info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Anfield Resources Inc. |

Anfield Resources Inc. verlängert Pachtvertrag mit Utah School & Institutional Trust Lands Administration und berichtet über den Uranmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Anfield Resources Inc. verlängert Pachtvertrag mit Utah School & Institutional Trust Lands Administration und berichtet über den Uranmarkt

             

- Das Unternehmen hat den Pachtvertrag für neun Mineralkonzessionen mit einer Grundfläche von 5.700 Acres auf staatlichem Grundbesitz (Utah State Trust Land) verlängert

- Der Anstieg des wöchentlichen Spotpreises für U3O8 um 0,85 US$ auf 36,50 US$ (Pfund) bestärkt Anfield in seiner Entscheidung, seine Urankonzessionen strategisch auszubauen

- Der Spotpreis für U3O8 stieg in den letzten drei Monaten um 28 %

- Eine japanische Stadt stimmt für die Wiederinbetriebnahme von zwei Reaktoren im Atomkraftwerk Sendai

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- 4. November 2014 -- Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY)(OTCQB: ANLDF) (Frankfurt: 0AD) ("Anfield" oder "das Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass es den Pachtvertrag für neun Mineralkonzessionen auf staatlichem Grundbesitz, die dem Unternehmen vom Utah State Trust im Dezember vergangenen Jahres abgetreten wurden, verlängert hat. Die Konzessionen erstrecken sich über eine Fläche von 5.700 Acres (2.306 Hektar) und befinden sich in einem ehemals produktiven Uranbergbaugebiet im Südosten des US-Bundesstaates Utah. Das Unternehmen hat die Konzessionen als Ergänzung zu seinen weiteren Uranliegenschaften in den Regionen Henry Mountains District, Montezuma Canyon District und Green River District erworben.

URANMÄRKTE

Der Spotpreis für Uran ist weiter im Steigen begriffen. Wie das Unternehmen meldet, verzeichnete der Spotpreis laut UxC, einem führenden Beratungsunternehmen der Atomindustrie, in dieser Woche einen Anstieg um 0,85 $ auf 36,50 US$ (Pfund). In den letzten drei Monaten hat sich der Spotpreis um knapp 28 % erhöht.

Einen wichtigen Impuls hat die Branche außerdem durch einen Bericht aus Japan erhalten, laut dem die Stadtverwaltung von Satsumasendai für eine Wiederinbetriebnahme von zwei Reaktoren im Atomkraftwerk Sendai gestimmt hat. David Talbot, Marktanalyst bei Dundee Capital Market, hat in einer Bewertung angemerkt, dass die Neuigkeiten aus dem Atomkraftwerk Sendai möglicherweise zu einem starken Anstieg des Uranpreises führen werden. Auch UxC kommt in seinem Uranmarktausblick für das 3. Quartal 2014 zu folgendem Schluss: "Der Markt, in dem wir uns derzeit befinden, ist mit keinem anderen in der Geschichte von Uran vergleichbar. Die Produktion hinkt der wachsenden Nachfrage stark hinterher." Talbot ist außerdem der Ansicht, dass bei einem Anstieg des Uranpreises um 28 Prozent in den letzten drei Monaten und einem Kursrückgang bei den Uranaktien um 22 Prozent im selben Zeitraum jetzt der ideale Zeitpunkt für Anleger gekommen ist, um wieder in den Uranmarkt einzusteigen.

Corey Dias, CEO von Anfield, meint dazu: "Angesichts dieser positiven Branchenimpulse sind wir optimistisch, dass der Uranpreis weiter ansteigen wird. Mit der bevorstehenden Übernahme der Verarbeitungsanlage Shootaring Canyon Mill und des konventionellen Bergbaubetriebs von Uranium One und unserem aktuellen Grundstücksportfolio einschließlich der Pachtverlängerungen im US-Bundesstaat Utah, ist Anfield unserer Meinung nach in einer guten Ausgangsposition, um von der steigenden Nachfrage nach Atomenergie zu profitieren."

Über die Utah School & Institutional Trust Lands Administration

Die School and Institutional Trust Lands Administration hat die Aufgabe, Einnahmen aus den staatlichen Liegenschaften des Bundesstaates Utah zu generieren, um die Dauerzuwendungen für die vom Kongress im Jahr 1894 designierten staatlichen Institutionen weiter auszubauen und zu erhöhen. Der wichtigste Leistungsempfänger ist die staatliche Schulbehörde in Utah, die 96 % aller staatlichen Liegenschaften in Utah besitzt.

Die Administration verwaltet den Grundbesitz jedes Begünstigten und generiert Einnahmen aus Öl-, Gas- und Mineralkonzessionen, Pachtverträgen und Beteiligungsgebühren, aus der Erschließung und dem Verkauf von Immobilien sowie dem Verkauf und der Verpachtung von Grundbesitz und aus Grunddienstbarkeiten. Die aus den einzelnen Immobilienportfolios generierten Einnahmen fließen in voneinander getrennte Treuhandfonds, deren Mittel von der Finanzabteilung (State Treasurer) verwaltet und investiert werden. Die Einnahmen aus den einzelnen Treuhandfonds werden den jeweiligen Begünstigten zugeteilt.

Über Anfields Urankonzessionsgebiete

Anfield konzentriert sich als Unternehmen auf die Exploration, Erschließung und zeitnahe Produktion von Energierohstoffen und hat das Ziel, sich durch Wertschöpfung über das nachhaltige und effiziente Wachstum seiner Energierohstoffprojekte als führender Brennstofflieferant zu etablieren.  Anfield ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Wertpapiere an der TSX Venture Exchange (ARY-V), im OTCQB-Markt (ANLDF) und der Frankfurter Wertpapierbörse (0AD) gehandelt werden.  Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Akquisition und Erschließung eines breiten Spektrums von strategischen Energierohstoffprojekten, die nachfolgend zusammengefasst sind:

Uran


Die Aufbereitungsanlage Shootaring in Garfield County (Utah) wird nach Abschluss der Shootaring-Transaktion im Zentrum von Anfields Portfolio stehen.  Die Aufbereitungsanlage Shootaring befindet sich in strategischer Lage in einer der historisch bedeutendsten Uranförderregionen der USA und ist eine von nur drei lizensierten Uranaufbereitungs-anlagen in den Vereinigten Staaten. 

Nach Abschluss der Shootaring-Transaktion wird Anfields Uranportfolio aus Bergbau-Claims und staatlichen Pachtgrundstücke im Südosten von Utah, Colorado, South Dakota und Arizona mit einer Gesamtfläche von knapp 65.500 Acres (26.507 Hektar) bestehen. In diesen Gebieten fanden in der Vergangenheit Uranabbau- bzw. Prospektierungsarbeiten statt.  Nach Abschluss der Shootaring-Transaktion werden Anfields Uranprojekte laut Schätzung historische Ressourcen der gemessenen und angezeigten Kategorie im Umfang von 6,8 Millionen Pfund U3O8 umfassen, die sich im Umkreis von 125 Meilen von der Aufbereitungsanlage Shootaring befinden. Die Lagerstätte Velvet-Wood wird mit einer historischen U3O8-Ressource der gemessenen und angezeigten Kategorie mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 0,285 % das Vorzeigeprojekt darstellen. Aus dieser Lagerstätte wurden in der Vergangenheit wurden 4 Millionen Pfund U3O8 mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 0,46 % gefördert.

Anmerkung zu historischen Schätzungen: Anfield behandelt die oben erwähnten historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven. Diese historischen Schätzungen wurden bislang von keinem qualifizierten Sachverständigen ausreichend untersucht, um eine Zuordnung zu den aktuellen Mineralressourcen oder -reserven vornehmen zu können. Mengen, Erzgehalte und Ursprung der historischen Ressourcen im Umfang von 6,8 Millionen Pfund verteilen sich folgendermaßen: Velvet - 363.000 Tonnen gemessene Ressourcen mit 0,271 % U3O8 (entspricht 1.966.000 Pfund),  71.000 Tonnen angezeigte Ressourcen mit 0,384 % U3O8 (entspricht 548.000 Pfund) (Uranprojekt Velvet Mine, San Juan County, Utah, USA, NI 43-101-konformer Mineralreserven- und -ressourcenbericht vom 10. Dezember 2008); Wood -  377.000 Tonnen angezeigte Ressourcen mit 0,280 % U3O8 (entspricht 2.113.000 Pfund) (Uranprojekt Wood, San Juan County, Utah, USA, NI 43-101-konformer Mineralreserven- und -ressourcenbericht vom 10. Dezember 2008); Frank M - 1.095.000 Tonnen angezeigte Ressourcen mit 0,101 % U3O8 (entspricht 2.210.000 Pfund) (Uranprojekt Frank M, Garfield County, Utah, USA, 43-101-konformer Mineralressourcenbericht vom 10. Juni 2008). Alle Berichte wurden von BRS, Inc. verfasst.

Kupfer
Das Projekt Binghampton Copper Queen (BCQ) liegt 17 Meilen (27 Kilometer) südöstlich von Prescott innerhalb des VMS-Gürtels in Arizona. Es besteht aus patentiertem und staatlichem Grundbesitz mit einer Gesamtfläche von 5.021 Acres (2.032 Hektar) und umfasst zwei ehemals aktive Minen.

Das Kupferprojekt North Star in weniger als 50 Meilen (80 Kilometer) Entfernung nordwestlich von Tucson umfasst 200 Bergbau-Claims auf einer Gesamtfläche von 4.000 Acres (1.619 Hektar). Der Schwerpunkt liegt hier auf der Erschließung oberflächennaher Kupferoxidmineralisierungen am Standort der historischen Mine North Star im Herzen der Kupferregion im Süden Arizonas.

Das Projekt Aura, ein noch junger Kupferbetrieb in Atacama (Chile), befindet sich 20 Meilen (32 Kilometer) östlich von Copiago und umfasst acht Bergbaukonzessionen mit einer Gesamtfläche von 2.800 Acres (1.133 Hektar) in einer der bedeutendsten Kupferproduktionsgebiete der Welt.

Für das Board of Directors:

ANFIELD RESOURCES INC.

Corey Dias, Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.


Ansprechpartner:
Anfield Resources Inc.
Clive Mostert
Corporate Communications
780-920-5044
info@anfieldresources.com

Anfield Resources Inc.
608, 1199 West Pender Street

Vancouver, BC V6E 2R1

Tel: (604) 687-0300

Fax: (604) 687-0151

www.anfieldresources.com

TSX.V: ARY

OTCQB: ANLDF

FRANKFURT: 0AD


Safe Harbor-Erklärung:

