info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ELFIT Projektentwicklung GbR |

Jährlich über 7 Mio. Tonnen CO2 Einspar-Potenzial

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Elektromobilität muss für Bürger vor Ort erfahrbar gemacht werden", so Roger Kehle, Präsident des Gemeindetags BW. Gemeinden und Städte seien prädestiniert, als Treiber für Nachhaltigkeit zu wirken

Sehr schleppend vollzieht sich in Deutschland die Einführung voll elektrisch betriebener PKW's; derzeit sicherlich der Tatsache hoher Anschaffungskosten und geringer Reichweiten geschuldet. Nur selten ersetzt ein rein elektrisch angetriebenes Auto mit maximal 150km Reichweite ein fossil betriebenes. Wer jedoch seine täglichen Erledigungen weder zu Fuß, noch mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigen kann, nutzt zwangsläufig bzw. in gewohnter Weise das Auto. Nun stossen aber alle konventionellen PKW's in Deutschland jährlich über 100 Mio. Tonnen CO2 aus, mit nachteiligen Auswirkungen auf die Umwelt und unsere Gesundheit. Alternativ zum herkömmlichen Auto gibt es inzwischen umweltfreundlichere Mobilitätsformen, insbesondere für bis zu 34% der Bevölkerung, die auf dem Land lebend damit Geschäfte, Gaststätten, Ärzte, Schulen, Behörden etc. ohne PKW, Taxi oder sonstige Fahrdienste erreichen können. Wer schon immer gesundheitsbewußt Rad fuhr, künftig bzw. im reiferen Alter sicherer, bequemer, klimabewußt mobil bleiben möchte, kann z.B. mit der neuen ELFIT e-Hybrid Generation, einer innovativen Fahrzeugklasse zwischen Fahrrad und Auto, seinen aktiven Beitrag zur Energiewende leisten. Mit einem dergestalt veränderten Mobilitätsverhalten könnten bis zu 7% der schädlichen CO2 Belastungen einerseits und bis zu 5% der jährlichen Kosten zur Gesunderhaltung eingespart werden. Die Vielzahl der Studien über den Nutzen täglichen Radfahrens belegen dies überzeugend hinsichtlich der Vermeidung und Behandlung vieler Leiden aufgrund von Bewegungsmangel und Umweltbelastungen.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rolf Hueber (Tel.: 01636157282), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 220 Wörter, 1791 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema