info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Falco Resources Ltd. |

Falco erbohrt auf Lac Herve eine Vererzung des VMS-Typs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


20. November 2014 - Falco Resources Ltd. - http://bit.ly/1ueLX4S - ("Falco") (TSX-V: FPC) gibt heute bekannt, dass das Unternehmen auf seiner Liegenschaft Lac Herve eine Vererzung des VMS-Typs (vulkanogene Massivsulfid-Lagerstätte) erbohrt hat. Eine einzelne Bohrung, die auf eine große Anomalie zielte, durchteufte eine 3,8 m mächtige Sulfid-Stockwerkzone, was die Ansicht unterstützt, dass das Zielgebiet mit einer Sulfidvererzung in Zusammenhang steht.

Die Bohrung wurde zum Test einer vor Kurzem in einem alten Bohrloch entdeckten geophysikalischen Anomalie niedergebracht. Diese Anomalie weist Leitfähigkeiten auf, die für eine Massivsulfid-Vererzung (siehe Pressemitteilung vom 2. September 2014) typisch sind. Die Erkennung eines neuen VMS-Gebiets im Ostteil des Noranda-Bergbaubezirks öffnet über 15 km einer sehr aussichtsreichen felsischen Vulkanitstratigrafie für mögliche neue VMS-Entdeckungen.

"Lac Herve ist jetzt ein vorrangiges Zielgebiet für Falco aufgrund der Größe der Anomalie und ihrer möglichen Verbindung zu einem Zink- oder Kupfer-Zink-Erzkörpers," sagte Trent Mell, Präsident und CEO. "Die heutige Meldung hat signifikante Auswirkungen auf unser gesamtes 728 km2 umfassendes Landpaket, da sie demonstriert, dass es noch Möglichkeiten für neue VMS-Entdeckungen in diesem historischen Bergbaubezirk gibt."

Lac Herve

Die 15 km nordöstlich der Stadt Rouyn-Noranda gelegene Liegenschaft Lac Herve erstreckt sich über ein 2.500 Hektar großes Gebiet innerhalb des Ostteils von Falcos Landpaket und repräsentiert einen neuen Explorationskorridor für VMS-Lagerstätten.

Falco begann am 2. September mit den Bohrarbeiten auf Lac Herve (Abbildung 1), die auf eine geophysikalische Anomalie zielen, die durch eine sogenannte Time-Domain elektromagnetische (TDEM) Erkundung identifiziert wurde. Diese Erkundung wurde von Falco in einem histrorischen Bohrloch durchgeführt. Die Berichte deuten an, dass die Bohrung eine mit einer typischen VMS-Alteration zusammen vorkommende anomale Kupfer- und Zink-Vererzung durchteuft hat.

Die Erkundung generierte einen außerhalb der Bohrung liegenden, subvertikalen Leiter, der laut Modell ca. 400 m unter der Oberfläche beginnt und sich mehrere 100 m in die Tiefe erstreckt. Eine einzelne Bohrung (19925-14-05) wurde zur Erkundung des Zentrums des modellierten Leiters niedergebracht und in einer Bohrtiefe von 920 m wurde eine 3,8 m mächtige Sulfid-Stockwerkzone durchteuft, die sich aus einer Magnetkies-Pyrit-Zinkblende-Kupferkies-Vererzung in Paragenese mit einer schwarzen Chlorit-Alteration zusammensetzt. Stockwerkzonen sind typisch für VMS-Systeme. Sie dienen als Kanäle für die Erzflüssigkeiten und liegen oft unter und/oder neben den VMS-Lagerstätten. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Bohrung den Hauptkörper einer möglichen Massivsulfid-Vererzung verfehlt haben könnte und eine entferntere Stockwerkzone durchteufte.

Falco führte anschließend eine Pulse-EM-Erkundung im Bohrloch durch, um den leitenden Körper besser zu lokalisieren und abzugrenzen. Nachfolgebohrungen werden erwartet, nachdem die Erkundungsergebnisse in ein Modell eingebracht wurden.

