info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAPHIR GmbH |

SAPHIR kündigt kontinuierliche Weiterentwicklung des CASE-Tools SAPHIR Event an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Type-Switch soll für optimierte Codeerzeugung sorgen – TCL- und Python-Codegeneratoren kommen im dritten Quartal 2006 auf den Markt

München, 1.Juni 2006. Die SAPHIR GmbH kündigt die Weiterentwicklung ihres CASE-Tools SAPHIR Event an. Ab dem dritten Quartal 2006 will das Münchner Systemhaus das auf dem dynamischen Objektmodell basierende Werkzeug in der Version 8.4 mit einem Type-Switch auf den Markt bringen. Dieser soll die Codeerzeugung optimieren, die Objektausrichtung intensivieren und die Datenkapselung steigern. Darüber hinaus will SAPHIR zusätzliche Codegeneratoren implementieren. So sollen aufgrund der Verbreitung von Skriptsprachen ab Herbst TCL- und danach Python-Generatoren verfügbar sein. Erste Prototypen sind bereits erstellt und befinden sich gegenwärtig in einer Testphase. SAPHIR-Event lässt sich direkt über SAPHIR beziehen.

SAPHIR Event ist ein CASE-Tool (Computer Assisted Software Engineering), das die Implementierung des dynamischen Objektmodells erlaubt. Viele UML-basierte CASE-Tools legen das statische Objektmodell zugrunde. Dabei beschreibt man die Struktur der Systemobjekte anhand ihrer Beziehungen zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dies führt jedoch insbesondere an der Schwelle von Systementwurf und Codierung häufig zu erheblichen Problemen. Im dynamischen Modell betrachtet man dagegen die Änderungen der Objekte und ihrer Beziehungen untereinander über die Zeit. Durch ein Single Source Verfahren lässt sich ein Software-System damit weit einfacher beschreiben und die Gebiete Entwurf, Codierung, Test und Dokumentation durch die immanente Integration entscheidend vereinfachen. Aus einem einzigen Dokument pro Zustandsmaschine entstehen alle relevanten Diagramme und der Sourcecode.

Der Type-Switch in SAPHIR Event

Type-Switch ist ein streng objektorientiertes Verfahren für die Code-Erzeugung. Bisher identifiziert SAPHIR Event Ereignisse immer über Konstanten, die als Members der eintreffenden Messages in den Code gelangten und sich über einen Switch auswerten ließen. Mit dem neuen Type-Switch bleiben eintreffenden Messages nach wie vor Objekte, man kann sie aber jetzt im Verteiler hinsichtlich ihrer Klassenzugehörigkeit auswerten. Aktionen lassen sich Message-Objekten typgebunden zuordnen, wobei die Aktion ohne Cast auf die Daten und Methoden des Message-Objekts zugreifen kann. Das Message-Member der Zustandsmaschine fällt weg, auf die Eingangsmessage greift man nur noch per Parameter zu.

Erste Tests haben gezeigt, dass die strenge Betrachtung der Datenwege Unsauberkeiten im Design offen legen kann und somit für weitaus sichereren Code sorgt. Durch den Wegfall eigener Casts bei der Message-Bewertung können keine Fehlgriffe bei deren Interpretation entstehen.

Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter
http://www.pr-marcom.net/html/saphir-bilder.html oder auf Anfrage.

Über SAPHIR

Die SAPHIR Gesellschaft für Software Systeme mbH ist ein Systemhaus mit den Sparten Software Engineering, Netzwerke und Kommunikation sowie Services und Schulungen. Als unabhängiger Partner bietet SAPHIR seinen Kunden durchgängige Systemlösungen für technische und kommerzielle Anwendungen. Zum Leistungsspektrum von SAPHIR gehören neben dem Realisieren von Softwaresystemen und –komponenten auch das Erstellen von Analysen, Studien und Spezifikationen sowie die Systembetreuung. Darüber hinaus übernimmt SAPHIR für seine Kunden Projektmanagement und Mitarbeiterschulung.

1995 gegründet unterhält SAPHIR neben dem Stammsitz in München eine weitere Niederlassung in Friedrichshafen. Zu den Kunden des Systemhauses zählen unter anderem Siemens, ICS, BMW, Deutsche Telekom sowie Rohde & Schwarz.

Weitere Informationen unter www.saphirgmbh.de.

Pressekontakt:
Axel Schmidt – PR & Marcom Services
Axel Schmidt
Bahnhofstraße 44
D-61118 Bad Vilbel
Tel: +49-(0)6101-50 98 48
Fax: +49-(0)6101-50 98 49
E-Mail: axel.schmidt@pr-marcom.net
Web: http://wwww.pr-marcom.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 3851 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAPHIR GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAPHIR GmbH lesen:

SAPHIR GmbH | 08.09.2011

ACSI-Projekt: "EU-Vergabeinstitute prüfen den Markt nicht richtig"

München, 8. September 2011. Knut Lünse, CTO beim Münchner Systemhaus SAPHIR kritisiert das ACSI-Projekt (Artifact-Centric Service Interoperation) der Europäischen Union: "Es scheint, als prüften die Vergabeinstitute nicht, was in dieser Richtung...
SAPHIR GmbH | 07.09.2011

"Agile Software-Architektur klingt verdächtig nach SOA"

München, 7. September 2011. "Agile Software-Architektur mag [...] verdächtig nach Serviceorientierter Architektur klingen. Warum auch nicht? Die Idee an und für sich ist ein Schritt in die richtige Richtung. Entscheidend ist es jedoch, über das r...
SAPHIR GmbH | 22.07.2011

SAPHIR: Software-Modellierung ist wichtiger als Implementierung

München, 22. Juli 2011. "Traditionelle Software-Entwicklung ist umständlich und nicht mehr zeitgemäß", so urteilt Knut Lünse, Chief Technology Officer beim Münchner Systemhaus SAPHIR. Grund dafür sei nach Ansicht von Lünse oft auch eine reich...