info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HJM Finanz- und Versicherungsmakler |

Abgeltungsteuer und Steuergutschriften

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
14 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Fluch und Segen der Kapitalertragsteuer


Bei der Berechnung der Abgeltungsteuer wird zunächst der Verlustverrechnungstopf ausgeglichen. Erst dann wird der Freistellungsauftrag in Anspruch genommen. Auf den verbleibenden Betrag wird die Abgeltungsteuer berechnet. Durch diese Verrechnungsart können auch verbrauchte Freistellungsaufträge wieder zum Tragen kommen.



In Deutschland wurde die Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge zum 01.01.2009 eingeführt. Ab diesem Zeitpunkt werden Kapitalerträge nicht mehr mit dem persönlichen Steuersatz, sondern mit einer Pauschalsteuer von 25 % plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer belegt. Die wesentlichen Grundlagen sollte jeder Anleger kennen.

 

Nachfolgend möchten wir anhand von Fakten und Beispielen die Grundlagen der Abgeltungsteuer für Investmentfonds näher bringen. Grundsätzlich werden Dividenden, Zinsen und Erträge bei einem Investmentfonds zur Versteuerung herangezogen. Die Veräußerung von Fondsanteilen ist ebenfalls steuerpflichtig.

Der zu versteuernde Gewinn errechnet sich, vereinfacht dargestellt, aus dem  Veräußerungspreis abzüglich Kaufpreis inkl. Ausgabeaufschlag.

 

Vereinfachte Darstellung (ohne Kirchensteuer):  Kauf 4.000 EUR Verkauf 5.000 EUR.

 

Mit Kirchensteuer

Bei Kirchensteuerpflicht wird die Abgeltungsteuer um 25% der auf die Kapitalerträge entfallenden Kirchensteuer ermäßigt. Von diesem verringerten Betrag werden dann der Solidaritätszuschlag und die Kirchensteuer bemessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Abgeltungsteuer in Verbindung mit dem Verlustverrechnungstopf

Ein Anleger hat seiner depotführenden Stelle einen Freistellungsauftrag in Höhe von 800 EUR erteilt. Im Verlustverrechnungstopf befinden sich noch 200 EUR aus dem Verlustverkauf eines Fonds aus dem Vorjahr. (Aus Vereinfachungsgründen erfolgen die Berechnungen ohne Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer).

1) Im März schüttet ein Investmentfonds Zinsen und Dividenden in Höhe von  500 EUR aus.

2) Im Juni verkauft der Anleger einen Investmentfonds mit einem Gewinn von 1.000 EUR.

3) Im September verkauft der Anleger einen Investmentfonds mit einem Verlust von 1.200 EUR.

 

 

Bei der Berechnung der Abgeltungsteuer wird zunächst der Verlustverrechnungstopf ausgeglichen. Erst dann wird der Freistellungsauftrag in Anspruch genommen. Auf den verbleibenden Betrag wird die Abgeltungsteuer berechnet. Durch diese Verrechnungsart können auch verbrauchte Freistellungsaufträge wieder zum Tragen kommen.

 

Ein negativer Saldo im Verlustverrechnungstopf wird in das nächste Jahr vorgetragen (Verlustvortrag). Alternativ kann der Anleger bis zum 15. Dezember eines Jahres schriftlich beantragen, den verbleibenden Verlust am Jahresende zu bescheinigen. In diesem Fall wird der Verlustverrechnungstopf auf null  gestellt und es erfolgt kein Verlustvortrag mehr. Die Bescheinigung kann zur Verrechnung mit weiteren positiven Erträgen von anderen Kreditinstituten genutzt werden.

 

Die depotführenden Stellen übernehmen diese komplexen Berechnungen und führen die Steuer an das Wohnsitzfinanzamt ab. Der Anleger erhält entsprechende Abrechnungen.



Web: http://www.hjm-makler.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Jürgen Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 3774 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HJM Finanz- und Versicherungsmakler

Seit 1988 ist HJM Finanz- und Versicherungsmakler aus Kerpen der Interessenvertreter seiner Kunden. Von der Absicherung privater und betrieblicher Risiken über Gesundheitsvorsorge einschließlich Zahntarife bis hin zum individuellen Kapitalaufbau bieten wir im Versicherungsbereich nahezu alle Möglichkeiten, persönliche und unternehmerische Ziele zu realisieren. Im Finanzbereich liegen unsere Kompetenzen auf den Gebieten Baufinanzierung und Geldanlagen. Im Bereich Geld- und Kapitalanlagen stehen mit Fondsdepot mehr als 7.000 Investmentfonds zur Verfügung. Hier finden Sie im Finanz-Center nicht nur aktuelle Tagesgeldkonditionen, sondern weitere interessante Informationen zum Thema Finanzen. Als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler arbeiten wir frei von den Interessen der Banken, Bausparkassen, Versicherungen und Investmentgesellschaften. Konzepte, die wir erstellen, sind flexibel und auf die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Einzelnen abgestimmt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HJM Finanz- und Versicherungsmakler lesen:

HJM Finanz- und Versicherungsmakler | 01.07.2015

Fehlende Zähne müssen ersetzt werden

Die Zähne sind der wichtigste Teil unseres Kausystems. Wenn Zähne fehlen, bekommt unser ganzer Körper Probleme. Dort, wo Zähne fehlen, bildet sich der Kieferknochen zurück, weil er nicht mehr durch die Belastung der Zahnbewegungen beim Kauen bea...
HJM Finanz- und Versicherungsmakler | 10.03.2015

Arbeitskraftsicherung ohne Gesundheitsprüfung

Wer ein regelmäßiges Einkommen hat, kann sein Leben frei gestalten. Für den Ernstfall haben viele zusätzlich eine private Absicherung gegen die Folgen einer Berufs- und Erwerbsunfähigkeit abgeschlossen. Was allerdings ist mit den Menschen, die k...
HJM Finanz- und Versicherungsmakler | 09.02.2015

Gesunde Zähne sind keine Selbstverständlichkeit

Bakterien und andere Giftstoffe können durch eine Entzündung in den Blutkreislauf gelangen und Schädigungen an Organen hervorrufen.  Damit verbunden sind wahrgenommene Leistungseinschränkungen. Dass die Ursache eines Leistungsabfalls oder Schmer...