Rimo

Das größte, nur wenig erkundete VMS-Gebiet im Bergbaubezirk Noranda, Riviere Mouilleuse ("Rimo"), liegt innerhalb der größten regionalen Gesteinsabfolge des Bezirks, die vulkanischen Ursprungs ist. Sie weist die gleichen ausgeprägten geochemischen Eigenschaften auf wie Falcos Horne Complex, der die hochgradigen Cu-Au-VMS-Lagerstätten Horne-Quemont und Falcos Lagerstätte Horne 5 (Abbildung 2) beherbergt.

Am 21. Juli 2014 gab Falco bekannt, dass die Bohrarbeiten auf ihrer Kupfer-Zink-Gold-Lagerstätte Rimo, 25 km nordwestlich der Stadt Rouyn-Noranda, begonnen hatten. Neben der Ähnlichkeiten zu Gesteinen des Horne Complex schließt Rimos von Nordosten nach Südwesten streichende Stratigrafie der felsischen Vulkanite ebenfalls eine nicht abgebohrte Exhalationsabfolge, zahlreiche zinkreiche Aufschlüsse, eine günstige Alteration und mehrere nicht überprüfte EM-Leiter in geringer Tiefe ein.

Drei der oberflächennahen Leiter innerhalb der Abfolge umgewandelter Vulkanite des "Horne-Typs" wurden im Rahmen der Bohrkampagne überprüft. Insgesamt wurden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.044 m auf drei unterschiedlichen stratigrafischen Horizonten niedergebracht. Zwei der drei Bohrungen (17906-14-01 und 17906-14-02) konnten nicht zur Erklärung ihrer entsprechenden Anomalien beitragen. Die dritte Bohrung (17906-14-03) traf auf eine Tuffit-Einheit mit 0,47 % Zink über 0,33 m Länge. Falco hat eine detaillierte Zusammenstellung und Auswertung der geophysikalischen Erkundungen in dem Gebiet in Auftrag gegeben, um sich mit den zwei Bohrungen genauer zu befassen, die nicht zur Erklärung der Art der unterlagernden Leiter betragen konnten. Die Integration der jüngsten In-Loop-Oberflächenerkundungen mit aktuellen und historischen Pulse-EM-Erkundungen im Bohrloch und die regionale luftgestützte MegaTEM-Erkundung sind zurzeit im Laufen. Die Wiederaufnahme der Bohrungen wird 2015 nach Fertigstellung der Ergebnisse dieser Arbeit erfolgen.

Qualifizierte Person

Stephane Poitras, Explorationsleiter, (P.Geo.) ist die gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects (Standards zur Offenlegung von Mineraslprojekten) - qualifizierte Person und hat die hier enthaltene technische Information überprüft und bestätigt. Herr Poitras ist ein Angestellter der Falco Resources und nicht unabhängig.

QA/QC

Falco hat ein Qualitätskontrollprogramm implementiert, um die bewährten Verfahren bei der Beprobung und der Analyse der Bohrkerne zu befolgen. Die Bohrkernproben wurden in sicher verschlossenen Säcken zur Analyse in den abors der Activation Laboratories Ltd. Techni-Lab in Ste-Germaine-Boule, Quebec, transportiert. Activation Laboratories ist ein ISO 17025 zertifiziertes Labor. Als Teil ihres QA/QC-Programms gibt Falco nach jeweils 25 Proben externe Kupfer-, Zink- und Gold-Standards (geringer bis hoher Gehalt) hinzu neben der von Activation Laboratories zugegebenen Standards, Leerproben und Dubletten.

Über Falco

Falco Resources Ltd. (TSX-V: FPC) ist einer der größten Claim-Besitzer in der kanadischen Provinz Quebec mit ausgedehntem Grundbesitz im Abitibi Greenstone Belt (Grünsteingürtel). Falco besitzt 72.800 Hektar Land im Bergbau-Camp Rouyn-Noranda, was 70 % des gesamten Camps entspricht und 14 ehemalige Gold- und Buntmetallminen einschließt. Falcos Hauptliegenschaft ist der Horne-Minenkomplex, der von Noranda zwischen 1927 und 1976 betrieben wurde und 11,6 Mio. Unzen Gold und 2,5 Mio. Pfund Kupfer produzierte. Eine erste 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung für die Lagerstätte Horne 5 skizzierte eine anfängliche geschlussfolgerte Ressource von 2,8 Mio. Au-Äquivalent bei 3,46 g/t Au-Äquivalent (25,3 Mio. Tonnen Erz mit 2,64 g/t Au, 0,23 % Cu und 0,7 % Zn für 2,2 Mio. Unzen Au - siehe Pressemitteilung vom 4. März 2014 für Einzelheiten).

Für weitere Einzelheiten kontaktieren Sie bitte:

Mr. Dean Linden                                                                     

Senior Vice President                                                        

Business Development                                                       

425.449.9442                                                                     

dlinden@falcores.com                                                       

Ms. Deanna Kress

Corporate Communications

604.336.6346

855.238.4671

dkress@falcores.com

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulation Services Provider (wie in den Regeln der TSX Venture Exchange bestimmt) sind verantwortlich für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorausschauende Informationen

Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Informationen sogenannte forward-looking statements und forward-looking information (zusammen: "forward looking statements") innerhalb der gültigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen, anders als solche mit historischen Fakten, sind vorausschauende Informationen. Im Allgemeinen können vorausschauende Informationen identifiziert werden durch den Gebrauch von Worten wie "planen", "erwarten", "schätzen", "beabsichtigen", "erwarten", "glauben" oder Variationen solcher Worte oder Statements, dass gewisse Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse "unternommen werden" "können", "könnten", "würden", "dürften", "auftreten" oder "erzielt werden". Vorausschauende Aussagen enthalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten wesentlich von jenen abweichen, die von diesen vorausschauenden Aussagen angegeben oder vorausgesetzt wurden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen in den vorausschauenden Aussagen abweichen, schließen die Verlässlichkeit der in dieser Pressemitteilung angegebenen Daten und jene Risiken ein, die in Falcos öffentlichen Dokumenten dargelegt wurden, einschließlich in jeder Besprechung und Analyse durch das Management die bei SEDAR, www.sedar.com, eingereicht wurde. Obwohl Falco glaubt, dass die Annahmen und Faktoren, die zur Anfertigung der vorausschauenden Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, so sollte diesen Aussagen nicht übermäßig vertraut werden, die nur zum Zeitpunkt der Pressemitteilung zutreffend sind. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im offengelegten Zeitrahmen auftreten werden oder überhaupt. Falls nicht per geltendem Gesetz vorgeschrieben, hat Falco keine Absicht oder Verpflichtung irgendeine vorausschauende Aussage weder aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder andererseits zu aktualisieren oder zu revidieren.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Falco Resources Ltd. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1800 Wörter, 25830 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Falco Resources Ltd. lesen:

Falco Resources Ltd. | 16.04.2015

FALCO - Unternehmensupdate

FALCO - Unternehmensupdate (14. April 2015) - Falco Resources Ltd. (Falco oder das Unternehmen) http://bit.ly/18xZF07 (TSX.V: FPC) freut sich, im folgenden Beitrag über den aktuellen Stand der Exploration und die betrieblichen Aktivitäten im ers...
Falco Resources Ltd. | 18.02.2015

Falco Resources - Aktueller Stand des Unternehmens

Falco Resources - Aktueller Stand des Unternehmens (17. Februar 2015) - Falco Resources Ltd. (Falco, oder das Unternehmen) (TSX.V: FPC) gibt den Rücktritt von Herrn Trent Mell, http://bit.ly/18xZF07 als President & Chief Executive Officer von Falco...
Falco Resources Ltd. | 11.02.2015

Falco nimmt Bohrprogramm beim Projekt Horne auf

Falco nimmt Bohrprogramm beim Projekt Horne auf (10. Februar 2015) - Falco Resource Ltd. (Falco) (TSX.V: FPC - http://bit.ly/1GsrQJq) gibt bekannt, dass es ein erstes Bohrprogramm bei der Au-Ag-Cu-Zn-Lagerstätte Horne 5 in Rouyn-Noranda (Quebec) au...