info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EfficientIP |

Massive Nutzung von Netzzugängen an Hochschulen: EfficientIP schützt vor Hacker-Angriffen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


 

Online-Medien und BYOD gewinnen im Bildungsbereich immer mehr an Bedeutung. Anfälligkeit der Netze steigt dadurch gleichzeitig dramatisch an.



EfficientIP,  ein führender Entwickler und Anbieter von DDI-Lösungen (DNS, DHCP und IPAM - IP Address Management) stellt den SOLIDserver SMART DDI vor die umfassende und leistungsfähige Lösung, die Kontrolle von heterogenen Netzen mit vielen unterschiedlichen IP-basierten Ressourcen VLAN-übergreifend sicherstellt. Somit bietet die Lösung optimalen Schutz vor gefährlichen DDoS-Attacken. Ab sofort gewährt Efficient IP dabei Bildungsinstituten Rabatte auf die Sicherheitslösung.

 

Gerade Netzwerke in Hochschulen und Universitäten sind durch ihre meist heterogene Struktur sicherheitsgefährdet. Viele Netzabschnitte sind in einzelne VLANs aufgeteilt, was häufig auf das organische Wachstum der Infrastruktur zurückzuführen ist. Die weit verzweigte Organisation mit vielen Switches, die isolierte IP-Räume abbilden, bietet einer Universität zwar die Möglichkeit, einzelne Bereiche möglichst autonom zu verwalten. Gleichzeitig verhindert sie jedoch einen zentralen Überblick über die Gesamtheit der aktuell im Netz befindlichen Geräte. Genau das nutzen Hacker und Datendiebe aus, um unbemerkt in Teile dieses Netzes einzudringen und es zu unterwandern. Gefördert wird diese Gefahr noch durch eine meist liberale Policy bezüglich der Nutzung eigener Geräte beispielsweise in WLAN-Hotspots. Durch diese BYOD (Bring Your Own Device)-Politik wird eine Absicherung der Netzbereiche und damit der gesamten Infrastruktur deutlich erschwert.

 

Darüber hinaus ist die oft fehlende, zentrale Vergabe von IP-Adressen ein massives Sicherheitsrisiko für die Hochschulnetze. Denn häufig managen die einzelnen Fachbereiche ihre IP-Adressen weitgehend autark. Das hat zwei Nachteile: Durch die fehlende zentrale Überwachung und Steuerung ist einerseits die Verfügbarkeit eingeschränkt. Andererseits lassen sich Hackerangriffe nicht so effizient bekämpfen, wie es eigentlich erforderlich wäre.

 

Die Lösung von EfficientIP setzt genau an dem Problem der Heterogenität an und bekämpft die damit verbundene fehlende Übersicht aller DNS/DHCP/IPAM und VLANs/VRF mit den zugehörigen Geräten im Netz. Mit einem zentralen Management der relevanten Parameter in einem einzigen Prozess lässt sich der Status schnell ermitteln und somit eine optimale Übersicht schaffen. SOLIDServer SMART DDI bietet ein einheitliches, integriertes Management von IPAM, DNS und DHCP mit VLANs/VRF Organisation und einem Netzwerkgeräte Repository. Die Security-Lösung verfügt über Kapazitäten, um Richtlinien der Hochschulen zu integrieren und anzuwenden. Darüber hinaus ist ein umfangreiches Abstimmungsmanagement der Netzwerk-Struktur integriert. Mit diesen Werkzeugen lassen sich Zugriffsrechte schnell und zentral in allen Bereichen des Netzes anpassen, so dass beispielsweise Zugriffe aus offenen WiFi-Zonen auf sensible Bereiche in Instituten komplett unterbunden werden können. Das Netzwerk kann praktisch remote konfiguriert werden und Rechte lassen sich in einzelnen Bereichen on-the-fly anpassen.

 

 

In den Netzwerken von Bildungseinrichtungen befinden sich zahlreiche sensible Daten. Die Einrichtungen müssen sich daher der hohen Verantwortung bewusst werden, diese Bestände auf der einen Seite bestmöglich zu schützen, ohne auf der anderen Seite die Nutzer zu stark einzuschränken. Die Voraussetzung dafür, dass das gelingt, ist es, sich einen schnellen und zentralen Überblick zu verschaffen. Genau hier setzt der SOLIDserver SMART DDI an. Mit unserer Aktion wollen wir ermöglichen, dass dieses Höchstmaß an Sicherheit für alle Bildungseinrichtungen erschwinglich wird, sagt David Williamson, CEO bei EfficientIP.



Web: http://www.efficientip.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mark Schuepstuhl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 3891 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EfficientIP


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EfficientIP lesen:

EfficientIP | 07.10.2015

Mehr Effizienz für Akademiker: Englische Universität steigert IT-Produktivität mit EfficientIP

Nucleus-Studie belegt: Erhöhte Business-Effizienz dank optimierter Netzwerkinfrastruktur und -sicherheit   Eschborn, September 2015 - Umfangreiche Netzwerke bergen oftmals zahlreiche Möglichkeiten zum Feintuning. Eine große englische Universitä...
EfficientIP | 29.07.2015

Sloth-Attacken: EfficientIP warnt vor neuer, schleichende Alternative zu DDoS-Angriffen

Eschborn, 29. Juli 2015 – Cyber-Angriffe auf Unternehmen und sogar Regierungen sind mit Anbruch des 21. Jahrhunderts regelmäßig in den Medien vertreten. Mit den ständig neuen Formen von Hacker-Angriffen Schritt zu halten, ist dabei eine der grö...
EfficientIP | 01.06.2015

Ralf Geisler neuer Country Manager für die DACH-Region bei EfficientIP

Eschborn, 31. Mai 2015 – EfficientIP, einer der führenden Hersteller für DDI-Lösungen, freut sich über ein neues Teammitglied. Ralf Geisler verantwortet ab sofort die Geschicke von EfficientIP für die DACH-Region und unterstützt damit den ste...