info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tree value forestry GmbH |

Mahagoni-Holz: ja - aber bitte nicht aus Raubbau!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die tree value forestry group mit über 20-jähriger Erfahrung der handelnden Personen in ökologischer Forstwirtschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht...

(Frankfurt,19.11.2014) Die Nachfrage nach Holz steigt weltweit beständig an.Besonders begehrt: wertvolle Tropenhölzer wie zum Beispiel Mahagoni. Um den Wünschen vieler Menschen nach diesem Holz zu entsprechen, müssen keineswegs tropische Regenwälder abgeholzt werden. Die tree value forestry GmbH aus Frankfurt am Main hat sich das Ziel gesetzt, ökologisch und nachhaltig gewonnenes Holz zu vermarkten. Investoren können sich beteiligen und dürfen mit einer attraktiven Rendite rechnen.



18.000 neue Mahagonibäume seit 2005



Um den wachsenden Bedarf an wertvollem Edelholz zu befriedigen, müssen viele kleine Schritte gegangen werden. Einer davon steht ganz am Anfang - das Pflanzen von Mahagonibäumen. Seit 2005 wurden in einem Areal in der Dominikanischen Republik rund 18.000 Mahagonibäume gepflanzt. Dabei achtete man streng auf die behördlichen Vorgaben. Insbesondere wurde kein bestehender Wald gerodet; stattdessen wurden Flächen genutzt, die zuvor lediglich aus Brach- und Weideland bestanden. Bei der Bewirtschaftung verzichtet man auf chemische Dünge- und Pflanzenschutzmittel, um die Umwelt zu schonen. 2007 wurde der Baumbestand durch das Umweltministerium der Dominikanischen Republik zertifiziert und bereits eine Fällgenehmigung hierfür erteilt. Der besondere Clou: Die beteiligten Unternehmen pflanzen unterschiedliche Arten von Mahagonibäumen. Einige Bäume wachsen besonders schnell, andere naturgemäß langsamer. Nach vierzehn bis zwanzig Jahren kann ein Teil des Bestands bereits geerntet und vermarktet werden. Die anderen, etwas langsamer wachsende Baumarten bekommen weitere Zeit, um heranzuwachsen. So ist in dem Gebiet zu jeder Zeit ein ökologisch wertvoller Wald vorhanden, der niemals kahlgeschlagen wird. Dieses Vorgehen kommt dem gesamten Ökosystem zugute und führt zu einer erwünschten CO2-Reduzierung.



Investoren willkommen

Wer investieren möchte erwirbt direkt eine bestimmte Anzahl an Bäumen. Diese wurden bereits einzeln nummeriert und GPS-Vermessen. Somit kann jeder Baum exakt einem Käufer zugeordnet werden. Dieses Direktinvestment hat nichts gemeinsam mit Beteiligungen an unübersichtlichen und kostenintensiven Fonds.

Da diese Mahagoni-Direktinvestition vollkommen unabhängig von der Entwicklung am Aktienmarkt ist, betrachten Analysten es als gute Ergänzung für ein bestehendes Portfolio. 

Nähere Informationen finden sich auf der Website tree-value.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Veljko Richling (Tel.: 069 153 202 853), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 335 Wörter, 2860 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema