info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ORM Fachstagung |

Interne Ressourcen beim On- und Offboarding aktivieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Fachtagung zum Organizational Resource Management (ORM) in Lingen


Am 28. November 2014 wird bei einer ORM Fachtagung auf dem Campus Lingen der Hochschule Osnabrück diskutiert, wie die bewusste Begleitung von Ein- und Ausstiegsphasen von Mitarbeitern neue Perspektiven für die Unternehmensentwicklung ermöglichen kann. Dafür ist ein funktionsübergreifendes Konzept notwendig, um ein Kompetenzgerangel zwischen Personal- und Kommunikationsabteilung zu verhindern.



Insgesamt 17 Experten aus Wissenschaft und Praxis werden sich in mehreren Diskussionsrunden damit auseinandersetzen, wie einerseits das Potenzial neuer Mitarbeiter optimal eingesetzt werden soll und andererseits das Wissen ausscheidender Mitarbeiter dem Unternehmen erhalten bleiben kann. Den rund 70 Teilnehmern der ORM Fachtagung wird außerdem die Möglichkeit gegeben, mit den Experten eigene Herausforderungen und Erfahrungen im Plenum zu besprechen.

 

Dirk Schulte (Arbeitsdirektor im Unternehmensbereich Grobblech/Profile, Salzgitter AG) wird die Fachtagung mit einem Vortrag über die Notwendigkeit von gezielt geplanten On- und Offboarding-Prozessen eröffnen.

 

Neue Mitarbeiter führen zu Irritationen im sozialen Gefüge von Arbeitsgruppen und Abteilungen. Hiermit verbindet sich aber auch die Chance, vorhandene Routinen neu zu bewerten und Innovationsprozesse anzustoßen., erläutert Prof. Dr. Thomas Steinkamp (Professor für Human Resource Management, Hochschule Osnabrück). Unter seiner Leitung werden Julia Beese (Profiling Consultant, MassineScheffer & Company GmbH), Prof. Dr. Nicole Böhmer (Professorin für Betriebswirtschaftslehre, Hochschule Osnabrück), Dr. Alexandra Krone (Geschäftsleitung Personal & Controlling, Meyer & Meyer Gruppe) sowie Jens Stagnet (Pressesprecher & Projektberater, Wachstumsregion Ems-Achse e.V.) über die Gestaltung von Onboarding-Prozessen diskutieren.

 

Moderiert von Prof. Dr. Susanne Knorre (Unternehmensberaterin und Professorin für Unternehmenskommunikation, Hochschule Osnabrück) werden Prof. Dr. Achim Baum (Professor für Kommunikationsmanagement, Hochschule Osnabrück), Ulrich Fleischer (Leiter Vorstandssekretariat, Sparkasse Osnabrück), Prof. Dr. Lars Harden (Geschäftsführer, aserto GmbH & Co. KG) und Andreas Paschke (Leiter Organisationsentwicklung, Röchling Engineering Plastics SE & Co. KG)  ihre Erfahrungen austauschen, wie die bewusste Begleitung von Mitarbeitern beim Offboarding aussehen sollte. Knorre weist daraufhin: Wenn Mitarbeiter gehen, dann werden zwei Folgen meistens unterschätzt: Zum einen der damit verbundene Verlust von Wissen, zum anderen die dadurch ausgelösten internen Deutungen und Meinungsbildungen. Beides lässt sich aber klug steuern.

 

On- und Offboarding-Prozesse sind nicht trivial. Um so wichtiger ist es, die kontextualen Kommunikationsprozesse zu controllen anders lässt sich deren Effektivität nicht erfassen, verbessern oder belegen. betont Prof. Dr. Felix Osterheider (Geschäftsführer Personal & Arbeitsdirektor, Georgsmarienhütte GmbH, und Honorarprofessor für Kommunikationsberatung, Hochschule Osnabrück). Unter seiner Moderation werden Prof. Dr. Wolfgang Arens-Fischer (Leiter des Instituts für Duale Studiengänge, Hochschule Osnabrück), Christian Blömer (Leiter Medien/Konzernsprecher, EWE AG), Christiane Dirkes (selbstständige Kommunikationsberaterin, Christiane Dirkes communications), Prof. Dr. Christian Schwägerl (Professor für Interne Kommunikation, Hochschule Osnabrück) und Jörn Wunderlich (Corporate Communications Manager, ROSEN Group) auf die Notwendigkeit des Kommunikationscontrollings eingehen sowie die derzeitige Managementpraxis in Bezug auf On- und Offboarding-Prozesse hinterfragen und in den Zusammenhang zum gesamten Unternehmen setzen.

 

Die Fachtagung wird von Masterstudierenden des Studienganges Kommunikation und Management der Hochschule Osnabrück organisiert. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer, Personal- und Kommunikationsmanager sowie in dem Fachgebiet tätige Wissenschaftler und Studierende. Anmelden können sich Interessierte bis zum 28. November auf orm.hs-osnabrueck.de. Für Einzelpersonen kostet die Teilnahme inklusive Verpflegung 49,- Euro, Studierende zahlen 9,- Euro.

 

Nähere Informationen zum Programm und zu den Experten finden Sie ebenfalls auf unserer Website orm.hs-osnabrueck.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Prof. Dr. Thomas Steinkamp moderiert die Diskussions-runde zum Thema Onboarding. Foto: Prof. Dr. Thomas Steinkamp



Web: http://www.orm.hs-osnabrueck.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natalie Schwab, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 490 Wörter, 4393 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ORM Fachstagung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ORM Fachstagung lesen:

ORM Fachstagung | 02.12.2014

Optimale Einbindung von Mitarbeiterwissen eröffnet Unternehmen neue Perspektiven

Das Institut für Kommunikationsmanagement der Hochschule Osnabrück veranstaltete am 28. November 2014 eine Fachtagung auf dem Campus Lingen.   12 Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutierten zunächst in Expertenrunden und anschließend gemei...
ORM Fachstagung | 26.11.2014

Wissen und Potenziale der Mitarbeiter optimal nutzen

Insgesamt 17 Experten aus Wissenschaft und Praxis werden sich in mehreren Diskussionsrunden damit auseinandersetzen, wie einerseits das Potenzial neuer Mitarbeiter optimal eingesetzt werden soll und andererseits das Wissen ausscheidender Mitarbeiter ...
ORM Fachstagung | 23.10.2014

Der eine geht, der andere kommt – Ein- und Ausstiegsphasen von Mitarbeitern systematisch planen

Am 28. November 2014 veranstaltet das Institut für Kommunikationsmanagement der Hochschule Osnabrück eine Fachtagung zum Thema Organizational Resource Management (ORM) auf dem Campus Lingen. Erfahrene Praktiker sowie zahlreiche Vertreter der Wissen...