info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
www.steuerberater-pruefung.info |

Wie Sie die Steuerberaterprüfung sicher vorbereiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Besser lernen können auf die Steuerberaterprüfungs-Klausur


Sie wissen, einige Kandidaten für die Steuerberater-Prüfung nehmen anfangs diese Herausforderung der Steuerberterprüfung leider zu leicht. Mit ein bisschen Auswendiglernen sprich "Merken" würde es schon klappen, meinen Viele. Nachdem sie dann das erste Mal wg. mangelnder Lerntechnik-Kenntnisse durchgefallen sind, schlägt der anfängliche Leichtsinn dann oft stark ins Gegenteil um und weicht einer übertriebenen Hochachtung oder gar Panik vor der Steuerberaterprüfung. Fazit: Hochmut kommt vor dem Fall. Aber das muss nicht sein. Es geht auch ganz anders! Ein von http://www.steuerberater-pruefung.info gecoachter Rechtsanwalt und Steuerberater rät, sich nicht verrückt machen zu lassen. Ein gesunder Respekt sei natürlich angebracht, aber Angst sei unnötig. Wichtig sei vor allem, nichts auswendig zu lernen, sondern sich in der richtigen Lerntechnik von http://www.steuerberater-pruefung.info coachen zu lassen.



Lesen Sie, was der Steuerberater übers Lernen für die Steuerberaterprüfung sagte. Die Floskeln müßte man zwar auswendig beherrschen und ganz klar die Gliederungs- und Aufbau-Schemata intus haben, aber auch unbedingt kapieren, WARUM sie so sind und so sein müssen, wie sie sind. Siehe http://www.steuerberater-pruefung.info

Die sog. Fussgängerpunkte seien keine grosse geistige Leistung, aber zum Bestehen doch sehr wichtig. Auch gelte es die Aufbaustruktur bei schwierigen Sachverhalten zu sortieren, indem man das Unbequeme nach hinten schiebe.

Wer naiverweise glaube, nur mit 2 - 4 Monaten Freistellung die Steuerberater-Prüfung bestehen zu können, lebe auf dem Mond. Mindestens seien ein, besser zwei Jahre lang wöchentlich zwei Probeklausuren zu schreiben. Mindestens 100 Klausuren zu schreiben bringe echte Sicherheit und klares Verständnis.

Auswendiglerner (sich "alles merken" Wollende), die dann in den Klausuren ihr Wissen abladen würden, hätten keine Chance. Nur diejenigen, welche die präzisen Fragen genau verstehen und ebenso präzise und vor allem knapp beantworten würden, hätten wenig Probleme, die Steuerberaterprüfung zu bestehen. Siehe http://www.steuerberater-pruefung.info

Dazu gälte es, die Schemata von Bilanz, Einkommen-, Erbschaftssteuer etc. zwar auswendig, aber auch viel mehr echt kapiert zu haben. Das ständige Üben und "Sich-Platt-Sitzen" über 5 - 6 Stunden allwöchentlich sei zwar ziemlich lästig, aber der Schlüssel zum Klausurerfolg. Über 100 Klausuren sollte man also mindestens geschrieben haben, ohne die Lösung vorher zu kennen natürlich.

Kostenlose Lerntipps gibt es unter www.effektiver-lernen.de,

www.klausurbestehen.dewww.steuerberater-pruefung.info und

www.steuerberater-consult.de.

Kostenlose Probestunde per Skype unter 089-649 647 29 oder 0176-2082 6781

Viel Erfolg
wünscht

Hubertus Busse



Web: www.steuerberater-pruefung.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hubertus Busse (Tel.: 089-649 647 29 mobil 0176-2082 6781), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 263 Wörter, 2557 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von www.steuerberater-pruefung.info lesen:

www.steuerberater-pruefung.info | 30.06.2014

Lerntechnik entscheidet die Steuerberaterprüfung - immer!

Wer funktionierende Lernmethoden für seine Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung (siehe http://www.steuerberater-pruefung.info) verwendet, macht es sich bedeutend leichter. Klienten von Hubertus Busse sagen unverblümt, ohne diese f...
www.steuerberater-pruefung.info | 29.06.2014

Wie für die Steuerberaterprüfung grosse Stoffmenge im Griff haben

Sie als sich auf die Steuerberaterprüfung siehe http://www.steuerberater-pruefung.info Vorbereitender, gestandener Steuerberater oder sich auf Wirtschaftsprüferprüfung Vorbereitender sind täglich gezwungen, neue Literatur aufzuneh...