info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ADMG Ltd |

Meinung: AP-Konferenz Saigon - Familientreffen ohne Tiefgang

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die letzte Woche in Saigon beendete AP-Konferenz sollte eigentlich Wege aufzeigen, der deutschen Wirtschaft Investitionen und Kooperationen im asiatischen Raum zu ermöglichen.

Doch leider wurde das eigentlich hochinteressante Treffen unter dem Klüngel der sogenannten GBA und EuroCham wieder einmal nur ein "Schmoren im eigenen Saft", ohne wirklich Fortschritte in Sachen Wirtschaftsentwicklung zu erarbeiten.



Wenn sich die Veranstalter schon weigern, namhafte Vertreter der deutschen Wirtschaft oder Standesvertretungen einzuladen und auch zugleich Teile der Deutschen Presse nicht zur Berichterstattung zulassen, darf man sich nicht wundern, dass sich sogar der APA-Chef Hubert Lienhardt dazu derart äusserte, dass er sich für 2015 "kein Familientreffen" wünsche.



In Saigon wird man von den "Deutschen" wohl nicht mehr erwarten dürfen.



Was darf man in Saigon derzeitig erwarten? Einen deutschen Konsul, der scheinbar ohne jede Ahnung von Stil und Form Gastrecht mit Füssen tritt. Vertreter einer sogenannten GBA, die mit Skinhead-Outfit und Bierflasche in der Hand auf Empfängen des Konsulats agieren. Eine EuroCham, die komplett unbedarft scheint und nicht einmal auf Anfragen Deutscher Wirtschaftsverbände antwortet.



Wie soll mit einer derartigen Konstellation, die nur von der eigenen Beweihräucherung lebt, ein vernüftiger Plan oder Massnahmen zur Wirtschaftentwicklung erarbeitet werden?



Solange diese, von verschiedenen Seiten so bezeichneten, unfähigen Strukturen weiterbestehen, wird sich daran auch nichts ändern. Das Wort "Familientreffen" des APA-Chefs kann man durchaus in diese Richtung interpretieren. Dass sich auch der Deutsche Wirtschaftsminister Gabriel vorzeitig vom Empfang der Deutschen Vertretung verabschiedet hat, spricht ja auch nicht unbedingt für diese Veranstaltung.



Zu hoffen bleibt, dass 2015 in Hongkong diese Familienfeier vergessen ist und ein kompetentes Team eine Konferenz auf die Beine stellt, die den Titel Asien-Pazifik-Konferenz auch verdient hat.



Stefan Jacobi



mehr zu diesem und anderen Themen auf AsienZeitung


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stephan Jacobi (Tel.: +84909740900), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2071 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ADMG Ltd lesen:

ADMG Ltd | 05.11.2014

In eigener Sache: Cyberangriff auf die AsienZeitung

Lesen Sie hierzu auch http://asienzeitung.com/laender/china/10-aktuelle-nachrichten/5462-china-startet-massive-cyber-attacken-gegen-die-pressefreiheit Während ein Grossteil der Angriffe direkt von Sezuan in China auf unsere Server gelaufen ist, wu...
ADMG Ltd | 28.10.2014

China startet massive Cyber-Attacken gegen die Pressefreiheit

China startet massive Cyber-Attacken gegen die Pressefreiheit October 28, 2014 Die ADMG Publishing Ltd., Herausgeber der renommierten Asienzeitung.com und zahlreicher weiterer Online-Magazine, ist zum Ziel von massiven Cyber-Attacken geworden, die ...