info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Softlab GmbH |

Softlab bringt Skill-Information-System (SIS) auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


SIS hilft bei Zusammenstellung von Projektteams und strategischer Planung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen


Softlab bringt ein Skill-Information-System (SIS) auf den Markt, das sich für Unternehmen eignet, die Wissen und Leistungen ihrer Mitarbeiter oder Lieferanten erfassen wollen. Damit wird die Zusammenstellung von Projektteams erleichtert und die gezielte Planung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen ermöglicht. Das SIS ist eine Web-Lösung und setzt auf dem Enabler-Repository auf. Softlab nutzt das System seit Anfang des Jahres im eigenen Unternehmen mit hoher Akzeptanz aller Mitarbeiter.

Im SIS werden primär die Skills der Mitarbeiter oder Lieferanten verwaltet. Dabei hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, seine Fähigkeiten und Qualifikationen in einem Wissens-Repository detailliert einzugeben und diese Daten laufend zu pflegen. Neben einer breiten Palette IT-typischer Skills werden auch weitere Qualifikationen, wie etwa Fremdsprachenkenntnisse und deren Ausprägung, erfasst. Stößt ein Mitarbeiter im Rahmen einer Recherche auf ein passendes Qualifikationsprofil, kann der Betreffende sofort kontaktiert werden. Der gesamte Vorgang erfolgt dabei anonym.

„Die besonderen Vorteile von SIS liegen in der weltweiten Verfügbarkeit und Vergleichbarkeit der gespeicherten Daten: So lassen sich über Abteilungen hinweg Mitarbeiter oder Lieferanten länderspezifisch finden und sehr schnell gewinnbringend für Projekte einsetzen“, erläutert Uwe Zeithammer, Product Manager bei Softlab. „Das kommt vor allem Unternehmen zugute, die für ihre Projektteams auf der Suche nach bestimmten Qualifikationen sind. Andererseits können Unternehmen damit die Leistungen ihrer Lieferanten und Dienstleister erfassen und effizient verwalten. Die Anwendung ist so konzipiert, dass sie an kundenspezifische Anforderungen angepasst werden kann“, fügt Zeithammer hinzu. Dank einer detaillierten Erfassung der Skills nach einheitlichen Kategorien ist es möglich, exakte Anforderungsprofile für einzelne Team-Mitglieder abzufragen. Die zielgerichtete Suche verkürzt die Recherchedauer deutlich. Einen positiven Nebeneffekt stellt die Entlastung des internen E-Mail-Systems dar, das früher für Suchanfragen genutzt wurde.

Ein weiterer Aspekt der SIS-Lösung ist der Gesamtüberblick über den Wissens- und Qualifikationsstand der Mitarbeiter. So können Übersichten erstellt werden, wie stark bestimmte Know-how-Bereiche im Unternehmen repräsentiert sind. Diese Funktionalität macht SIS zusätzlich zu einem strategischen Planungsinstrument, da diese Daten in gezielte Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen münden können.

SIS basiert auf dem Object Repository Enabler, das durch integriertes Informations- und Beziehungsmanagement die ideale Plattform zur Verwaltung von Informationsnetzwerken darstellt.

ca. 2.350 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW unter www.haffapartner.de oder vom BMW Group PressClub unter www.press.bmwgroup.com direkt auf Ihren Rechner laden.

Die Softlab GmbH ist ein Unternehmen der BMW Group. Der Schwerpunkt des internationalen Systemhauses liegt in der Verbindung von e-Business-Technologien mit Customer Relationship Management (eCRM) und Supply Chain Management (eSCM) sowie Enterprise Application Solutions (EAS). Softlab verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Abwicklung von IT-Großprojekten und liefert ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot im Bereich Systemintegration über die gesamte Wertschöpfungskette. Wichtigste Zielbranchen sind Banken, Versicherungen, Telekommunikation und Industrie. Softlab ist in allen wichtigen europäischen Märkten, den USA und Japan mit Tochtergesellschaften vertreten. Das Unternehmen beschäftigte 2000 rund 1.500 Mitarbeiter und erzielte einen Gesamtumsatz von 370 Millionen Mark.

Weitere Informationen:

Softlab GmbH
Pressesprecherin: Tina Lang-Stuart
Tel.: 089 - 99 36-18 35, Fax: -18 54
tina.lang-stuart@softlab.de
http://www.softlab.de

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner GmbH
Florian Schleicher
Tel.: 089 - 99 31 91-0, Fax: -99
softlab@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3566 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Softlab GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Softlab GmbH lesen:

Softlab GmbH | 28.04.2005

Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

München/Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter v...
Softlab GmbH | 21.03.2005

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -ent...
Softlab GmbH | 22.02.2005

Softlab Gruppe auf der Überholspur

München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, l...