  DIESE PRESSEMITTEILUNG ENTHÄLT "ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN". AUSSAGEN IN DIESER PRESSEMITTEILUNG, DIE NICHT AUSSCHLIESSLICH HISTORISCHER NATUR SIND, SIND ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN UND ENTHALTEN AUSSAGEN, DIE SICH AUF ANNAHMEN, PLÄNE, ERWARTUNGEN ODER ABSICHTEN FÜR DIE ZUKUNFT BEZIEHEN.
ABGESEHEN VON AUSSAGEN HINSICHTLICH HISTORISCHER TATSACHEN SIND IN DEN INFORMATIONEN DIESER PRESSEMITTEILUNG AUCH ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN ENTHALTEN, DIE BESTIMMTEN RISIKEN UND UNWÄGBARKEITEN UNTERWORFEN SIND. DIESE KÖNNEN DAZU FÜHREN, DASS DIE TATSÄCHLICHEN ERGEBNISSE ERHEBLICH VON ZUKÜNFTIGEN ERGEBNISSEN, LEISTUNGEN ODER ERFOLGEN ABWEICHEN, DIE IN SOLCHEN AUSSAGEN DIREKT ODER INDIREKT ZUM AUSDRUCK GEBRACHT WURDEN. AUSSAGEN, DIE NICHT AUF HISTORISCHEN FAKTEN BERUHEN, EINSCHLIESSLICH AUSSAGEN, DENEN BEGRIFFE WIE "SCHÄTZEN", "PROGNOSTIZIEREN", "GLAUBEN", "PLANEN" ODER "ERWARTEN" VORAUSGEHEN ODER FOLGEN BZW. IN DENEN SOLCHE BEGRIFFE ENTHALTEN SIND, ODER ÄHNLICHE AUSSAGEN SIND ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN. ZU DEN RISIKEN UND UNSICHERHEITEN FÜR DAS UNTERNEHMEN ZÄHLEN UNTER ANDEREM AUCH RISIKEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER MINERALEXPLORATION UND FINANZIERUNG SOWIE JENE RISIKEN, DIE IN DEN AKTUELLEN JAHRES- UND QUARTALSBERICHTEN SOWIE VON ZEIT ZU ZEIT AUCH IN ANDEREN VERÖFFENTLICHUNGEN DES UNTERNEHMENS ERWÄHNT WERDEN.  ANDERE RISIKEN BEINHALTEN RISIKEN IN ZUSAMMENHANG MIT REGULATIVEN BEWILLIGUNGEN, KONKURRIERENDEN UNTERNEHMEN, ZUKÜNFTIGEN KAPITALANFORDERUNGEN UND DER FÄHIGKEIT DES UNTERNEHMENS, SEINE EXPLORATIONS- UND ERSCHLIESSUNGSAKTIVITÄTEN DURCHZUFÜHREN. ES GIBT KEINE GEWÄHR, DASS DIE EXPLORATIONEN DES UNTERNEHMENS ERFOLGREICH SEIN WERDEN UND DAS UNTERNEHMEN EINEN WIRTSCHAFTLICHEN ERFOLG ERZIELEN WIRD.  DIESE ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN ENTSPRECHEN DEM STAND DER DINGE ZUM ZEITPUNKT, ALS DIESE PRESSEMITTEILUNG ERSTELLT WURDE. DAS UNTERNEHMEN IST NICHT VERPFLICHTET, DIESE ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN ZU AKTUALISIEREN ODER DIE GRÜNDE BEKANNT ZU GEBEN, WARUM SICH DIE TATSÄCHLICHEN ERGEBNISSE ERHEBLICH VON JENEN UNTERSCHEIDEN, DIE IN ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN ANGEKÜNDIGT WURDEN.  OBWOHL DAS UNTERNEHMEN DER ANSICHT IST, DASS DIE ANNAHMEN, PLÄNE, ERWARTUNGEN UND ABSICHTEN, DIE IN DIESER PRESSEMITTEILUNG ZUM AUSDRUCK GEBRACHT WERDEN, VERNÜNFTIG SIND, GIBT ES KEINE GARANTIE, DASS SICH SOLCHE ANNAHMEN, PLÄNE, ERWARTUNGEN ODER ABSICHTEN ALS RICHTIG HERAUSSTELLEN WERDEN. INVESTOREN SOLLTEN SÄMTLICHE HIER ZUM AUSDRUCK GEBRACHTEN INFORMATIONEN SOWIE DIE RISIKOFAKTOREN, DIE IN DEN REGELMÄSSIG VERÖFFENTLICHTEN BERICHTEN DES UNTERNEHMENS BESCHRIEBEN WERDEN, BEACHTEN.DIESE PRESSEMITTEILUNG WURDE VOM MANAGEMENT DES UNTERNEHMENS ERSTELLT, WELCHES AUCH DIE GESAMTE VERANTWORTUNG FÜR DEREN INHALT ÜBERNIMMT.  DIESE PRESSEMITTEILUNG STELLT KEIN KAUF- ODER VERKAUFSANGEBOT VON WERTPAPIEREN DAR. ZUDEM DÜRFEN DIESE WERTPAPIERE NICHT IN RECHTSSYSTEMEN VERKAUFT WERDEN, IN DENEN DER KAUF, DAS ANGEBOT ODER DER VERKAUF VON WERTPAPIEREN VOR DER REGISTRIERUNG ODER QUALIFIKATION GEMÄSS DEN GÜLTIGEN WERTPAPIERGESETZEN RECHTSWIDRIG WÄRE.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anfield Resources Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2097 Wörter, 25305 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Anfield Resources Inc. lesen:

Anfield Resources Inc. | 10.03.2015

Anfield Resources erhält Zustimmung des CFIUS zum Erwerb der Uranmühle Shootaring Canyon

Anfield Resources erhält Zustimmung des CFIUS zum Erwerb der Uranmühle Shootaring Canyon VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -10. März 2015 - Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY; OTCQB: ANLDF; FRANKFURT: 0AD) (Anfield oder das Unternehmen) freut sich, bek...
Anfield Resources Inc. | 23.02.2015

Anfield Resources gibt einen Überblick über die im Rahmen der Transaktion mit Uranium One zu erwerbenden Vermögenswerte

Anfield Resources gibt einen Überblick über die im Rahmen der Transaktion mit Uranium One zu erwerbenden Vermögenswerte VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - 23. Februar 2015 - Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY)(OTCQB: ANLDF)(FRANKFURT: 0AD) (Anfield od...
Anfield Resources Inc. | 10.02.2015

Anfield Resources beauftragt BRS Inc. mit der Durchführung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung des Projektes Velvet-Wood

Anfield Resources beauftragt BRS Inc. mit der Durchführung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung des Projektes Velvet-Wood VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA) - 10. Februar 2015. Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY; OTCQB: ANLDF; Frankfurt: 0AD) (...