info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Iland Green Technologies |

ILAND green technologies findet neue Lieferanten für seine flexiblen Solarpaneele

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


ILAND green technologies findet neue Lieferanten für seine flexiblen Solarpaneele

Der Markt für Photovoltaik ist seit knapp fünf Jahren einem täglichen Wandel unterworfen. Die zwei wichtigsten Gründen dafür sind:

1. Die nationalen Regierungen haben ihre Subventionen für die Installation von Solardächern drastisch gekürzt;

2. Die Märkte in Asien setzen die europäischen und amerikanischen Solarpaneelehersteller enorm unter Druck.

ILAND green technologies ist nicht direkt vom Markt für Solardächer abhängig, aber dennoch auf die Hersteller von Solarpaneelen angewiesen. Mit FLEXCELL fand ILAND green technologies seinen ersten Hersteller, der allerdings im Jahr 2012 Konkurs anmelden musste. ILAND green technologies wandte sich in Folge dem amerikanischen Markt zu und fand einen zweiten Hersteller. Dessen Produkte erfüllten allerdings nicht die hohen Qualitätsanforderungen von Kunden wie z.B. dem Militär. Man fand einen weiteren Lieferanten namens XUNLIGHT. XUNLIGHT erfüllte erfreulicherweise die hohen Kundenanforderungen und nach mehreren positiven Tests nahm ILAND green technologies Verhandlungsgespräche mit der Firmenführung von XUNLIGHT auf mit dem Ziel, eine engere Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen herbeizuführen und eine langfristige Lieferung von Solarpaneelen sicherzustellen.

Nach mehreren Monaten intensiver Verhandlungen stellte sich heraus, dass XUNLIGHT massive finanzielle Probleme hatte und die Produktion der Solarpaneele daher nicht fortsetzen konnte.

ILAND green technologies ist damit neuerlich gezwungen, sich nach neuen Lieferanten für flexible Solarpaneele umzusehen. Heute findet sich auch in Asien eine Reihe kleinerer Hersteller von Solarpaneelen; von enormer Bedeutung ist jedoch, dass ein amerikanisches Unternehmen namens GLOBALSOLAR ILAND green technologies in Zukunft mit Solarpaneelen beliefern wird.

Diese Nachricht ist für uns in mehrfacher Hinsicht erfreulich; einerseits bietet sich für ILAND damit die Möglichkeit, in seinen strategischen Märkten NGOs und Militär präsent zu bleiben, andererseits ist das im Jahr 1996 gegründete Unternehmen GLOBALSOLAR der vermutlich wichtigste Marktlieferant für flexible Dünnschichtmodule im Photovoltaiksektor.

Das im Jahr 1996 gegründete Untenrnehmen Global Solar Energy Inc. beliefert den Markt mit leichten, tragbaren Photovoltaikmaterialien, die im Handel, im Siedlungsbau, in der Versorgungsindustrie und auf Regierungsebene Anwendung finden. Das Unternehmen betreibt in Tucson im US-Bundesstaat Arizona derzeit eine Anlage mit einer Produktionskapazität von 40 Megawatt.

In Tucson hat Global Solar gemeinsam mit seinem Partner Solon bereits eine Solaranlage mit 750 Kilowatt (kW) errichtet. Es handelt sich dabei um das größte CIGS-Solarfeld in den Vereinigten Staaten.

Global Solar ist der einzige Hersteller, der CIGS-Photovoltaikzellen (Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid) auf flexiblem Substrat im Vollbetrieb herstellt. Das Aufbringen von CIGS auf flexiblem Substrat aus Edelstahl mittels Roll-to-Roll-Verfahren ermöglicht dem Unternehmen eine innovative und kostengünstige Herstellung durch effiziente Produktion, höheren Durchsatz und verbesserte Materialnutzung. Die kostengünstige Herstellung von Global Solar öffnet den Weg in neue und alternative Märkte, in denen die Nutzung von Solarenergie in der Vergangenheit nicht möglich war, wie z.B. in der gebäudeintegrierten Photovoltaik (BIPV), und unterstützt den Markt für Solarenergie bei seinen Bemühungen, innovativer, anpassungsfähiger und leistbarer zu werden.

GLOBALSOLAR stellt seine Module an den Betriebsstandorten Tucson (Arizona) und Berlin (Deutschland) her. Die BIPV-Module von PowerFLEX®  sind nach IEC 61730, IEC 61646 und UL 1703 zertifiziert.

ILAND green technologies führt derzeit Umstrukturierungsmaßnahmen in seinem Unternehmen durch. Ende des Jahres ist zwar ein Delisting von der Börse in Berlin geplant, ILAND wird den Anlegern aber dennoch die Möglichkeit für eine Neuveranlagung bieten. Anfang nächsten Jahres wird das Unternehmen sein Kapital im US-Markt anbieten. Weitere Informationen zu diesem Thema werden in Kürze folgen.

Über iLand

iLAND green technologies SA (im Folgenden ILAND genannt) wurde im Jahr 2008 gegründet. iLAND stellen "schlüsselfertige" Kits von tragbaren Generatoren (ohne vorherige Installation einsetzbar) her und entwickeln integrierte Lösungen im Bereich der autonomen Solaranlagen (z.B. Markisen). iLAND hat seine Produktentwicklung basierend auf dem Bedarf an vergleichbarer Energie von Kraftstoff-Generatoren und üblichen Aktivitäten vorangetrieben. Die Definition von Projekten zur ländlichen Elektrifizierung in den Schwellenländern sowie die Erfahrungen aus Outdoor-Aktivitäten wie Expeditionen und Erkundungen sind weitere Entwicklungsgrundlagen.

Aussender: iLAND Green Technologies SA

Adresse: route des Maladières 22, 2022 Bevaix

Land: Schweiz

Ansprechpartner: Daniele Oppizzi

Tel.: +41 32 724 81 44

E-Mail: info@iland-solar.com

Website: www.iland-solar.com

ISIN(s): CH0141495942 (Aktie)

Börsen: Freiverkehr in Berlin

Daniele Oppizzi

CEO

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Iland Green Technologies, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1015 Wörter, 15666 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema