info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Falco gibt drei neue unabhängige Kandidaten für die Wahl ins Board of Directors bekannt und zieht Aktionärsrechteplan zurück

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Falco Resources


Jeder dieser Kandidaten kann beachtliche Erfolge vorweisen und wird wesentlich zur Ausarbeitung von Falcos Strategie beitragen, so Sean Roosen.



 

(26. November 2014) Falco Resources Ltd. - http://bit.ly/1ueLX4S - (Falco) (TSX.V: FPC) gab heute die Aufstellung von drei neuen unabhängigen Veteranen des Bergbausektors zur Wahl in das siebenköpfige Board of Directors bei Falcos Jahreshaupt- und Sonderversammlung, die für den 23. Dezember 2014 anberaumt ist, bekannt.

 

Jeder dieser Kandidaten kann beachtliche Erfolge vorweisen und wird wesentlich zur Ausarbeitung von Falcos Strategie beitragen, so Sean Roosen, Chairman des Board of Directors von Falco. Wir knüpfen hohe Erwartungen an das Projekt Horne und unseren Grundbesitz bei Rouyn-Noranda. Meines Erachtens sind wir dabei, ein Team zusammenzustellen, das in der Lage ist, bedeutendes Wertsteigerungspotenzial zu erschließen.

 

Neue unabhängige Kandidaten

Alle Kandidaten haben ihre Führungsfähigkeiten angesichts ihrer umfassenden Betriebs- und Managementerfahrungen unter Beweis gestellt. Im Folgenden finden Sie jeweils eine kurze Biografie der neuen Kandidaten.

 

- Claude Ferron (P. Eng.) besitzt mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bergbau und der Mineralaufbereitung. Von 2006 bis 2012 war er COO bei Xstrata Copper Canada (nun Teil der Glencore Canada Corporation), wo er für die Bergbau-, Verhüttungs-, Raffinations- und Wiederaufbereitungstätigkeiten verantwortlich war. Herr Ferron begann seine Laufbahn als Metallurge beim Betrieb Horne und übernahm später eine Reihe von technischen und leitenden Positionen mit zunehmender Verantwortung bei Noranda, Falconbridge und Xstrata.

 

- Luc Lessard ist ein Bergbauingenieur mit 25 Jahren Erfahrung bei der Planung, dem Bau und Betrieb von Minen. Er ist derzeit COO der Canadian Malartic Partnership und war zuvor COO bei Osisko Mining. Er war für die Planung und den Bau der Goldmine Canadian Malartic verantwortlich. Davor war er VP Engineering and Construction bei IAMGOLD und General Manager, Projects bei Cambior Inc.

 

- René Marion ist ein Unternehmer und Bergbauingenieur mit rund 30 Jahren Branchenerfahrung. Von 2007 bis 2012 war er President und CEO von AuRico Gold. In dieser Zeit überwachte er die freundliche Übernahme von Northgate Minerals und die anschließende Erschließung der Mine Young-Davidson bei Kirkland Lake. Zwischen 1995 und 2007 bekleidete Herr Marion verschiedene Positionen mit zunehmender Verantwortung bei Barrick Gold.

 

Jeder dieser Kandidaten hat beachtliche Erfahrung - nicht nur in diesem Sektor, sondern auch im Grünsteingürtel Abitibi, so Herr Mell, President und CEO. Ich begrüße die Anleitung und Unterstützung eines neu besetzten Boards in dieser für Falco sehr aktiven Zeit.

 

Die neuen unabhängigen Kandidaten wurden im Anschluss an einen Boarderneuerungsprozess, der vom Nominierungsausschuss von Falco beaufsichtigt und von Russell Reynolds Associates, einer global tätigen Personalberatung durchgeführt wurde, ausgewählt.

 

Amtierende Kandidaten und ausscheidende Board-Mitglieder

 

Die amtierenden Board-Mitglieder, die zur Wiederwahl aufgestellt sind, sind:

 

- Sean Roosen ist Chairman und CEO von Osisko Gold Royalties. Davor war er President und CEO von Osisko Mining, einem Unternehmen, das er mitbegründete und von einem Junior-Explorationsunternehmen zu einem führenden mittelgroßen Goldproduzenten entwickelte. In diesem Zeitraum war Herr Roosen für die Ausarbeitung der Genehmigungs- und Finanzierungsstrategie mit dem Ziel, die 1 Milliarden $ teure Mine Canadian Malartic in Produktion zu bringen, verantwortlich. Im Laufe seiner Karriere hielt er zahlreiche Positionen im Bergbausektor im In- und Ausland inne.

 

- Trent Mell war vor seinem Eintritt in Falco im Juli 2014 Executive Vice President von AuRico Gold. Er besitzt umfassende Erfahrung auf den Gebieten Unternehmensfinanzen und Transaktionen, nachdem er im Bergbausektor mehr als 2 Milliarden $ aufgebracht hat und an mehr als 100 Transaktionen beteiligt war. Herr Mell begann seine Laufbahn als Fachjurist für Wertpapiere bei Stikeman Elliott LLP, bevor er sich dem Bergbausektor zuwandte. Er war in verschiedenen Funktionen mit zunehmender Verantwortung für Barrick Gold, Sherritt International und North American Palladium tätig.

 

- Paul-Henri Girard verfügt über mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung und war zuletzt Vice-President Canadian Operations bei Agnico Eagle Mines. Während seiner 25-jährigen Laufbahn bei Agnico war er maßgeblich an der Erschließung der Mine LaRonde und der Entwicklung der Minen Goldex und Lapa in Quebec beteiligt. Herr Girard war Mitglied des gehobenen Managements, das für das Wachstum von Agnico Eagle von 400 auf über 4.000 Angestellte zum Zeitpunkt seines Rücktritts im Jahr 2012 verantwortlich war.

 

- Jim Davidson ist ein Chartered Accountant (beeidigter Wirtschaftsprüfer) und einer von Falcos Mitbegründern. Er ist ehemaliger CFO von Great Western Minerals Group Ltd. und Athabasca Potash Ltd., einem Unternehmen, das von BHP Billiton erworben wurde. Zudem hatte er verschiedene Positionen im gehobenen Management und in der Projektbuchhaltung bei Weyerhaeuser Company in den Vereinigten Staaten und Kanada inne.

 

Dr. Mike Byron und Gord Neal, zwei Mitbegründer des Unternehmens, werden sich bei der Jahreshauptversammlung nicht zur Wiederwahl in das Board stellen. Dr. Byron wird jedoch seine Tätigkeit als Vice President, Exploration fortsetzen. Das Board möchte beiden für ihre Führungsstärke und ihren Beitrag zum Wachstum von Falco danken.

 

Rückzug des Aktionärsrechteplans

 

Falco gab heute ebenso bekannt, dass sein Board of Directors beschlossen hat, den am 14. Juli 2014 übernommenen Aktionärsrechteplan zurückzuziehen. Dieser Rechteplan wurde von der TSX Venture Exchange genehmigt und bedurfte der Ratifizierung durch die Aktionäre. Der vorherige, von den Aktionären am 5. Dezember 2013 bewilligte Rechteplan wird weiter gültig sein.

 

Über Falco

 

Falco Resources Ltd. (TSX-V: FPC) ist einer der größten Claim-Besitzer in der kanadischen Provinz Quebec mit ausgedehntem Grundbesitz im Abitibi Greenstone Belt (Grünsteingürtel). Falco besitzt 72.800 Hektar Land im Bergbau-Camp Rouyn-Noranda, was 70 % des gesamten Camps entspricht und 14 ehemalige Gold- und Buntmetallminen einschließt. Falcos Hauptliegenschaft ist der Horne-Minenkomplex, der von Noranda zwischen 1927 und 1976 betrieben wurde und 11,6 Mio. Unzen Gold und 2,5 Mio. Pfund Kupfer produzierte. Eine erste 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung für die Lagerstätte Horne 5 skizzierte eine anfängliche geschlussfolgerte Ressource von 2,8 Mio. Au-Äquivalent bei 3,46 g/t Au-Äquivalent (25,3 Mio. Tonnen Erz mit 2,64 g/t Au, 0,23 % Cu und 0,7 % Zn für 2,2 Mio. Unzen Au siehe Pressemitteilung vom 4. März 2014 für Einzelheiten).

 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

 

Herr Dean Linden Frau Deanna Kress

Senior Vice President Corporate Communications

Business Development 604.336.6346

425.449.9442 855.238.4671

dlinden@falcores.com dkress@falcores.com

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

Tel. +41 71 3548501

www.resource-capital.ch

 

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen und dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 der Vereinigten Staaten stehen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, schätzt, beabsichtigt, prognostiziert, glaubt oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Prognosen und Chancen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen direkt oder indirekt erwähnt werden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Ergebnissen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, schließen die Verlässlichkeit der in dieser Pressemitteilung angegebenen historischen Daten und auch jene Risiken ein, die in den von Falco auf der SEDAR-Website www.sedar.com eingereichten öffentlichen Dokumenten - darunter auch in jeder MD&A - dargelegt wurden. Obwohl Falco die Annahmen und Faktoren, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, für angemessen hält, sind diese Aussagen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Falls nicht per geltendem Gesetz vorgeschrieben, hat Falco keine Absicht oder Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren.

 

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf Mineralressourcen

 

In dieser Pressemitteilung werden die Begriffe gemessene Ressourcen, angezeigte Ressourcen und abgeleitete Ressourcen verwendet. Wir weisen die Anleger darauf hin, dass diese Begriffe zwar von den kanadischen Regulierungsbehörden anerkannt und gefordert, von der US-Wertpapierbehörde (United States Securities and Exchange Commission) allerdings nicht akzeptiert werden. Abgeleitete Ressourcen sind, was ihre Existenz bzw. wirtschaftliche und rechtliche Förderbarkeit betrifft, mit großen Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Ressourcen, oder auch nur Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht als Grundlage für Machbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Studien dienen. Anleger in den Vereinigten Staaten dürfen nicht davon ausgehen, dass eine komplette bzw. teilweise Umwandlung der gemessenen oder angezeigten Mineralressourcen in Mineralreserven tatsächlich erfolgen wird. Anleger in den Vereinigten Staaten dürfen darüber hinaus auch nicht davon ausgehen, dass sämtliche abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, existieren bzw. aus wirtschaftlicher oder rechtlicher Sicht abbaubar sind.

 

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

 

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1481 Wörter, 14020 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 05.12.2016

TerraX entdeckt 66,7 g/t Gold in Stichproben

  TerraX Minerals Inc. (ISIN:CA88103X1087 / TSX-V:TXR - https://www.youtube.com/watch?v=hs50WUF9_2Q -) gab die Ergebnisse der auf 'Dave's Pond' übertägig gesammelten Proben bekannt. 'Dave's Pond' ist eine neue Vererzungsstruktur, die dur...
Swiss Resource Capital AG | 05.12.2016

Drei neue Kupfer-Goldsysteme auf Altonas ‚Roseby South’-Projekt entdeckt

Altona Mining (ISIN: AU000000AOH9 / ASX: AOH - https://www.youtube.com/watch?v=AM6fcy5MOPg -) veröffentlichte vergangene Woche weitere Ergebnisse der Rückspühl-Bohrungen auf dem Unternehmenseigenen 'Roseby South'-Projekt. 'Roseby South' liegt an...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...