info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ThinPrint GmbH |

Erfolgreiche Druck-Prozesse für Juristen der AOK

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das AOK-System vereinfacht die Druckertreiberverwaltung und senkt den Bandbreitenbedarf mit der Druckmanagementlösung ThinPrint .print


(Berlin, Mai 2006) Inzwischen arbeiten rund 450 Justiziare, Sachbearbeiter und Sekretariatskräfte in den Rechts- und Widerspruchsabteilungen der AOK mit einer komplexen juristischen Softwarelösung. Die meisten Justiziare sowie viele Widerspruchsstellen sind dabei an eine Serverfarm innerhalb eines AOK-Rechenzentrums angebunden. Durch die zentrale Bereitstellung dieser, wie auch anderer Anwendungen ließ sich der Administrationsaufwand erheblich reduzieren. Schwierigkeiten bereitete in dieser zentralisierten IT-Infrastruktur jedoch das Thema Drucken: So mussten die Druckertreiber der Drucker in über 60 Standorten – darunter auch wenig verbreitete Modelle – mit großem administrativen Aufwand auf den Servern installiert werden. Zudem ließ sich mit den zur Verfügung stehenden Bordmitteln weder die Bandbreite optimal ausnutzen noch konnten alle Druckerfunktionen, wie z.B. die Möglichkeit der Schachtanwahl, genutzt werden. Nach einem Besuch bei einem anderen erfolgreichen ThinPrint .print-Anwender begannen die IT-Experten der AOK mit Unterstützung des IT-Dienstleisters und zertifizierten ThinPrint Partners PC-WARE mit der Implementierung der Druckmanagementlösung ThinPrint .print. Die Software läuft auf sechs Terminal Servern im AOK Rechenzentrum in Hessen. Die ThinPrint-Technologie DRIVER FREE PRINTING macht eine Installation der Druckertreiber auf dem Server überflüssig und löste damit das leidige Problem der Druckertreiberverwaltung auf den Servern. Der Bandbreitenbedarf wurde durch die ThinPrint-eigene adaptive Komprimierung drastisch reduziert.

Für die gesamte Installation musste das PC-WARE-Team die ThinPrint GmbH nur einmal kontaktieren, und zwar zur Erneuerung der Lizenzen, sonst gab es keinerlei Probleme mit der Implementierung. Insgesamt sind rund 450 Mitarbeiter verteilt über bundesweit 60 AOK-Standorten angebunden. Peter Sieberz, Support-Spezialist beim AOK-Bundesverband: „Durch den Einsatz von .print hat sich die Qualität unserer Arbeit wesentlich verbessert. Deutlich ist vor allem der verringerte administrative Aufwand – ein Effekt, der angesichts der Größe und Komplexität der Anwendung in über 60 AOK-Standorten bundesweit besonders ins Gewicht fällt.“

Pressefotos können hier heruntergeladen werden: http://www.thinprint.de/pressefotos/


ThinPrint GmbH
ThinPrint ist Spezialist für Softwarelösungen im Bereich Mobile Computing und für das Drucken in verteilten Netzwerkumgebungen. Die Lösungen des Softwareherstellers mit Stammsitz in Deutschland und Niederlassungen in den USA und in Australien sind in Unternehmen aller Branchen und Größen weltweit erfolgreich im Einsatz. Mehr als 500 renommierte Distributoren und Reseller in über 80 Ländern vertreiben die Produkte der ThinPrint GmbH. Einen besonderen Stellenwert genießen die strategischen Partnerschaften mit BlackBerry® (RIM), Bluetooth SIG, Citrix Systems, Inc,. Fujitsu Siemens Computers, Lexmark International, Inc., Microsoft, Nokia, Orange, Palm, Inc., Sun Microsystems Inc., Symbian Ltd., VMware, Inc. und der XPS Software GmbH.


Über PC-WARE
Die PC-Ware Information Technologies AG zählt zu den führenden herstellerunabhängigen IT-Dienstleistern in Europa und bietet ihren Kunden ein breites Dienstleistungsspektrum von der Lizenzierung von Standardsoftware und Softwaremanagement über Systemsupport und selbst entwickelten Software-Lösungen bis hin zur kompletten Systemhausleistung und Finanzierungsmöglichkeiten über eigene Tochtergesellschaften. Im Kerngeschäft der Softwarelizenzierung und im Lizenzmanagement ist PC-WARE Marktführer in Europa; im deutschen Systemhaus-Ranking nimmt das Unternehmen Rang 3 ein. Mit Tochtergesellschaften in 14 europäischen Ländern (D, GB, F, I, BE-NE-LUX, A, CZ, CH, DK, FIN, S und N) sowie in Südafrika und mehr als 1.000 Mitarbeitern betreut PC-WARE rund 75.000 Geschäftskunden. Vom wichtigsten Geschäftspartner Microsoft erhielt PC-WARE den Status eines europäischen Großhändlers (ELAR) für Europa den Mittleren/Nahen Osten und Afrika (EMEA) zugesprochen. Gemeinsam mit Kooperationspartnern werden Märkte in Nord- und Südamerika, Asien, Australien und Osteuropa erschlossen sowie weltweit agierende Großkunden betreut.

Ansprechpartnerinnen für die Presse

ThinPrint GmbH, Silke Kluckert, Public Relations Manager, Tel.: +49.30.39 49 31-66,
Fax: +49.30.394931-99, Email: press@thinprint.com,
http://www.thinprint.de

PC-WARE AG, Kathrin Sieber, Communications, Blochstraße 1, D-04329 Leipzig,
Tel.: +49 (0)341 25 68-171, Fax: +49 (0)341 25 68-7171, Mobil: +49 (0)163 72 95 159, Email: kathrin.sieber@pc-ware.de, http://www.pc-ware.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Kluckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 564 Wörter, 4685 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ThinPrint GmbH lesen:

ThinPrint GmbH | 25.03.2009

Erweiterte Druckfunktionen für die RDP-Gemeinde

Die speziell für die Druckoptimierung der Microsoft-Terminal-Services entwickelte .print RDP Engine hat sich seit der Markteinführung Anfang 2005 als weltweit führende Drucklösung für das RDP-Protokoll von Microsoft etabliert. Wichtige Faktoren ...
ThinPrint GmbH | 03.03.2009

Druckoptimierung schont Budget und Ressourcen

Bei Druckkosten denkt man zunächst vor allem an Toner- und Papierverbrauch. Einen mindestens ebenso großen, wenn nicht sogar höheren Anteil haben jedoch die versteckten Kosten. Hier belasten vor allem die Personalkosten für die Administration u...
ThinPrint GmbH | 18.02.2009

Druckaufträge mit Zustellgarantie

Gerade in Unternehmen mit Niederlassungen gehen Druckaufträge durch Leitungsunterbrechungen, Papierstaus oder ausgeschaltete Drucker immer wieder verloren, da sie nach wenigen erfolglosen Zustellversuchen meist automatisch gelöscht werden. Abhilfe ...