info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AICON 3D Systems GmbH |

NEU! PartInspect M - das geschlossene System für automatisierte Scanprozesse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Braunschweig/Meersburg, 12. November 2014 - Vollautomatisiertes, hochpräzises Scannen unterschiedlichster Materialien und Oberflächen, unabhängig von den Umgebungsbedingungen? Das Scankonzept des neuen PartInspect M macht es möglich.

Zur schnellen Digitalisierung bringt dieses System den eigenen Messraum mit: Der 3D Scanner erfasst die Messobjekte in einem geschlossenen Gehäuse. So kann PartInspect M unabhängig von den Umgebungsbedingungen an beliebigen Orten aufgestellt werden, in der Produktion, im Labor oder auch direkt am Design-Arbeitsplatz. Die integrierte Dreh-Schwenkeinheit bietet vollautomatisches Digitalisieren ohne weiteren Eingriff des Bedieners. Der Weißlichtscanner digitalisiert auch komplexe Oberflächen vollständig und detailgenau. Unabhängig von Material (Kunststoff, Metall, Verbundstoffe etc.) oder Oberflächenbeschaffenheit liefert das System hochpräzise 3D Daten. Der berührungslose Scanvorgang erfasst auch zerbrechliche oder deformierbare Objekte (z. B. aus Modelliermasse oder Keramik) schnell und mit der geforderten Genauigkeit.

Abhängig von den individuellen Messvorgaben beinhaltet der Lieferumfang des PartInspect M einen breuckmann stereoSCAN oder eine Konfiguration aus der smartSCAN-Produktserie. Die Messfelder von 75 - 350 mm eignen sich für Prüfobjekte mit einer Größe von maximal 300 x 400 mm und einem Gewicht von bis zu 15 kg. Dabei wird eine Genauigkeit von bis zu 0,008 mm erreicht.

Inspektion von Kleinserien, Stichproben-Kontrollen, Flächenrückführungen oder Komponentenvermessung sind die Einsatzgebiete des PartInspect M. Dank einer patentierten Technologie eignet sich das geschlossene Scansystem vor allem zum Prüfen von Kanten, zum Beispiel der Eintritts- und Austrittskanten von Turbinenschaufeln. Unabhängig von der Oberflächenbeschaffenheit des Messobjekts werden selbst Radien im Zehntelmillimeterbereich detailgenau vermessen. Die Bedienung wird durch eine einfache, werkstatttaugliche Benutzerschnittstelle unterstützt. Die Scandaten lassen sich vollautomatisch mit dem CAD Entwurf vergleichen; es stehen umfassende Auswertungen für jedes erfasste Bauteil zur Verfügung.

 

Auf der EuroMold 2014 in Frankfurt/Main hat das neue PartInspect M seine Premiere (Halle 8, Stand C90).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, David Pfeiffer (Tel.: +4953158000564), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2393 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: AICON 3D Systems GmbH

Über AICON:
Die AICON 3D Systems GmbH ist ein weltweit führender Anbieter optischer kamerabasierter 3D Messsysteme. Das 1990 gegründete Unternehmen entwickelt und vertreibt portable Koordinatenmessgeräte für universelle Anwendungen sowie spezielle optische Messtechnik für die Fahrzeugsicherheit und die Rohrleitungsfertigung. Seit der Übernahme der Breuckmann GmbH im August 2012 beinhaltet das Produktspektrum auch optische 3D Messgeräte zur flächenhaften Erfassung von Objekten. Zu den weltweit ansässigen Referenzkunden gehören namhafte Automobilhersteller, deren Zulieferer, die Luftfahrtindustrie sowie Unternehmen aus den Bereichen Schiffbau und erneuerbare Energien. Mit ihren neuesten Produkten für die automatisierte Versuchs- und Prozess-überwachung erschließt sich die AICON 3D Systems GmbH weltweit neue Marktseg¬mente und erzielt ein überdurchschnittliches Wachstum. Weitere Informationen: www.aicon3d.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AICON 3D Systems GmbH lesen:

AICON 3D Systems GmbH | 31.10.2016

Neuerungen in der Messdatenverarbeitung

Großflächige Messvolumina lassen sich jetzt mit größtmöglicher Genauigkeit kalibrieren. Die Lösung: eine Kombination der Kalibrierung mittels festem Referenzpunktfeld und Maßstabskalibrierung. Die neue Methode „Referenzfeld und Objekte“ ...
AICON 3D Systems GmbH | 06.09.2016

Biegeteilfertigung optimiert

Das vernetzte Arbeiten an verschiedenen Arbeitsplätzen wird noch effizienter. Das Modul DATENDIENST ist deutlich transparenter gestaltet. Verbindungen zu anderen Arbeitsstationen werden im Infobereich angezeigt. Dabei sieht der Nutzer auf Anhieb, ...
AICON 3D Systems GmbH | 26.05.2016

Neu! ProCam wireless: Crashfahrzeuge kabellos vermessen

ProCam wireless ermöglicht totale Bewegungsfreiheit rund um das Fahrzeug. Der Anwender arbeitet frei und schnell mit dem handgehaltenen Taster, ohne störendes Kabel. Das neue System ist ausgerüstet mit einer hochauflösenden CMOS-Kamera und schn...