info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
folz. communication & networks GmbH |

Systemhaus folz holt Eindringlinge aus dem IT-Gebäude

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Advanced Persistent Defense: IT-Experten gehen gezielt gegen Cyberspionage vor


Mit der Unternehmens-IT ist es wie mit der Gebäudesicherheit: Man kann ein Haus mit den modernsten Alarmanlagen absichern; es gibt immer einen schlauen Einbrecher, der ein offenes Fenster oder eine Schwachstelle an der Hintertür findet. Auf die IT-Infrastruktur...

Kaiserslautern, 28.10.2014 - Mit der Unternehmens-IT ist es wie mit der Gebäudesicherheit: Man kann ein Haus mit den modernsten Alarmanlagen absichern; es gibt immer einen schlauen Einbrecher, der ein offenes Fenster oder eine Schwachstelle an der Hintertür findet. Auf die IT-Infrastruktur einer großen Firma bezogen heißt dies: Auch die beste Anti-Malware-Suite übersieht irgendwann einen Cyberangriff. Hier kommt die folz. communication & networks GmbH ins Spiel. Das Kaiserslauterner Systemhaus setzt da an, wo herkömmliche Security-Maßnahmen scheitern. Gemeinsam mit den Sicherheitsexperten von UBIQUE Technologies durchsuchen sie jede Ecke des IT-Gebäudes - solange bis alle Eindringlinge dingfest gemacht wurden.

Das Systemhaus folz reagiert auf die zunehmende Bedrohung durch Cyberspionage und setzt zukünftig auf den proaktiven Sicherheitsschutz von UBIQUE Technologies. Unter dem Service "Managed Cyber Security" bereinigen die Experten die Unternehmens-IT von Malware- und Spionage-Attacken. Das neue Konzept ermöglicht auch großen Betrieben die Aufdeckung und Unterbindung von gezielten Systemmanipulationen. Dazu unterziehen die Experten die gesamte Unternehmens-IT einer Tiefenanalyse. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Systeme auch im Anschluss dauerhaft frei von Bedrohungen zu halten. folz geht damit den Weg als Managed Service Provider für das High-End-Enterprise-Segment konsequent weiter.

Ansetzen, wo andere Services scheitern

Da bisherige Sicherheitslösungen nur vor globalen Bedrohungen schützen und dabei reaktiv arbeiten, sind sie nicht in der Lage, Unternehmen ausreichend vor dedizierten Cyberangriffen mit dem Ziel der Wirtschaftsspionage abzusichern. Damit sind professionell geplante und durchgeführte Angriffe fast immer erfolgreich und durch bisherige Schutzsysteme nicht zu verhindern oder zu entdecken; insbesondere da diese im Hintergrund fast immer mit den gleichen Erkennungslisten arbeiten. Ziel des Managed Defense-Service ist es, dauerhaft ein Schutzniveau zu gewährleisten, mit dem Unternehmensdaten vor unberechtigten (internen wie externen) Zugriffen und ungewollten Datenabflüssen abgesichert sind.

Eine Zugbrücke allein reicht nicht

Eingebettet in den nachfolgenden Härtungsprozess der Managed Defense bedeutet Managed Cyber Security die Umsetzung hochspezialisierter Sicherheitstechnologien und -services aus dem Konzernbereich. Das Konzept befähigt damit erstmalig auch mittelständische Unternehmen, sich dauerhaft vor aktuellen Bedrohungen zu schützen.

"Es reicht heute nicht mehr, einfach nur die Zugbrücke hochzufahren. Clevere Angreifer finden trotzdem einen Weg in die vermeintliche IT-Festung", erklärt Geschäftsführer Rüdiger Folz. "Mit Managed Defense von UBIQUE ermöglichen wir großen Unternehmen den Wechsel zu einer proaktiven Sicherheitsstrategie. Wir detektieren und analysieren fortlaufend jede Anomalie innerhalb der Unternehmens-IT und erkennen und entfernen Cyberspionageprogramme frühzeitig."

An Managed Cyber Security interessierte Unternehmen haben bei folz die Wahl zwischen der einmaligen Bereinigung oder dem fortlaufenden Cleaning der IT-Landschaft. Während der Gesamtprozess der Managed Defense so individuell auf das jeweilige Unternehmen abgestimmt werden muss, dass eine vorherige Preisangabe nicht möglich ist, sind die Verfahren für die Unternehmensbereinigung durchgängig definiert und werden mit 40.000 EUR pro 1.000 Nodes angegeben. Weitere Informationen sind unter http://www.folz.de zu finden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3636 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von folz. communication & networks GmbH lesen:

folz. communication & networks GmbH | 08.10.2014

folz setzt Maßstäbe im Firewall- und Zugangsmanagement

Kaiserslautern, 08.10.2014 - Das Kaiserslauterner Systemhaus folz. communication & networks GmbH reagiert auf die steigenden Kunden-ansprüche im Bereich sicherer Unternehmensanbindungen und erweitert sein Lösungsangebot um zentrale Firewall-Dienst...
folz. communication & networks GmbH | 16.09.2014

folz nimmt Unternehmen die Angst vor E-Mail-Archivierung

Kaiserslautern, 16.09.2014 - Nahezu jedes Unternehmen wurde bereits mit dem Thema E-Mail-Archivierung konfrontiert. Alle wissen von der Notwendigkeit, allein der Respekt und die Bedenken hinsichtlich der Umsetzung sind weiterhin groß. Die folz. comm...
folz. communication & networks GmbH | 26.08.2014

Datensicherheit bei folz: Systemhaus kombiniert IndependenceKey mit eigenen Lösungen

Kaiserslautern, 26.08.2014 - Nach umfangreichen Tests hat sich die folz. communication & networks GmbH für den Einsatz des IndependenceKey des Schweizer Herstellers Quantec entschieden und kombiniert ihn nun mit eigenen Anwendungen bzw. Produkten. ...