info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
metalfuture/VII.Long Heavy Night |

VII.Long Heavy night

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 3.8)


Line Up JUTTA WEINHOLD BAND-Headliner Dramatic/Heavy Metal EXISTANCE-Special Guest/Heavy Metal aus Frankreich DYING GORGEOUS LIES-Support/Thrash Metal DAWN AHEAD-Support/Thrash Metal +Opener

VII.LONG HEAVY NIGHT

Am 26.09.2015 steigt zum siebten Mal im E-Werk Eschwege die lange Metalnacht.

Als Headliner konnte die »JWB - Jutta Weinhold Band« aus Hamburg gebucht werden. Jutta Weinhold dürfte jeden Metal-Fan als die Ex-Frontfrau/Sängerin von Zed Yago und Velvet Viper ein Begriff sein. Zed Yago veröffentlichten 1988 ihr Debütalbum "From over Yonder". Die Band schaffte damit auf Anhieb den Sprung zur Platte des Monats März 1988 im Musikmagazin Metal Hammer und verwiesen hochkarätige Bands wie beispielsweise AC/DC auf die hinteren Plätze. Bald darauf konnten Zed Yago einen Major Label-Vertrag mit BMG aushandeln. Es folgte eine Tour im Vorprogramm von Deep Purple, bevor die Band 1989 selbst ausgiebig als Headliner tourte und im Vorprogramm von W.A.S.P. nach Großbritannien kam, um auch dort die ganz großen Bühnen zu entern. Der Nachfolger "Pilgrimage" wurde wieder von der Fachpresse einschlägig gut aufgenommen und so schafften es Zed Yago auch hiermit auf Platz 2 beim Metal Hammer Soundcheck im Februar 1989. Außer Jutta Weinhold, ist noch Original Zed Yago Bandmitglied Bubi "The Schmied" Blacksmith (Drums) und Carsten Meyer (Bass), der in einem späteren Line-Up von Zed Yago spielte, mit an Bord bei der »JWB - Jutta Weinhold Band«. Komplettiert wird derzeit das Quartett von keinem geringeren als Kai Reuter "Das Reuterbrett" (u.a. Viva, Jane & Fair Warning) an der Gitarre. Die »JWB - Jutta Weinhold Band« spielt vornehmlich Songs aus Zed Yago und Velvet Viper Zeiten und dies in Perfektion, weil die Fans begeistert sind diese Songs wieder zu hören. Dabei sucht die Band immer die Nähe zum Publikum und bindet es bei einigen Songs mit ein. Die »JWB - Jutta Weinhold Band« lädt zum Metal-Happening on Stage ein. Die Männer zum "Black Bone Song" und die Frauen zu "Rebel Ladies". »Gemeinsam« ist das Zauberwort, »Mittendrin« die Devise, nicht nur dabei sein um Musik zu erleben.Wie Jutta immer sagt: "Das Publikum erst macht die Musik zum Ganzen!" Durch ihren eigenen Toningenieur (Ralf Basten), der auch die ersten beiden Zed Yago CDs produzierte, gewährleistet die »JWB - Jutta Weinhold Band« immer einen kristallklaren und dennoch druckvollen Sound, gepaart mit einer erstklassigen Bühnenshow, die dem Publikum noch lange nach Konzertende in positiver Erinnerung bleibt, weil es einfach ein exquisiter Augen- und Ohrenschmaus ist. Die »JWB - Jutta Weinhold Band« waren auf Metal-Events vertreten u.a. Metal Assault, Fullmetal Osthessen Swordbrothers, zuletzt auf dem Taunus Metal. 2015 ist die »JWB - Jutta Weinhold Band« u.a. auf dem KEEP IT TRUE und dem BÄÄM Festival. Reviews gab es im Metal Hammer, Breakout, Rock Hard ect. Die »JWB - Jutta Weinhold Band« lädt zum Metal-Happening ein. Die Männer zum "Black Bone Song" und die Frauen zu "Rebel Ladies". Mittendrin, nicht nur dabei sein, um Musik zu erleben. Gemeinsam, ist das Zauberwort. Die »JWB - Jutta Weinhold Band« freut sich auf Eschwege. Rebels die hard, wenn überhaupt! "Special Guest" ist die Französische No. 1-Band »EXISTANCE« aus Clermont, die allerfeinsten 80er Jahre Heavy Metal präsentieren. In 2010 hat »EXISTANCE« das obligatorische Demo veröffentlicht. Vier Tracks wurden aufgezeichnet, welche ihnen ermöglichten, etliche Konzerte in Frankreich, mit Attacken in Belgien und den Niederlanden zu spielen. Vouziers Festival (FR), zweimal auf dem Zicophonies Festival (FR), Long Live Metal Festival V (FR), Rock ´N´ Metal Convention (FR). In 2011 ist die Band ins Studio zurückgekehrt und hat ein weiteres acht Track Demo produziert. Dank dieser Produktion erhielt die Band durchweg gute internationale Presse und »EXISTANCE« könnte sich fortan auf eine treue internationale Anhängerschaft verlassen. 2012 war nicht nur das Jahr der Line-Up Änderung, mit dem Einstieg von Alex (Drums) und Antoine (Gitarre), zuzüglich der ursprünglichen Mitglieder Julian (Lead Vocals / Gitarre) und Tom (Bass). Man traf die Entscheidung einigen Plattenfirmen ihr 2. Demo zu schicken. Sehr schnell bekam »EXISTANCE« ein Angebot von dem deutschen Label High Roller Records, denen das Demo gefiel und die es neu heraus bringen wollten. Dieses 2. Demo wurde einfachheitshalber im April 2012 unter dem Namen "Existance" veröffentlicht Die CD wurde offiziell mit einer neuen Druckschrift und auf Kunststoff (3 verschiedenen Farben), durch High Roller Records über SoulFood weltweit vertrieben. 2013 komponieren »EXISTANCE« neue Songs.Die Band entert im September 2013 für 3 Wochen das Studio, um ihr erstes wirkliches Album einzuspielen, das "Steel Alive" betitelt wird und 11 Stücke enthält. Das Mastering von "Steel Alive" findet in Los Angeles (USA) statt und kein geringerer als Maor Appelbaum (Dokken, Yngwie Malmsteen, Lita Ford, Halford, Sepultura, Angra, Fight, ...) zechnet sich dafür verantwortlich. Das Album wird Ende Januar 2014 durch das Belgische Kult-Label Mausoleum Records veröffentlicht. Mit ihrem Debüt-Album "Steel Alive" im Gepäck von »EXISTANCE«, bekommt der Hörer die absolute Metal-Vollbedienung. Heavy Metal is "Steel Alive"...Die Reise der Female Fronted Thrash Metal Band »Dying Gogeous Lies« begann 2009 als sich die fünf Kulmbacher entschlossen gemeinsame Sache zu machen. Zwei Jahre später erschien ihr DebutAlbum "Insanitarium", das sie bei zahlreichen Konzerten und Festivals live präsentierten. In ihrem bis dato erfolgreichsten Jahr 2013 mit über 20 deutschlandweiten Shows unterschrieb der Fünfer im Herbst beim renommierten Metal Label "Massacre Records", unter welchem sie Anfang 2015 ihr zweites Studio-Album veröffentlichen werden. Derzeit erobert die Band um Sängerin Liz in einem weiteren furiosen Live-Jahr die Bühnen der Republik. Neben einigen Festival-Shows, wie dem Metal Franconia Festival oder dem Bonebreaker Festival, spielten sie bereits im Februar als Support von Equilibrium in Nürnberg. Als größtes Highlight des Jahres supporten sie im Juni 2014 Arch Enemy bei den beiden Deutschland Tour-Stops ihrer "War Eternal" Europa Tour. Als würdigen Abschluss des Jahres 2014 entern DGL gemeinsam mit Cripper und Freedom Call an Silvester die Bühne an Bord der ersten fränkischen Metalkreuzfahrt. Man darf auf weitere Highlights bei der Long Heavy Night gespannt sein...Die aus der Rhein/Main-Gegend stammenden »Dawn Ahead« werden mit ihrem Metal bis Trash Metal als zweiter Support dem Publikum ordentlich was auf die Ohren geben. Dawn Ahead wurden ursprünglich bereits im Frühjahr 2011 gegründet. Gründungsmitglieder waren Gitarrist und Songwriter Thomas Wolf, sowie der kolumbianische Bassist Alfonso "Pocho" Mejia. Erste Songs wurden zunächst per Homerecording geschrieben, bevor wenige Wochen später Marcel Martin als Gitarrist und zweiter Songwriter zur Band stieß. Nachdem Jan Bechtlof (Drums) und Chrischaan Wilsberg (Vocals) die Band 2012 komplettierten, konnte endlich mit regelmäßigen Proben begonnen werden. »Dawn Ahead« verfolgt einen sehr kontroversen Stil, welcher ebenso klassische Elemente des Metal enthält, als auch neuzeitliche Klänge. Die extrem vielseitige musikalische Bandbreite von klassischem, aber sehr hartem Metal, über progressive Elemente, bis hin zum brutalo Thrash überfordert grundsätzlich alle Schubladenfetischisten und Stilfanatiker.Im April 2014 nahmen »Dawn Ahead« in den Bazement Studios nahe Frankfurt ihr Debüt in Form einer 5 Track EP auf.Fulminant wird die VII. Long Heavy Night mit der aus Kirchheim stammenden Band »Taste of Doom« eröffnet. »Taste of Doom« hat sich dem Thrash Metal verschrieben, welcher mit einigen Melodien angereichert und hin und wieder mit einer Prise Death Metal verfeinert wird. Auch live sind die Thrasher nicht untätig und präsentieren bei zahlreichen Auftritten ihre Thrash Granaten mit einer unbändigen Spielfreude, die schnell anzustecken weiß.Nachdem das Unternehmen Metalfuture bereits die »VI. Long Heavy Night« allein erfolgreich ausrichtete, knüpft die VII. Long Heavy Night Auflage nahtlos dort an und bietet ein Billing was noch einen oben drauf setzt und die Messlatte weit nach oben setzt. Mit diesen Bands ist gewährleistet, dass die Region Nordhessen/Thüringen mit der VII. Long Heavy Night ihre Tradition fortführt: eine qualitativ hochwertige Metal-Veranstaltung.

Veranstaltungsort: Für Navis:

E-Werk Eschwege Breite: 51.18975 °N

Mangelgasse 19 Länge: 10.05730 °E

37269 Eschwege

Germany



Infos:

www.Long-Heavy-Night.de

www.facebook.de/longheavynight



Tickets:

www.longheavynight.de/tickets.html



\m/ Rock on \m/



Einlass: 17:30 Uhr

Beginn: 18:00 Uhr

VVK: 19,00 EUR (incl. 7% Steuern) + Gebühren

AK: 24,00 EUR (incl. 7% Steuern)









Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jens Manegold (Tel.: 05651/3334955), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1326 Wörter, 9313 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema