info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
cit GmbH |

Plattform für sichere Kommunikation in Bayern gestartet - cit liefert technische Basis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


eGovernment-Lösung ermöglicht sichere Online-Kommunikation mit öffentlichen Stellen in Bayern. Anträge zur Unternehmensgründung können direkt verschlüsselt über das Internet eingereicht werden.

Dettingen/Teck, 25.11.2014 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokument-basierte Software, hat mit dem Einsatz der Lösung cit intelliForm die technische Basis für eine neue eGovernment-Plattform in Bayern geschaffen.



Die Plattform für sichere Kommunikation wurde Ende Oktober von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner vorgestellt. Sie wurde vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung entwickelt und ermöglicht eine kostenfreie sichere elektronische Kommunikation zwischen Unternehmen und öffentlichen Stellen in Bayern. Neu an der eGovernment-Plattform ist, dass sich Unternehmer aus dem In- und Ausland nun nicht mehr nur im Dienstleistungsportal Bayern über die für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistung erforderlichen Verwaltungsverfahren informieren können, sondern die entsprechenden Anträge auch gleich verschlüsselt über das Internet einreichen können.



Um das Angebot nutzen zu können, müssen sich die Unternehmer zunächst einmalig registrieren und per Brief und E-Mail authentifizieren sowie ein Fallpostfach für ihr Vorhaben einrichten. Mithilfe dieses Fallpostfachs können sie dann Dokumente und Nachrichten verschlüsselt an die zuständigen Stellen bzw. den gewählten Einheitlichen Ansprechpartner senden und verschlüsselte Antworten erhalten. Eine sichere Kommunikation ist jedoch nur dann möglich, wenn die öffentliche Stelle sich an die Plattform angeschlossen hat und mit einem zentralen E-Mail-Postfach mit dem Verschlüsselungs- und Signaturzertifikat der Bayerischen Verwaltungs-PKI ausgestattet ist.



Mit der neuen Plattform wird nicht nur die EU-Dienstleistungsrichtlinie vollständig umgesetzt, sondern auch der Aufwand für Unternehmer immens verringert. Ein Vorteil der Lösung liegt unter anderem darin, dass sie medienbruchfrei funktioniert, das heißt die Anträge können vollständig online eingereicht werden. Durch die Authentifizierung über Authega wird ein sehr hohes Sicherheitsniveau erzeugt. Darüber hinaus ist der Austausch von Dokumenten über das Fallpostfach in beide Richtungen sicher verschlüsselt. Die Einbindung von Online-Formularen und Assistenten erlaubt darüber hinaus eine dynamische Benutzerführung. So kann der Nutzer zielgerichtet zu den Informationen bzw. Eingaben geführt werden, die im Kontext des jeweiligen Antrags notwendig sind.



Durch die Bündelung der Kommunikation in unterschiedlichsten Verwaltungsvorgängen über den Einheitlichen Ansprechpartner im Dienstleistungsportal entsteht für den Nutzer die Transparenz und Durchgängigkeit, die er sich von einem derartigen Angebot erwartet.



"Mit der Plattform für sichere Kommunikation wurde hier eine sehr komfortable Lösung für künftige Unternehmer in Bayern geschaffen", sagt Thilo Schuster, Geschäftsführer bei cit. "Der Anschluss an die zentrale, landesweite Plattform 'Dienstleistungsportal Bayern' sorgt für ein einheitliches, sicheres und qualitativ hochwertiges Angebot im eGovernment. Der Einsatz von cit intelliForm als technische Plattform hat sich sehr bewährt. Die Lösung bringt eine Vielzahl an vorgefertigten Bausteinen wie Assistenten zur Benutzerführung oder das Management von Dokumenten und Anlagen bereits mit."



Zukünftig soll die Plattform für alle Bürger geöffnet werden, um ihnen eine schnelle und sichere Online-Kommunikation mit den Behörden in Bayern zu ermöglichen.



Hier gelangen Sie zum Dienstleistungsportal Bayern:

www.dienstleistungsportal.bayern.de



Die Lösungen im Bereich Formularmanagement, Fallmanagement und Antragsmanagement für die öffentliche Verwaltung und Unternehmen finden Sie hier: http://www.cit.de/loesungen



Weitere News im Kontext von Formularmanagement, mobilen Anwendungen, E-Government oder Fall-Management finden Sie hier: http://www.cit.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Mühl (Tel.: +49 7021 / 950 858 -65), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 504 Wörter, 4432 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: cit GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von cit GmbH lesen:

cit GmbH | 04.11.2016

Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen - Der Anfang vom Ende nativer Unternehmens-Apps

Dettingen/Teck, 8.11.2016 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, bestätigt die von den Gartner-Analysten veröffentlichte Prognose, dass mobile Apps für Unternehmen in naher Zukunft an Bedeutung verlieren werden un...
cit GmbH | 10.10.2016

Das Ende von PDF-Eingabeformularen erfordert neue Wege in Kommunen

Dettingen/Teck, 12.10.2016 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, rät Kommunen, sich rechtzeitig um alternative Wege zum PDF-Eingabeformular zu bemühen, das bis zum Jahresende nicht mehr zum elektronischen Ausfüll...
cit GmbH | 11.05.2016

Beihilfeportal basierend auf cit-Technologie enorm erfolgreich

Dettingen/Teck, 11.05.2016 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, freut sich über den enormen Erfolg des auf cit-Software basierenden Beihilfe-Onlineverfahrens des Landesamts für Besoldung und Versorgung Baden-Wür...