info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EIGHT GmbH & Co. KG |

EIGHT und Zam Energy starten Kooperation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Steigende Nachfrage nach Solarladestationen in den USA


Die EIGHT GmbH & Co. KG, Hersteller innovativer Solarstationen für Elektromobilität, startet eine Vertriebspartnerschaft in den USA. Neuer Partner in Nordamerika ist mit Zam Energy ein Experte für Produkte und Services rund um erneuerbare Energien. Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit wird Zam Energy aus Boulder (Colorado) die Vermarktung und Distribution der Solarladestationen Point.One und Point.One S in Nordamerika übernehmen.



Gruibingen 22. November 2014 Die EIGHT GmbH & Co. KG, Hersteller innovativer Solarstationen für Elektromobilität, startet eine Vertriebspartnerschaft in den USA. Neuer Partner in Nordamerika ist mit Zam Energy ein Experte für Produkte und Services rund um erneuerbare Energien. Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit wird Zam Energy aus Boulder (Colorado) die Vermarktung und Distribution der Solarladestationen Point.One und Point.One S in Nordamerika übernehmen. Die steigende Nachfrage nach Lösungen für emissionsfreie Elektromobilität war ausschlaggebend für das deutsche Unternehmen, seine Produkte in den USA auf den Markt zu bringen. Mit Zam Energy steht hierfür nun ein etablierter Partner mit einem starken nordamerikanischen Vertriebsnetz zur Verfügung. Im Juni 2014 hat das erste Modell der Solarladestation Point.One S den Betrieb aufgenommen, direkt am Eingang der BMW Welt in München. Die gesamte Konstruktion wurde von EIGHT entworfen, entwickelt und hergestellt. Ursprung der neuartigen Solarladestation war ein  Gemeinschaftsprojekt mit namhaften Unternehmen wie ABB, BMW Group, Deutsche Bahn und RWE sowie mehreren bekannten Universitäten.

 

Die Präsentation unserer neuen Solarladestation Point.One S an der BMW Welt in München wurde von vielen Interessenten innerhalb und außerhalb Europas verfolgt. Die Zusammenarbeit mit einer weltweit bekannten Automarke wie BMW hat uns maßgeblich geholfen, eine Lösung zu entwickeln, die den Anforderungen unserer wichtigsten Zielgruppen gerecht wird, erklärte  Christoph B. Rößner, Geschäftsführer und Gründer von EIGHT. Wir wollen diesen Rückenwind und die vielen positiven Reaktionen nun bei der Zusammenarbeit mit Zam Energy nutzen, um die Realisierung neuer Projekte in den USA voranzutreiben. Das große Engagement und umfangreiche Netzwerk von Erin Geegan Sharp, Geschäftsführerin von Zam Energy, werden uns hierbei von großem Nutzen sein.

 

Die Solarladestationen von EIGHT ermöglichen nachhaltige und emissionsfreie Elektromobilität in Verbindung mit moderner Kommunikationstechnologie und zukunftsweisendem Design. Fahrer von Elektroautos können so ein modernen, urbanen Lebensstil pflegen und sind gleichzeitig mobil ohne die Umwelt zu schädigen. Basierend auf einem ganzheitlichen Ansatz, der Design, Technologie, Fertigung und Prozessintelligenz mit recyclingfähigen Materialien und intuitiven Benutzerschnittstellen kombiniert, stehen Point.One Solarladestationen als sichtbare Symbole für eine neue und emissionsfreie Mobilität.Zentrales Merkmal der Solarladestationen ist ein neues Fertigungssystem und dessen digitale Umsetzung mit durchgängigen 3D-Datensätzen. Auf diese Art und Weise entsteht eine Plattform für innovative doppeltgekrümmte Flächentragwerke, die die zukunftsgerichtete Erscheinung der Solarladestationen ermöglicht. Zam Energy hat viel Aufmerksamkeit erfahren, als Erin Geegan Sharp von US-Präsident Obama die Auszeichnung Champion of Change for Renewable Energy entgegennehmen durfte. Als führender Anbieter von fortschrittlichen Solarstromlösungen fokussiert Zam Energy seine Ressourcen auf die Umsetzung intelligenter und nachhaltiger Initiativen auf Campus-Arealen und an öffentlichen Orten, darunter Stadien, große Einkaufszentren und Flughäfen. Von Anfang an war es die Zielsetzung des Unternehmens, ansprechende Solarstrukturen zu konstruieren, anstatt die Solartechnologie optisch zu verbergen. Das Ziel lautet nicht nur Raum und Fläche zu verbrauchen, sondern diese durch optisch ansprechende Lösungen aufzuwerten.

 

Ein großes Publikum und eine große Nachfrage nach Mobilität   diese Faktoren machen viele Standorte sehr attraktiv für E-Mobility-Lösungen. Die beabsichtigte Wirkung, also Akzeptanz und Interesse, kann nur erreicht werden, wenn eine Ladestation die Menschen wegen ihrer Benutzerfreundlichkeit und ihres Designs regelrecht anzieht, kommentierte Erin Geegan Sharp.  Die Solarladestationen von EIGHT stehen wie keine andere Lösung dieser Art in Nordamerika für modernes Design. Das Infrastrukturdesign für Elektromobilität muss über Alltagsoptik hinausgehen! Die Lösung von EIGHT kombiniert moderne Architekturmit emissionsfreier Elektromobilität angebunden an das Internet der Dinge.

 

# # # ENDE # # #


Die EIGHT GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Süßen und wurde im Jahr 2011 von Christoph B. Rößner und Thomas Prinzing gegründet. Das Unternehmen nutzt die Energie der Sonne um mit seiner Solarstation EIGHT Point.One emissionsfreie Elektromobilität zu ermöglichen. Mit modernsten Technologien, hochwertigen Materialien und einzigartigem Produktdesign schlägt EIGHT die Brücke zwischen Vision und Realität und macht das Potenzial von nachhaltiger Mobilität sichtbar und erlebbar. Das gemeinsam mit dem Architekturbüro LAVA entworfene Produktdesign ist von der Formenvielfalt der Natur inspiriert und dient als Schnittstelle zwischen Fahrzeug, Mensch und solarer Energiegewinnung.



Web: http://www.eight.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph B. Rößner (Tel.: +49 (0) 7162 96 19 10), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 648 Wörter, 5273 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EIGHT GmbH & Co. KG

Großes Interesse an Elektromobilität im Tourismus- und Hotelgewerbe –
EIGHT untersucht Motive und Anforderungen von Gastronomen und Hoteliers

Süßen, den 10. November 2013 – Die Unternehmen der Tourismus- und Gastronomiebranche gehören in Deutschland zu den größten Interessenten an Produkten und Lösungen aus dem Bereich der Elektromobilität. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Hochschule Pforzheim in Zusammenarbeit mit der EIGHT GmbH und Co. KG. Demnach kann sich über die Hälfte der befragten Gastronomen und Hoteliers vorstellen, in den kommenden Jahren eine Solarladestation für Elektrofahrzeuge zu kaufen. Dabei ist die Zahlungsbereitschaft in der Branche überdurchschnittlich hoch.

„Grundsätzlich sind deutsche Unternehmen sehr offen, was das Thema Elektromobilität betrifft. Einer der Gründe liegt sicher darin, dass für 80 Prozent der befragten Unternehmer ein grünes Image wichtig bis sehr wichtig ist“, erklärt Christoph B. Rößner, geschäftsführender Gesellschafter der EIGHT GmbH & Co. KG. Das Unternehmen aus Süßen hat vor wenigen Wochen vor dem BMW Welt in München seine neue Solarladestation Point.One S vorgestellt. „Die Betriebe, die sich schon heute um Nachhaltigkeit bemühen, tun dies zu 34 Prozent vorrangig im Bereich Strom/Wärme und zu 32 Prozent vor allem im Bereich der Mobilität. Bemerkenswert ist dabei, dass 79 Prozent der befragten angeben, dass eine moderne und innovative Solarladestation einen deutlich positiven Einfluss auf das Unternehmensimage haben kann.“

Im Hotel- und Gaststättengewerbe habe bereits 48 Prozent der Unternehmen Maßnahmen ergriffen, um die Nachhaltigkeit ihres Betriebs zu verbessern. Damit übernimmt die Branche eine führende Position. Den Spitzenplatz hat hier die Pharmaindustrie inne: 74 Prozent der Betriebe geben hier an, sich für umweltfreundliche Systeme und Technologien einzusetzen.

Befragt nach ihrer Bereitschaft, sich eine hochwertige Solarladestation anzuschaffen, haben 56 Prozent der Gastronomie- und Tourismusbetriebe großes Interesse bekundet. Bemerkenswert ist zudem die überdurchschnittlich hohe Zahlungsbereitschaft der Branche. Wo die deutschen Unternehmen nur in der Minderheit bereit sind mehr als 100.000 Euro für eine hochwertige Solarladestation zu investieren, so gibt es im Hotel- und Gaststättengewerbe eine große Zahl an Betrieben, die sogar zwischen 100.000 und 150.000 Euro ausgeben würden, wenn die Ladestation ihren Vorstellungen entspricht.

„Zu den wichtigsten Eigenschaften, die eine Ladestation aufweisen muss, zählen der Studie zufolge eine kurze Ladedauer, verschiedene Bezahl- und Ladeoptionen, die Sicherheit, die Profitabilität und nicht zuletzt die Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie beispielsweise Sonnenenergie“, berichtet Christoph B. Rößner. „Da aber nur wenige aktuelle Ladestationen diesen Anforderungen gerecht werden, spielt Elektromobilität im Moment nur in knapp 30 Prozent der Unternehmen tatsächlich eine wichtige Rolle. Hier sind die Hersteller in der Pflicht, den Anforderungen der Kunden nachzukommen.“

Auch wenn zwar rund 60 Prozent aller befragten Unternehmen erst in den kommenden drei Jahren die Anschaffung einer Solarladestation für realistisch halten, so ist die grundsätzliche Unterstützung der Technologie groß: 38 Prozent halten Elektromobilität vor allem für umweltschonend und 24 Prozent sprechen von einer Zukunftstechnologie. Ganze 74 Prozent sehen sogar hohe bis sehr hohe Zukunftschancen für die Elektromobilität in Deutschland.

# # ## ENDE # # #

Die EIGHT GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Süßen und wurde im Jahr 2011 von Christoph B. Rößner und Thomas Prinzing gegründet. Das Unternehmen nutzt die Energie der Sonne um mit seiner Solarstation EIGHT Point.One emissionsfreie Elektromobilität zu ermöglichen. Mit modernsten Technologien, hochwertigen Materialien und einzigartigem Produktdesign schlägt EIGHT die Brücke zwischen Vision und Realität und macht das Potenzial von nachhaltiger Mobilität sichtbar und erlebbar. Das gemeinsam mit dem Architekturbüro LAVA entworfene Produktdesign ist von der Formenvielfalt der Natur inspiriert und dient als Schnittstelle zwischen Fahrzeug, Mensch und solarer Energiegewinnung. Mit dem Beratungsunternehmen designtoproduction wurden Produktionsverfahren und eine digitale Prozesskette für die effiziente Realisierung der komplexen Formen entwickelt. Die zusammen mit dem Industriepartner Kurt Prinzing GmbH & Co. KG aufgebaute Fertigung verarbeitet Materialen mit einer hohen Recycling-Effizienz und erfolgt auf modernsten, ausschließlich mit CO2-freiem Strom betriebenen Produktionsanlagen.

EIGHT GmbH & Co. KG
Christoph B. Rößner (Geschäftsführer)
Carl-Zeiss-Straße 12
73079 Süßen
Tel. +49 (0) 7162 96 19 10
ph@spartapr.com
http://www.eight.eu


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EIGHT GmbH & Co. KG lesen:

EIGHT GmbH & Co. KG | 13.08.2014

EIGHT vereint nachhaltige Elektromobilität, neue Bedienkonzepte und modernes Design

Süßen, den 13. August 2014 Die erste Solarladestation vom Typ Point.One S hat heute am Haupteingang der BMW Welt in München den Betrieb aufgenommen. Die von der EIGHT GmbH & Co. KG entwickelte und gefertigte Anlage ist ein Teil des Projekts D...