 Unfälle in Kindertageseinrichtungen jährlich



Den deutschen Unfallkassen werden jedes Jahr über 180.000 Unfälle in Kindertageseinrichtungen gemeldet, die eine Behandlung durch einen Arzt erfordern. An der Spitze stehen hier die Unfälle im Außenbereich (39 %) gefolgt von den Unfällen im Gruppenraum und in weiteren Räumlichkeiten der Einrichtung (35 %). Dabei sind die drei- bis sechsjährigen Kinder prozentual öfter betroffen, als ältere Kinder. Siebzig Prozent der Unfälle sind sogenannte Sturzunfälle, wobei das Kind fällt. Genau hier liegt der Knackpunkt. Denn wenn das Kind fällt, stößt es sich oftmals auch den Kopf an einem Gegenstand, wie einem Tisch oder Stuhl, was schwerwiegende Verletzungen verursachen kann, wenn die Kindergartenmöbel nicht den notwendigen Standards entsprechen.



Unfallprävention schließt sichere Kindergartenmöbel mit ein



Es wird sicherlich kaum möglich sein, zu verhindern, dass Kinder beim Toben und Spielen auch einmal hinfallen. Es ist aber durchaus möglich, den Verletzungen oder auch den Unfällen selbst, mit sicheren Kindergartenmöbeln vorzubeugen. So sollten die Kita Möbel aus einer kindergerechten Fertigung stammen: Kindergartenbedarf wie Kindergartenstühle, Bänke und Tische sollten stabil sein, um nicht zu brechen, über abgerundete Ecken verfügen, um schweren Verletzungen vorzubeugen und zudem der DIN 53160 (Bestimmung der Farblässigkeit von Gebrauchsgegenständen) und der EN 71 (Sicherheit von Spielzeug) entsprechen. Weitere Hinweise auf eine hohe Qualität der Kindergartenmöbel eines Händlers sind natürlich auch ein TÜV-Siegel und das freiwillige GS-Zertifikat, für geprüfte Sicherheit.



Als Elternteil sollte schon bei einem erstmaligen Besuch einer Kindertagesstätte auf die Einrichtung geachtet werden. Sind genügend Kindergarten Stühle, Tische, Bänke vorhanden und wie ist der Zustand dieser? Gibt es bei gemischten Kitas ausreichen Sitzgelegenheiten für Kinder in unterschiedlichen Größen? Eltern sollten sich bei ihrem Erstbesuch ebenso alle Räumlichkeiten im Innen- und Außenbereich zeigen lassen und auch darauf achten, dass sich die/der Verantwortliche genügend Zeit dafür nimmt, alle Fragen ausreichend zu beantworten.



Kosten sind keine Entschuldigung für mangelhafte Kindergartenmöbel in einer Einrichtung



Es spielt am Ende keine große Rolle, ob es sich bei der Kindertagesstätte um eine öffentliche oder private Einrichtung handelt. Denn die Frage nach den Kosten für kindgerechte Möbel darf als Entschuldigung für minderwertigen Kindergartenbedarf nicht geltend gemacht werden. Die Kindertagesstätten unterliegen der Pflicht dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Nachwuchs während des Aufenthalts in der Einrichtung sicher ist. Zudem gibt es zahlreiche Händler von Kindergartenmöbeln, welche Kindergärten, Horten, Kitas und Kinderkrippen einen Discount anbieten. Eine Kindertagesstätte soll für unseren Nachwuchs ein sicherer Platz zum Lernen und Spielen sein: Kindgerechte Möbel sorgen hier für eine Prävention von Unfällen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Bharat Chhabra (Tel.: 040-609 44 641), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3342 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema