info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Focus Graphite Inc. |

Focus Graphite schließt sog. Pre-Development Agreement mit der Uashat Mak Mani-Utenam First Nation hinsichtlich des Graphitprojekts Lac Knife ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


OTTAWA, ONTARIO -- (28. Oktober 2014) - Focus Graphite Inc. (TSX-V:FMS; OTCQX:FCSMF; FRANKFURT:FKC) ("Focus" oder das "Unternehmen") gibt mit großer Freude den Abschluss einer sog. Pre-Development Agreement ("PDA"; die "Vereinbarung") mit dem Rat der Uashat Mak Mani-Utenam Innu ("ITUM") First Nation für das Minenerschließungsprojekt Lac Knife rund 30 Kilometer südlich von Fermont in Nordost-Quebec bekannt.

Zweck der Vereinbarung zwischen der ITUM First Nation und Focus ist der Beginn einer kollaborativen Zusammenarbeit mit dem Ziel, zu einem besseren Verständnis der Auswirkungen des Projekts zu gelangen und eventuelle Bedenken der ITUM First Nation in den Planungen zum Minenerschließungsprojekt Lac Knife zu berücksichtigen. Die PDA legt ebenfalls den Grundstein für mögliche zukünftige Verhandlungen, die den Weg zu einer langfristigen Partnerschaft bahnen könnten, die wiederum die nachhaltige Erschließung des Projekts in der Region ermöglicht und innovative Möglichkeiten im Markt für die sekundäre Umwandlung eröffnet. Gleichzeitig wird das Unternehmen mit der ITUM First Nation zusammenarbeiten, um den sozialen Bedürfnissen ihrer Gemeinde gerecht zu werden und ihre langfristige Vision und Zukunftsbestreben zu verwirklichen.

Don Baxter, President und Chief Operating Officer von Focus Graphite, erklärte: "Wir freuen uns ungemein, die Vereinbarung mit der ITUM First Nation hinsichtlich einer Zusammenarbeit bei der Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung (Environmental and Social Impact Assessment; "ESIA") des Minenerschließungsprojekts Lac Knife bekanntzugeben. Die PDA mit der ITUM First Nation bekräftigt, dass beide Parteien zusammenarbeiten werden, um während des ESIA-Verfahrens zu einem besseren Verständnis und einer besseren Beurteilung des Minenerschließungsprojekts zu gelangen. Gemeinsam werden wir die Umweltauswirkungen und den Nutzen des Projekts im Vorfeld etwaiger Gespräche hinsichtlich der Gründung einer Partnerschaft prüfen.

"Mit den vorliegenden Ergebnissen der Batterietests für Wertschöpfungsprodukte aus sphärischem Graphit werden wir nun eine Partnerschaft hinsichtlich der sekundären Umwandlung von Graphitkonzentrat zu sphärischem Graphit für den Lithium-Ionen-Akku-Markt anstreben. Diese Möglichkeit, den Markt für den für den Einsatz in Akkus bestimmten Graphit zu beliefern, wird einer wirtschaftlichen Erstbewertung unterzogen werden, sobald die Finanzierung des Projekts Lac Knife sichergestellt ist," sagte er weiter.

Häuptling Mike McKenzie der ITUM First Nation sagte, dass die Vereinbarung als Ausgangspunkt für die zukünftigen gemeinsamen Bemühungen beider Parteien diene.

"Dies ist ein wichtiger erster Schritt bei der Bewertung des Projekts Lac Knife durch meine Gemeinde. Die Vereinbarung umfasst neben anderen Maßnahmen auch einen willkommenen Beitrag von Focus Graphite, der dabei helfen wird, die Kosten im Zusammenhang mit der Analyse von Bergbauprojekten zu decken. Ich begrüße zudem Focus` Interesse an einer Partnerschaft mit meiner Gemeinde und möchte anmerken, dass sich die Verbindung des Unternehmens zu umweltfreundlichen Technologien für die Innu aus Uashat mak Mani-utenam als eine interessante Gelegenheit für eine nachhaltige Partnerschaft erweisen könnte," sagte Häuptling McKenzie.

Qualifizierter Sachverständiger

Herr Don Baxter (P.Eng.), President und Chief Operating Officer von Focus, hat in seiner Kapazität als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Richtlinien von NI 43-101 die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung erstellt, geprüft und freigegeben.

Über Focus Graphite

Focus Graphite Inc. ist ein aufstrebendes Bergbau- und Erschließungsunternehmen, das sich derzeit darauf konzentriert, aus den Ressourcen der Graphitlagerstätte Lac Knife südwestlich von Fermont, Québec Mehrwertprodukte für den Lithium-Ionen-Batterie-Markt herzustellen. Das Projekt Lac Knife beherbergt NI 43-101-konforme Mineralressourcen der gemessenen und angezeigten Kategorie im Umfang von 9,6 Millionen Tonnen (432.000 Tonnen in der gemessenen und 9.144.000 Tonnen in der angezeigten Kategorie), in denen 14,77 % graphitischer Kohlenstoff (Cgr) in Form von natürlichem Flockengraphit enthalten ist, sowie abgeleitete Mineralressourcen* im Umfang von 3,1 Millionen Tonnen mit 13,25 % Cg. Ziel von Focus ist es, sich eine marktführende Stellung als kostengünstiger Produzent von hochwertigem Technologiegraphit zu sichern. Die am 8. August 2014 auf SEDAR veröffentlichte Machbarkeitsstudie für das Projekt Lac Knife hat ergeben, dass das Projekt aus wirtschaftlicher Sicht durchführbar ist und das Potenzial hat, mit 7,86 Millionen Tonnen nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven mit einem Mineralgehalt von 15,13 Cg (429.000 Tonnen nachgewiesene und 7.428.000 Tonnen wahrscheinliche Reserven) ein kostengünstiger Graphitproduktionsbetrieb zu werden. Am 27. Mai 2014 gab das Unternehmen bekannt, dass die Ergebnisse von Knopfzellentests mit Verwendung von sphärischem Graphit aus Lac Knife ("SPG") auf ausreichend Potenzial für hohe Wertschöpfungsumsätze im Li-Ionen-Batterie-Markt schließen lassen. Im Rahmen der Messung von Leistungsdaten hat sich bestätigt, dass Focus in der Lage ist, Graphit für den Einsatz in Lithium-Ionen-Batterieanoden und für Wertschöpfungsprodukte für höchste Kundenansprüche zu erzeugen. Focus Graphite ist ein technologisch orientierten Unternehmen, dessen Vision es ist, den Aktionärswert langfristig und nachhaltig zu steigern. Focus besitzt große Anteile an Grafoid Inc., einem Unternehmen das Graphenanwendungen entwickelt.

* Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Bei allen hier enthaltenen Informationen, die nicht eindeutig auf historischen Fakten basieren, könnte es sich um zukunftsgerichtete Informationen handeln. Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. "plant", "erwartet", "erwartet nicht", "wird erwartet", "budgetiert", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt", "beabsichtigt nicht", "glaubt" bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen "können", "könnten", "würden" oder "werden". Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen explizit oder impliziert zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt: (i) volatiler Aktienkurse; (ii) der globalen Märkte und der Wirtschaftslage; (iii) der Möglichkeit von Abschreibungen und Wertminderungen; (iv) des Risikos in Zusammenhang mit der Exploration, der Erschließung und dem Betrieb von Minerallagerstätten; (v) des Risikos in Zusammenhang mit der Aneignung von Eigentümerrechten an Mineralkonzessionsgebieten und Aktiva; (vi) der Risiken in Zusammenhang mit Joint Ventures; (vii) Fluktuationen von Rohstoffpreisen; (viii) der Risiken in Zusammenhang mit nicht versicherungsfähigen Risiken, die während der Exploration, Erschließung und Produktion auftreten könnten; (ix) des Wettbewerbs, dem das Unternehmen bei der Sicherung von erfahrenem Personal und Finanzierungen ausgesetzt ist; (x) des Zugangs zu einer entsprechenden Infrastruktur zur Unterstützung des Abbaus, der Verarbeitung, der Erschließung und der Exploration; (xi) der Risiken in Zusammenhang mit Änderungen der behördlichen Bergbaubestimmungen für das Unternehmen; (xii) der Risiken in Zusammenhang mit den unterschiedlichen Umweltbestimmungen, denen das Unternehmen unterliegt; (xiii) der Risiken in Zusammenhang mit behördlichen und genehmigungsbezogenen Verzögerungen; (xiv) Risiken in Zusammenhang mit potenziellen Interessenskonflikten; (xv) der Verlässlichkeit von wichtigem Personal; (xvi) Liquiditätsrisiken; und (xvii) des Risikos einer potenziellen Verwässerung durch die Emission von Stammaktien. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Annahmen, die das Management zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen für vernünftig hält, einschließlich jedoch nicht darauf beschränkt, der fortlaufenden Explorationsarbeiten, der ausbleibenden erheblichen Änderungen von Metallpreisen, Explorations- und Erschließungspläne, die plangemäß durchgeführt werden und die entsprechenden Ergebnisse liefern, des Erhalts der erforderlichen behördlichen Genehmigungen sowie anderer Annahmen und Faktoren, die hierin beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu Ergebnissen führen, die nicht angenommen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen zukunftsgerichteten Informationen abweichen. Solche zukunftsgerichteten Informationen wurden bereitgestellt, um Investoren dabei zu helfen, das Geschäft, die Betriebe und Explorationspläne des Unternehmens zu verstehen, und sind für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet.  Die Leser sollten sich daher bei ihren Investitionen nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassenZukunftsgerichtete Informationen werden zum Datum dieser Pressemitteilung geäußert, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

ANSPRECHPARTNER:

Focus Graphite Inc.

Don Baxter, P.Eng

President & Chief Operating Officer

705-789-9706

dbaxter@focusgraphite.com

www.focusgraphite.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Focus Graphite Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3600 Wörter, 65275 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Focus Graphite Inc. lesen:

Focus Graphite Inc. | 25.03.2016

Focus Graphite kündigt anstehenden Verkauf von Grafoid-Aktien und andere Vorteile im Zusammenhang mit Grafoids Vereinbarung mit Xiamen Tungsten Co. aus China an

Focus Graphite kündigt anstehenden Verkauf von Grafoid-Aktien und andere Vorteile im Zusammenhang mit Grafoids Vereinbarung mit Xiamen Tungsten Co. aus China an Berichtet über Fortschritte beim unternehmenseigenen Projekt Lac Knife OTTAWA - Focus...
Focus Graphite Inc. | 28.09.2015

Focus Graphite Inc. und Grafoid Inc. schließen zwei definitive 10-Jahresabnahmeverträge für Graphitkonzentrat von Lac Knife ab

Focus Graphite Inc. und Grafoid Inc. schließen zwei definitive 10-Jahresabnahmeverträge für Graphitkonzentrat von Lac Knife ab OTTAWA, ONTARIO--(25. September 2015) - Focus Graphite Inc. (TSX VENTURE:FMS) (OTCQX:FCSMF) (FRANKFURT:FKC) (Focus oder...
Focus Graphite Inc. | 23.06.2015

Focus Graphite Inc. gibt strategische Abnahmeverträge mit Grafoid Inc. bekannt

Focus Graphite Inc. gibt strategische Abnahmeverträge mit Grafoid Inc. bekannt Verträge gewährleisten zukünftige Einnahmen für das Projekt Lac Knife von Focus Graphite und sichern Versorgung für die Vermarktung der Mesograf-Produktanwendungen ...