info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Inca One nimmt Mühlentests wieder auf, nähert sich dem Abschluss der Anlagenerweiterung und schließt letzte Tranche der Anleihenfinanzierung in Höhe von 5,5 Mio. Dollar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bergbau Peru


Seit Mitte Oktober hat das Unternehmen Vermahlungstests mit dem ursprünglichen Produktionskreislauf durchgeführt, um das Personal, die Systeme und die Verarbeitungsprozesse für die zukünftige kommerzielle Produktion festzulegen. 



Vancouver, British Columbia 20. November 2014 - INCA ONE GOLD CORP. (TSX-V:IO) (Inca One" oder das Unternehmen" - http://bit.ly/1EXVKET) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Mühlentestphase des ursprünglichen Produktionskreislaufs wieder aufgenommen hat und sich die Konstruktionsarbeiten an der Goldaufbereitungsanlage Chala One dem Ende nähern. Das Unternehmen schloss ebenfalls die letzte Tranche (1,4 Mio. Dollar) der früher bekannt gegebenen Anleihenfinanzierung in Höhe von insgesamt 5,5 Mio. Dollar (die Anleihenfinanzierung).

 

Seit Mitte Oktober hat das Unternehmen Vermahlungstests mit dem ursprünglichen Produktionskreislauf durchgeführt, um das Personal, die Systeme und die Verarbeitungsprozesse für die zukünftige kommerzielle Produktion festzulegen. Der Produktionskreislauf ist eine Modernisierung des ursprünglichen Mühlenwerks, das zu Testzwecken wieder zur Produktion gebracht wurde.

 

Ferner nähern sich die Bauarbeiten an der Goldaufbereitungsanlage Chala One und die Installation der letzten Komponenten der Geräte ebenfalls dem Ende. Die erste Kugelmühle mit einer Kapazität von 50 Tonnen pro Tag befindet sich in der Endphase der Installation. Der Produktionsbeginn ist für Anfang Dezember geplant. Die Installation der zweiten Kugelmühle mit einer Kapazität von 50 Tonnen pro Tag liegt im Zeitplan und der Produktionsbeginn wird Ende des Jahres erwartet. Alle anderen Schlüsselkomponenten der Anlage und damit verbundener Betriebsstätten wurden zusammengebaut sowie die Materialien und Geräte sind vor Ort und fertig für die Endmontage. Inca One plant weiterhin, dass der Abschluss der vollständigen Inbetriebnahme der erweiterten Anlage bis zum 31. Dezember 2014 erfolgt und damit im Zeitplan liegt.

 

Während die Bauarbeiten und die zwischenzeitliche Produktion im Laufen sind, konzentriert sich das Unternehmen weiterhin strategisch auf die Akquisition, Zerkleinerung und Aufhaldung von Gold haltigem Erz aus legalen Quellen. Das Unternehmen erweitert ebenfalls sein Team in Peru durch einige strategische Einstellungen und wird die Bewertung weiterer Erweiterungs- und zukünftige Akquisitionsmöglichkeiten fortsetzen.

 

Das Unternehmen gibt ebenfalls bekannt, dass es mit Bezug auf die Pressemitteilung vom 29. August 2014 die dritte und letzte Tranche in Höhe von 1,4 Mio. Dollar der früher bekannt gegebenen Anleihenfinanzierung in Höhe von insgesamt 5,5 Mio. Dollar abgeschlossen hat. Die erste Tranche der Anleihe wurde am 3. Juni 2014 geschlossen und ergab einen Bruttoerlös in Höhe von 2,7 Mio. Dollar. Die zweite Tranche wurde am 29. August 2014 geschlossen und ergab einen Bruttoerlös von 1,4 Mio. Dollar. Mit dem heute bekannt gegebenen Abschluss ist die Anleihenfinanzierung jetzt vollständig finanziert.

