info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SKVent |

SKVent berichtet: Luft als Fördermedium

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


SKVent veröffentlicht seine Abhandlung über die Möglichkeiten, die Luft als Fördermedium für Schüttgüter bietet. Viele Anwender unterschätzen oftmals die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten die Luft als Fördermedium aufweist und treffen die falsche Wahl bei der Entscheidung: Seitenkanalgebläse oder Ventilator.



Zur die Förderung von Schüttgütern lassen sich prinzipiell zwei Technologien verwenden. Das ist einerseits die mechanische Förderung mittels Bändern oder Ketten und die Förderung mittels Druckluft (pneumatische Förderung). Der Transport mittels pneumatischen Verfahren ist gegenüber den mechanischen Verfahren wesentlich energieeffizienter und schont das Transportgut.

Was sind Schüttgüter?:

Man unterscheidet zunächst zwei Arten von Schüttgütern. Stark adhäsive und wenig adhäsive Schüttgüter. Nach dem Überschreiten einer stoffbezogenen Aktivierungsenergie, beginnen Schüttgüter zu fließen. Die Aktivierungsenergie ist abhängig von der Kohäsionskraft der einzelnen Teilchen und der Korngröße des Gutes.

 

Annähernd alle Schüttgüter lassen sich ohne Probleme material- und ressourcenschonend transportierend. Die pneumatische Förderung von Schüttgütern ist das Arbeitsumfeld von Produkten der SKVent. Um Schüttgüter mit Druckluft zu transportieren, sind große Mengen Luft und reichlich Druck notwendig. Diese Luftmassen und dieser erforderliche Druck werden mit druckstarken Seitenkanalgebläsen der SKVtechnik und volumenstarken Ventilatoren der SKVent erzeugt. Die beiden Unternehmen SKVtechnik und SKVent treten bei der Lösung von Kundenanforderungen als Vermittler zwischen dem Anwender/Kunden und den Herstellern der Maschinen auf. Die Firmen haben leistungsstarke Hersteller im deutschen und internationalen Umfeld an der Hand, mit deren Lösungen nahezu jedes Transportproblem gelöst werden kann. Anwender profitieren von den Beratungsleistungen und den günstigen Einkaufspreisen bei SKVent (www.skvent.de) und SKVtechnik (www.skvtechnik.de).

 

Die Online shops der SKVent und der SKVtechnik bieten Kunden die Möglichkeit, in aller Ruhe die für die Anwendung notwendigen Ventilatoren oder Seitenkanalgebläse auszuwählen. Auf Anforderung oder Anfrage hin erhalten Kunden eine fachgerechte Beratung für ihren Anwendungsfall. Sollten Berechnungen zu Parameterwerten der Maschinen notwendig werden, dann steht die Auslegungsabteilungen den Kunden und Anwendern beratend zur Seite. Hier werden zum Beispiel Rohrdurchmesser und -rohrlängen, eingebaute Filter, vorhandene Ventile, Krümmungen, Ausblasgeschwindigkeiten usw. in die Berechnung der Maschinenauslegung einbezogen. Kunden erhalten so eine möglichst genaue Anforderung an die für Ihre Anlage notwendige Maschine. Bei diesen Beratungen werden auch sinnvolles Zubehör wie zum Beispiel Frequenzumrichter oder Sicherheitsventile in das Angebot integriert. Teure Zusatzaufwendungen nach Invenstitionsstart werden durch diese Vorgehensweise vermieden.

 

 

Onlineshop

SKVent

Inhaber Andre Mocker

Straßberger Str. 31

08527 Plauen

http://www.skvent.de/

info@skvent.de

 

Medienabteilung

SVKTechnik

Klaus Doldinger

Straßberger Str. 31

08527 Plauen

http://www.skvent.de/

info@skvent.de

 

 

 

SKVent und SKVtechnik sind ein Online Shops, die seit 2013 am Markt in Deutschland aktiv sind und mit einiger Erfahrung am Ventilator-Markt und Verdichter-Markt aufwarten können. Kunden, die die Dienstleistungen der beiden Firmen in Anspruch genommen haben, kommen gern für weitere Bestellungen wieder auf diese Anbieter zurück. Das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Lieferservice sind die Erfolgsrezepte der Geschäfte. 



Web: http://seitenkanalgebläse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Mocker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 418 Wörter, 4203 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema