info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH |

Concept-Case

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
7 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Gehäuse und Kunststoffteile selbst online konfigurieren und realisieren.

Als erster Anbieter von Standardgehäusen stellt OKW Gehäusesysteme konfigurierbare Gehäuse und Kunststoffteile als 3D-Modelle online unter www.concept-case.com zur Verfügung. Vorab, haben deutsche Kunden und Interessenten so die Möglichkeit, aus einem Konzept-Gehäuse ihre eigene Elektronikverpackung leicht und ohne großen Aufwand selbst zu realisieren. Auch ohne CAD-Erfahrung oder kostspieliger Software können so Teile in natura als Lasersinterteile hergestellt werden - die Lieferzeit beträgt 2-3 Arbeitstage.



Gehäuse zum Konfigurieren/Drucken

Alle auf www.concept-case.com zur Verfügung gestellten 3D-Gehäusemodelle können über einfache Merkmallisten in der Größe und Ausführung individualisiert werden. Hierzu kann man die Parameter auswählen und mittels Schieberegler-Funktion die gewünschte Größe anpassen, Wandstärken modifizieren und selbst Öffnungen für Kabelanschlüsse einbringen. Im 3D-Viewer sind die vorgenommenen Änderungen nach Neuberechnung stets sichtbar. Nach erfolgreichem Abschluss der Konfiguration können die Modelle direkt bestellt werden. Zusätzlich bietet OKW auch Gehäuselösungen passend zu Normplatinen sowie Zubehörteile zu den Standardgehäusen an.



Die Prototypen werden im Lasersinter-Verfahren hergestellt - dieses ist auch preislich für funktionale Kunststoffteile in Einzelfertigung und Kleinserien geeignet. Bei Bedarf bietet OKW auch individuelle Oberflächenveredelungen an: entgratet/geglättet, flüssigkeits-/ gasdicht versiegelt (Infiltrieren ohne Colorierung), infiltriert mit Colorierung (12 Farben stehen zur Auswahl) oder lackiert, z.B. in grauweiß, RAL 9002.



Generell sind alle Geometrien so ausgelegt, dass alle Teile auch in höheren Stückzahlen

mit einem entsprechenden Werkzeug im Spritzgießverfahren hergestellt werden können.

Als erfahrener Technologiepartner in der Gehäuseentwicklung bietet OKW für jede Stückzahl eine bedarfsgerechte Lösung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Lisa Binninger (Tel.: +49 (0) 6281 404 00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 2253 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH lesen:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH | 04.11.2016

Neue Deckel im Metallic-Look für COM-KNOBS

Durch das edle Erscheinungsbild in einer matt-verchromten Oberfläche erhalten die Drehknöpfe eine besondere Aufwertung. Die COM-KNOBS zeichnen sich durch das ästhetische Design und eine sichere Bedienung dank bewährter Spannzangenbefestigung au...
OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH | 10.05.2016

Vom Standardgehäuse zur individuellen Lösung

Doch auch der Wunsch nach Individualisierung wird durch ein hauseigenes Service-Center garantiert. Die Produkte werden mit allen denkbaren Technologien den speziellen Kundenanforderungen angepasst. Eine Möglichkeit stellt die mechanische Bearbeitun...
OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH | 13.04.2016

Neuer OKW Gehäusekatalog 2016/2017

Zum ersten Mal erscheinen zwei Versionen, ein Gehäusekatalog und eine Bestellübersicht, die mit verschiedenen Inhalten informieren und sich zusammen ergänzen. Alle Neuheiten und Produkterweiterungen sind seit der letzten Ausgabe integriert. Der u...