info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JS Research |

Saturn Minerals – Eine Spekulation der besonderen Art

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Öl / Gas


Neuentdeckungen von Öl in bisher unterentwickelten Regionen bieten bekanntlich für Investoren die höchsten Potenziale bei der Wertschöpfung. Saturn Minerals ist ein kanadisches Explorations- und Entwicklungsunternehmen. Das Unternehmen hält Lizenzen zur Öl-, Gas- und Kohleexploration im nördlichen Williston Basin, in den Provinzen Saskatchewan und Manitoba.



Neuentdeckungen von Öl in bisher unterentwickelten Regionen bieten bekanntlich für Investoren die höchsten Potenziale bei der Wertschöpfung. Saturn Minerals (ISIN: CA80410K1012 / TSX-V: SMI) ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Sitz in Vancouver. Das Unternehmen hält Lizenzen zur Öl-, Gas- und Kohleexploration im nördlichen Williston Basin, in den Provinzen Saskatchewan und Manitoba. Mit rund 1.700 km² Fläche und den dazugehörenden Explorationsrechten, die zwischen 2008 und 2011 erworben wurden, gehört Saturn Minerals zu den größten Landbesitzern in dieser Region. In diesem Zusammenhang ist folgende Information wichtig: In den vergangenen Jahren entwickelte sich die Bakken Formation, das zentrale Gebiet des Williston Basin, zur zweitgrößten Erdöl produzierenden Region Nordamerikas.

Zunächst konzentrierte sich das Unternehmen auf die Kohle-Exploration und entdeckte in den Jahren 2010 bis 2012 drei große Vorkommen. Eines davon gehört zu den mächtigsten Kohleflözen Nordamerikas, mit ca. 89 m Mächtigkeit in nur 45 m Tiefe. Neben den Kohle-Endeckungen sammelte die Gesellschaft auch zahlreiche Hinweise für Öl-Vorkommen in der Region. Durch den anhaltenden, massiven Preisverfall bei Kohle hat das Unternehmen rechtzeitig den Ausbau dieser Projekte vorerst ausgesetzt und sich auf Öl- und Gas-Vorkommen fokussiert. Um das Jahr 2011 erwarb Saturn deshalb umfangreiche Öl- und Gasgebiete mit einer Fläche von 1.525 km². Diese Gesamtfläche teilt sich in die beiden Projekte ,Little Swan' (1.028 km²) und ,Bannock Creek' (497 km²) auf, die rund um die Stadt Hudson Bay, Saskatchewan, liegen. In diesem bislang noch weitestgehend unerforschten Gebiet spielt Saturn eine Vorreiterrolle und will neue Erdölsysteme im nördlichen Williston Basin identifizieren. Damit hebt sich Saturn Minerals von vielen anderen Öl-Unternehmen ab, die sich in der Vergangenheit auf die Erschließung anderer Regionen Nordamerikas konzentrierten. Die Infrastruktur um das Gebiet ist mit Bahnstrecken, einem Straßennetz und ländlichen Wirtschaftswegen bereits ausreichend vorhanden.

Quelle: Saturn Minerals

Die Hinweise auf Öl im nördlichen Williston Basin machten schnell in der kanadischen Öl-Hauptstadt Calgary die Runde und Interessenten klopften bei Saturn an. Gemeinsam mit einem Team von erfolgreichen Öl-Experten wird dieses Gebiet nun im Farm-In-Abkommen mit einer Aufteilung 50:50 erkundet, d.h. wenn der Farm-In Partner seinen 50 %igen Zahlungsverpflichtungen nachkommt, dann erhält dieser auch 50 % vom Erfolg. Saturn profitiert durch diese Partnerschaft, denn dadurch wird das Risiko auf mehre Schultern verteilt und Know-how kostengünstig eingeworben. Vier umfangreiche Seismik-Programme haben Saturn und die Partner bislang durchgeführt und mittlerweile die größte seismische Datenmenge in der Region angesammelt. Hierbei wurden ähnliche Strukturen entdeckt wie bei dem rund 100 km entfernten Tyvan-Ölfeld. Das Tyvan-Ölfeld beherbergt rund 15 Mio. Barrel förderbares Leichtöl und ist bereits in Produktion. Derzeit werden dort ca. 150 Barrel Öl pro Tag und Bohrloch gefördert.

Saturn Minerals hat bei den konventionellen Öl-Gebieten, laut Experten, Produktionskosten von rund 20 USD pro Barrel. Im Vergleich hierzu fallen bei Unternehmen, die Fracking betreiben, in der Regel Kosten von über 70 USD pro Barrel an.

Saturn befindet sich in der ersten Phase der Öl-Exploration. Nach der Durchführung von weiteren seismischen 2D-Tests von bis zu 52 km Länge auf den Gebieten 'Bannock Creek' und 'Little Swan' plant das Unternehmen demnächst Probebohrungen auf dem Gebiet ,Bannock Creek'. Als Bohrtiefe sollten voraussichtlich 1.000 m (3.280 Fuß) ausreichen, so teilte es Saturn in einer Mitteilung vom 10. Oktober 2014 mit. Der Partner, der als Betreiber fungiert, wird die Bohrungen koordinieren und beaufsichtigen.

Ein sehr eindrucksvolles Projektvideo können Sie sich hier ansehen.

IFrame

Als bisher interessanteste Zonen sind die Öllager der ,Yeoman'-Formation (Red River) und die ,Black Island'-Formation in der Winnipeg-Gruppe. Als Bohr-Dauer werden bis zu zehn Tage veranschlagt, zuzüglich der Dauer für Formationsmessungen und Prüfungen.

Die Geologie in Saturns Gebiet sieht vielversprechend aus. Die sedimentäre Geologie zeigt im Ursprungsgestein einen hohen ,Total Organic Content' (TOC) Wert von 7-14 % sowie hochwertige Lagerstättengesteine von bis zu 28 % Porosität, unterlagert von einem ausgezeichneten Deckgebirge. Diese Gesteinsschichten befinden sich bereits in der Tiefe von 1.000 m. In weiteren Explorationsschritten besteht noch die Möglichkeit der Erkundung der tiefer gelegenen Gesteinsschichten, den sogenannten Ordovician-Schichten.

Quelle: Saturn Minerals

Die Bohrungen sollen als konventionelle und kostengünstigere sogenannte Vertikalbohrungen niedergebracht werden. Die Kosten je konventioneller Vertikalbohrung bis in die Zieltiefe von ca. 1.000 m liegen zwischen 500.000 und 700.000 CAD. Das Unternehmen verfügt derzeit über Barmittel in Höhe von ca. 1,20 Mio. CAD, wodurch diese ersten Bohrungen finanziert werden können. Den Ausgaben steht das Entdeckungspotenzial von mehreren Millionen Barrel förderbares Leichtöl gegenüber. Zudem hält die Gesellschaft aus einer Swap Transaktion noch über 700.000 Aktien vom Global Resources Investment Trust (GRIT). Zu den Stärken von Saturn zählt neben dem Gespür für Rohstoffe auch das Vertrauen des Kapitalmarktes. Saturn konnte in 2014 bereits mehr als 2,5 Mio. CAD im Rahmen von Private Placements bei Investoren einwerben - zuletzt zum Aktienpreis von 0,20 CAD.

Kürzlich veröffentlichte SRH AlsterResearch aus Hamburg ein Update ihres vorangegangen Research Reportes und bestätigte die Aktie mit dem Rating "Kaufen" sowie dem Kursziel 0,65 CAD. Von Vorteil für deutsche Investoren ist auch das XETRA Listing in Frankfurt mit entsprechendem Market Maker. Darum wundert es auch nicht, dass an so manchen Börsentag mehr Handelsvolumen in Deutschland zu verzeichnen ist, als an der Heimatbörse TSX-Venture in Toronto. Den SRH AlsterResearch stellt uns Saturn Minerals hier zur Verfügung.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte







Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1105 Wörter, 9164 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: JS Research

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JS Research lesen:

JS Research | 02.12.2016

Edelmetalle liegen im Trend

Gold_Silber.png Gold, Silber, auch Platin und Palladium haben sich in den letzten zwölf Monaten verteuert. Ein schwächerer US-Dollar ist hierbei mitursächlich. So kostete Silber vor einem Jahr etwa 14 US-Dollar je Feinunze, heute ungefähr 16,50 ...
JS Research | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält, v...
JS Research | 01.12.2016

Rote Rally

Jahrelang fiel der Kupferpreis, nun notierte das rote Industriemetall nahe eines 18 Monatshochs, bei annähernd 6.000 US-Dollar je Tonne Kupfer! Bei den Industriemetallen ging nicht nur der Kupferpreis stark nach oben, auch Zink und Blei legten enor...