 

Der Abschluss dieser Finanzierung ist ein Meilenstein für das Unternehmen und demonstriert die kontinuierliche Einhaltung seines Erweiterungsplans und Budget für die Erweiterung der Aufbereitungskapazität der Anlage Chala One auf 100 Tonnen pro Tag.

 

Edward Kelly, Präsident und CEO von Inca One, erklärte: Wir freuen uns, dass wir die Anleihenfinanzierung in Tranchen geschlossen haben, die sich dem Timing unseres Bedarfs an der Inanspruchnahme von Kapital für die Erweiterung von Chala One anpasst und damit unsere Zinszahlungen auf einem Minimum hält. Wir freuen uns ebenfalls, dass die Anlagenerweiterung im Zeitplan sowie im Budget liegt und der vollständige Abschluss und die stufenweise Inbetriebnahme vor dem 31. Dezember 2014 geplant ist.

 

Inca One hat seit der Akquisition der Mühle im Jahre 2013 große Fortschritte erzielt und befindet sich in der Endphase seiner Umwandlung von einem Explorationsunternehmen zu einem Erzaufbereitungsunternehmen, das in Peru von der Regierung genehmigte Kleinstbergwerksbetriebe bedient. Die Formalisierung des Bergbausektors in dem Land hat zu Gelegenheiten geführt und Inca One plant, einer der sehr wenigen börsennotierten Erzaufbereitungsbetriebe zu sein, der das Branchenungleichgewicht zu seinem Vorteil nutzt.

 

Über Inca One:

Inca One Gold Corp. ist ein in Kanada ansässiges Bergbauunternehmen mit einer neu erworbenen Goldmühle und bedient von der Regierung genehmigte Kleinstabbauten. Peru ist einer der größten Metallproduzenten der Welt von Gold, Kupfer, Silber und Zink, wobei große Produktionsbeiträge aus diesen Kleinstabbauten stammen, die aber eine genehmigte Mühlenverarbeitung bedingen durch die Regierung (wie die Chala Mühle).

 

Im Namen des Board,

 

INCA ONE GOLD CORP.

Edward Kelly

President & CEO

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Swiss Resource Capital AG

info@resource-capital.ch

+41 71 354 85 01

 

Diese Pressemitteilung beinhaltet spezielle vorrausschauende Aussagen" innerhalb der Definitionen der SECTION 21E OF THE UNITED STATES SECURITIES EXCHANGE ACT OF 1934, wie neu gefasst. Alle Aussagen, auch andere Aussagen über die historischen Fakten die hier getätigt werden sind vorrausschauende Aussagen die verschiedene Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Es kann keine Gewähr übernommen werden, dass solche Aussagen richtig sind und aktuelle Resultate und zukünftige Ereignisse stark von den gemachten Aussagen abweichen können. Wichtige Faktoren die Abweichungen von gemachten Aussagen und den Erwartungen der Unternehmung ergeben, sind in den Unternehmensdokumenten beschrieben welche von Zeit zu Zeit bekannt gegeben werden unter den Bedingungen der Alberta Securities Commission, Brititsh Columbia Securities Commission und den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Pressemitteilung darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund Pressemitteilung oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Diese Pressemitteilung und anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsverpflichtung. Die Pressemitteilung stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Vor einer Anlageentscheidung wenden Sie sich immer an einen Bankberater oder Anlageberater. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation werden Ihnen wie sie vorliegt zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen. Falls nicht per Gesetz vorgeschrieben, hat das Unternehmen keine Absicht jedwede Veränderung gemachter Aussagen auf dem aktuellen Stand zu halten. Es gilt ausschließlich die Englische Originalfassung dieser Pressemitteilung. Keine für Übersetzungen ins Deutsche vom Englischen. Weder die TSX Venture Exchange noch ihre Regulation Services Provider (wie in den Regeln der TSX Venture Exchange bestimmt) sind verantwortlich für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Aussagen

 

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

 

 

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 972 Wörter, 8046 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...