info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Moradelli Metal Design GmbH |

Moderne Wasserstrahltechnik: Glockenturm mit attraktiver Lochblechverkleidung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Moradelli Metal Design GmbH, 85551 Kirchheim: Lochbleche, Prägebleche, Prägelochungen, Zierlochungen, PerfoART, Sonderanfertigungen, RAL-Gütezeichen für Lochbleche, Neu: Wasserstrahl- und Lasertechnik

Diese Technik eignet sich gerade in der Blechbearbeitung für höchste Ansprüche. Für Geometrie, die weder durch Stanzen (Werkzeugverschleiß) noch durch Lasern (Wärmeeinwirkung) wirtschaftlich gefertigt werden können, eignet sich die moderne Wassertrahltechnik als Schneidmittel. Ob hohe Materialstärken, extrem spitze Winkel der Durchbrüche oder hohe Ansprüche an die Schnittkante.



Aktuelles Beispiel:

Ein Glockenturm neben dem evangelischen Gemeindehaus in Poing bei München (Architekten Keune und Hübschmann, München)



Der Glockenturm ist mit einer halbtransparenten Metall-Haut umspannt. Nach Vorgaben der Architekten wurden hier quadratische Öffnungen eingeschnitten, in denen wiederum Zwischenstege verblieben, die die Form des Kreuzes ergeben. Die Metallfassade ist unterteilt in 125 einzelne Bleche, die leicht schräg aufgesetzt sind, die Kreuze jedoch verlaufen senkrecht. Um die Fassade noch spannender zu gestalten, verläuft über die Gebäudefläche zusätzlich ein leichter Winkel von 10°. Dies führte vor allem in der Produktion der Eckbleche zu hohen Anforderungen an die beteiligten Firmen. Ausgeführt wurden die Bauteile in Aluminium mit einer Materialstärke von 4 mm (eloxiert im Farbton C31). Sie werden im Sonnenlicht glitzern, sagt Pfarrer Michael Simonsen, womit er recht hat! Die Firma Moradelli Metal Design GmbH aus der Nachbargemeinde Kirchheim hat die Fassadenbleche hergestellt. Die Bleche wurden dort mit modernster Wasserstrahltechnik geschnitten inkl. der komplizierten Geometrie der Aussenkontur. Anschliessend wurden dort alle Bleche um 50 mm abgekantet, um die Verbindungselemente zur Unterkonstruktion aufzunehmen.



Der Kirchturm ist für drei Glocken konstruiert. Die Glocken ließ die Fachfirma Dürr in der Eifel gießen, in einer kleinen und renommierten Gießerei der Benediktinerabtei Maria Laach.



Herstellung der Metallhaut (Lochblechverkleidung

Moradelli Metal Design GmbH, 85551 Kirchheim bei München

http://www.moradelli.de



Text/Foto: H.-P. Junginger


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Sauer (Tel.: 089 - 900001 - 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 282 Wörter, 2398 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema