info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RHÖN-KLINIKUM Aktiengesellschaft |

Rhön Klinikum AG - Wie geht es nach dem Aktienrückkauf weiter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Rhön Klinikum AG - Wie geht es nach dem Aktienrückkauf weiter

             

Dienstag, 18. November 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Rhön Klinikum AG ist eine börsennotierte Betreibergesellschaft von Krankenhäusern und medizinischen Versorgungszentren. 1973 wurde das Unternehmen als GmbH gegründet und bestand zunächst aus einem einzigen Therapiezentrum in Bad Neustadt. Aufgrund der geringen Auslastung war dies zeitweise sogar von der Insolvenz bedroht. 1974 übernahm Eugen Münch die alleinige Geschäftsführung und beteiligte sich mit 25% am Unternehmen. Er setzte die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft und eröffnete zunächst eine psychosomatische Klinik. Etwa 10 Jahre später folgte eine Herz- und Gefäßklinik sowie eine neurologische Klinik, als auch eine für Handchirurgie. Das Kerngeschäft der Kliniken bestand zum einen aus der Bereitstellung von Operationssälen und Intensivstationen als auch den Bettenhäusern.

1988 erfolgte der Börsengang der Gesellschaft. Rhön war der erste börsennotierte Klinikkonzern Deutschlands. 1993 wure eine Suchtklinik in Leipzig eröffnet und Rhön expandierte zum ersten mal über den Standort Bad Neustadt hinaus. In Leipzig entstand ebenfalls ein Herzzentrum mit dem Status einer Universitätsklinik inklusive eines Roboter Operationszentrums. Bald wuchs Rhön auch durch Übernahmen, z. B. des Universitätsklinikums Gießen und Marburg für 112 Millionen Euro. In den lezten Jahren nahmen die Fusionsaktivitäten von Rhön stark zu.

In 2012 wollte Fresenius Rhön für 22,50 Euro je Aktie übernehmen und legte ein entsprechendes Angebot vor, was mehr als 50% über dem damaligen Aktienkurs lag. Die angestrebten 90% wurden jedoch nicht erreicht, da der Konkurrent Asklepios Kliniken kurz vor Ende der Angebotsfrist mehr als 5% der Rhön Aktien erwarb und so den Zusammenschluss verhinderte. Wenige Monate später beteiligte sich der Pharma- und Medizinhersteller B Braun Melsungen ebenfalls mit mehr als 5% an Rhön. Etwa eineinhalb Jahre nach dem gescheiterten Übernahmeangebot kaufte Fresenius 40 Kliniken und 13 Medizinische Versorgungszentren von Rhön für 3,07 Milliarden Euro. Rhön verwendete einen Teil des Erlöses für ein Aktienrückkaufprogramm. So wurden 55,73 Millionen Aktien oder 40,32% des Grundkapitals im Rahmen eines öffentlichen Angebots zu 25,18 Euro gekauft und eingezogen. Dies entspricht etwa 1,7 Milliarden Euro.

Es bleibt nun abzuwarten, wie sich Rhön weiter entwickeln wird. Das Unternehmen fokussiert sich nun auf Einrichtungen der spitzenmedizinischen Vollversorgung im wissenschaftlich-universitären und maximalversorgungsnahen Umfeld. Die wichtigsten Standorte des kleineren, neu aufgestellen Rhön Konzerns sind Bad Neustadt, Bad Berka sowie die Universitätskliniken Marburg und Gießen. Durch die Verkleinerung werden ebenso Kosten gesenkt, so wurden beispielsweise in der Konzernzentrale bereits 130 von 220 Arbeitsplätzen abgebaut. Eine Aktie mit derzeit großem Kurspotentialotential ist die noch relativ unbekannte Rohstoffaktie Boomerang Oil.

Boomerang Oil Inc. (WKN: A1149C, Ticker: 0B9) Kursziel 3,00 Euro

Boomerang Oil Inc. ist ein in Vancouver, Kanada beheimatetes Rohstoffunternehmen, welches in den bereichen Öl- und Gasexploration tätig ist. Die Strategie von Boomerang Oil besteht darin, Energieprojekte mit bereits entdeckten Öl- und Gasreserven, die noch nicht vollständig gefördert bzw. erschlossen und definiert wurden, aufzufinden und günstig zu erwerben. Unternehmensziel ist es, diese erworbenen Projekte "neu zu entdecken" und ihr gesamtes Potenzial zu erschließen.

Der Erwerb von Mineralrechten und gezielten Restrukturierungsprojekten mit Expansionspotential sowie die Beteligung an Bohrprogrammen erfolgen meist im Rahmen von Beziehungen, die das Management von Boomerang in vielen Jahren zu Stakeholdern, Industriepartnern, Experten und Beratern aufgebaut hat. Der besondere Wettbewerbsvorteil von Boomerang  ist es, aussichtsreiche Öl- und Gasprojekte bzw. Rohstoffprojekte zu lokalisieren und auch andere Geschäftschancen zu realisieren. Derzeit konzentriert sich Boomerang auf Erdöl- und Erdgasprojekte vor allem in den Vereinigten Staaten. Den Schwerpunkt der Aktivitäten bilden Projekte im Permbecken von Texas und in den umliegenden US-Bundesstaaten und Regionen.

Boomerng verfügt über eine Reihe von sehr interessanten Projekten, aber insbesondere das South 40 Projekt auf der J.B. Tubb Leasehold Estate Liegenschaft ist herausragend. Es befindet sich in einem in mehreren Zonen reichhaltigem Gebiet in den Sand Hills (TUBB) Ölfeldern, in den Ward und Jones Counties in Texas. Es wurde als eines der Top 50 der am höhsten produzierenden Permbecken Ölfelder seit 1993 von der State of Texas Railroad Commission und dem U.S. Department of Energy ausgezeichnet.

Der Bohrplan des Unternehmens sieht als erstes Ziel die sehr aussichtsreiche Ellenburger Formation auf der South 40 Liegenschaft vor. Diese Formation liegt im J.B. Tubb Gebiet, welches historisch immer gute Startergebnisse im Crawar Ölfeld, als Teil der Sand Hills Formation (Tubb), geliefert hat. Die öffentlich zugänglichenInformationenzeigen durchschnittliche Produktionsraten von 200 bis 240 Faß Öl pro Tag für bestimmte Ellenburger-Quellen auf den angrenzenden Liegenschaften von Boomerangs South 40 Gebiet. Diese angrenzenden Gebiete werden derzeit von Ölgiganten wie Chevron und BP äußerst erfolgreich ausgebeutet. Nach dererfolgreichenUmsetzung der Erschließung der Ellenburger-Formation zusammen mit dem Partner Success Oil Co., soll eine Serie von weiteren Ölquellen erschlossen werden. Insgesamt sollen in naher Zukunft 15 Ölquellen erschlossen werden, die jeweils 1,675 Millionen US Dollar kosten werden.

Boomerang befindet sich in der finalen Finanzierungsphase für eine weitere Ölquelle. Die Ellenburger Formation auf dem South 40  Gebiet soll demnächst erschlossen werden und dort ein 8300 Fuß tiefes Bohrloch entstehen. Die Bohrarbeiten werden von Success Oil Co. Inc. durchgeführt, einem seit 23 Jahren erfolgreich tätigen Unternehmen mit Lizenz der Texas Railroad Commission. Auf den anschließenden Gebieten erzielen Unternehmen wie BP oder Chevron Produktionsraten bis zu 240 Faß Öl pro Tag. Insgesamt kann eine Produktion von 150.000 bis 200.000 Barrel Öl erwartet werden, wenn man die historischen Daten der umliegenden Gebiete von Shell oder Chevron zu Grunde legt. Anders als bei vielen Miningprojekten hat Boomerang schon Vobereitungen für die passende Infrastruktur getroffen. Success Oil wird eine geeignete Straßenverbindung zur Bohrstelle errichten um das geförderte Öl und Gas auch unter schwierigen Wetterbedingungen zur etwa 4 Meilen entfernten Raffinerie zu befördern. Es besteht bereits ein Abnahmevertrag mit Sunaco Oil, Texas für das Öl und Erdgas, welches die Ellenburger Formation liefern wird.

Wir empfehlen die Boomerang Oil Aktie zu kaufen. Der letzte Kurs gestern wurde mit 0,57 Euro festgestellt. Das Kursziel für die Aktie beträgt 3,00 Euro. Dies ergibt ein Gewinnpotential von 426%.

Webseite:

www.boomerangoil.com

Mit freundlichen Grüßen

Das Perlentrader Team

Mit uns finden auch Sie die Perlen am Aktienmarkt

Ein kostenloser Newslettereintrag ist hier möglich:

www.perlentrader.com

Impressum

Taurus Capital Ltd.

152 City Road

London, EC1V 2NX

United Kingdom

Disclaimer

Der Börseninformationsdienst Perlentrader.com ist ein Informationsprodukt von Taurus Capital Ltd. und richtet sich vor allem an risikobewusste Anleger. Dabei stehen insbesondere Wachstums- und Technologiebranchen im Fokus, in denen sich derzeit bahnbrechende Umwälzungen und tiefgreifende Veränderungen abspielen und die mit großen Chancen wie Risiken verbunden sind. Die Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) informiert Sie mit seinen Publikationen schwerpunktmäßig über Smallcaps, die an der TSX-V, CSE, ASX, AIM sowie an der Frankfurter Börse, der Börse Berlin oder der Börse Stuttgart gelistet sind. Hierbei handelt es sich um Börsensegmente der höchsten Risikoklasse. Auf Grund möglicher geringer Liquidität, der sich potentiell plötzlich ändernden Nachrichtenlage des jeweiligen Unternehmens während oder nach den Veröffentlichungen unserer entsprechenden Informationen sowie niedriger Börsenkapitalisierung sind diese Werte höchst spekulativ bzw. extrem volatil und stellen nicht nur eine enorme Chance, sondern auch ein ebenso hohes Risiko für das vom Anleger eingesetzte Kapital dar.

Der Herausgeber stellt seinen Abonnenten auf der Internetpräsenz und über Mailversand Informationen zur Verfügung. Der Börsenbrief der Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) wird per E-Mail verschickt. Ein Anspruch auf bestimmte Inhalte oder einen bestimmten Umfang der übermittelten Informationen besteht wie eine Aktualisierungspflicht für den Herausgeber keinesfalls. Jedes Aktieninvestment ist mit hohen Risiken verbunden. Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist darüber hinaus höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Eine Entscheidung zur Investition hinsichtlich einer bestimmten Aktie darf nicht auf der Grundlage der Informationen dieses Börsenbriefes erfolgen. Alle Leistungen des Börsendienstes der Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) dienen ausschließlich Informationszwecken. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass durch unseren Börsendienst und den damit verbundenen Leistungen keinerlei verbindliche Beratungsleistungen erbracht oder ersetzt werden können. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. und folgen könnten. Alle hier bereit gestellten Informationen zu Aktien, insbesondere sämtliche Publikationen von Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) stellen weder ein Verkaufsangebot dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der besprochenen Wertpapiere. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation von Perlentrader.com bzw. jeder anderen Publikation von Taurus Capital Ltd. erfolgen. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. folgen könnten. Für Vermögensschäden übernehmen wir daher keinerlei Haftung. Zurückliegende Wert- oder Kursentwicklungen der besprochenen oder bereits besprochener Wertpapiere geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung. Der Herausgeber übernimmt keine Garantie, dass die genannten Kursziele erreicht werden.

Alle auf diesen Seiten, in der börsentäglichen Börsen-Mail und in E-Mail-Updates veröffentlichten Informationen sind sorgfältig recherchiert. Dies betrifft ebenso Informationen, die uns von Dritten zugetragen wurden. Dabei verlassen wir uns ausschließlich auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Trotz aller Sorgfalt ist es leider nicht möglich für die Richtigkeit der veröffentlichten Daten und Informationen auf diesen Seiten zu garantieren. Somit schließen wir jegliche Haftungsansprüche grundsätzlich aus. Alle Texte, Nachrichten und Daten auf diesen Seiten dienen lediglich zur Information der Besucher und geben lediglich die Meinung des Herausgebers am Tage des Erscheinens wieder. Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) und bzw. oder deren Eigentümer und Mitarbeiter können Long- oder Shortpositionen in den beschriebenen Wertpapieren halten. Diese Wertpapiere können jederzeit gekauft wie verkauft werden, auch wenn wir uns positiv über das Unternehmen geäußert haben. Herausgeber und Mitarbeiter von Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) sind keine professionellen Investitionsberater.

Hinweis gemäß § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland): Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) können zum Zeitpunkt der jeweiligen Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren halten, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden. Die Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen der jeweiligen Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenkonflikt.

Hinweis gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich): Redakteure und Mitarbeiter Taurus Capital Ltd. (Perlentrader.com) legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der jeweiligen Publikation sind, ein finanzielles Interesse haben. Die Veröffentlichungen werden im Auftrag erstellt und entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenkonflikt.

Der Auftraggeber der Publikation kann zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und eventuell die Absicht haben, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht ein Interessenkonflikt.

Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, RHÖN-KLINIKUM Aktiengesellschaft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2486 Wörter, 29633 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema